Fachangestellte*r für Medien und Informationsdienste (m/w/d)

Hamburger Kunsthalle

Hamburg

Bewerbungsende: 30.11.2022

Die Hamburger Kunsthalle sucht zum 01.02.2023 eine*n Fachangestellte*n für Medien und Informationsdienste Fachrichtung Bibliothek unbefristet in Vollzeit.

Die Bibliothek der Hamburger Kunsthalle ist die bedeutendste norddeutsche wissenschaftliche Spezialbibliothek zu Kunstwissenschaft. Als Präsenz- und Magazinbibliothek bietet sie Informationsmöglichkeiten vor allem zu den Sammlungsgebieten der Hamburger Kunsthalle – Bildende Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Der Gesamtbestand umfasst ca. 210.000 Medieneinheiten. Ebenfalls zur Bibliothek gehört ein umfangreiches Archiv. Die Bibliothek ist historisch eng mit dem Kupferstichkabinett verbunden und hat einen gemeinsamen Studiensaal.

Zu Ihren Aufgaben gehören u. a.:

  • Bestandsaufbau: Verwaltung der Zeitschriftenabonnements, Verwaltung der Auktionskataloge, Annahme und Verteilung eingehender Medien
  • Aufsicht im Studiensaal und Benutzerdienst: Einführungen in die Bibliothek, Ausleihe, Fernleihe, allgemeine und bibliographische Auskunftserteilung,
  • Bestandserschließung: Inventarisierung (Kauf, Geschenk, Tausch, Beleg), Kurzkatalogisierung aller Medien
  • technische Buchbearbeitung, Bestandserhaltung, Öffentlichkeitsarbeit: Durchführung von Sonderaktionen

Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten umfassen idealerweise:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung als Fachangestellte / Fachangestellter für Medien-und Informationsdienste Fachrichtung Bibliothek bzw. Bibliotheksassistentin / Bibliotheksassistent
  • Grundlegende Kenntnisse in der Katalogisierung (RDA)
  • Sicherer Umgang mit aktuellen IT-Anwendungen, Kenntnisse elektronischer Datenbanken und Erfahrung mit Bibliothekssoftware (K10Plus, ACQ)
  • Dienstleistungsorientierung, sorgfältige und selbständige Arbeitsweise, hohe Kommunikationskompetenz und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen
  • Interesse an Geschichte, Kunst und Museumswesen sowie gute Kenntnisse der englischen Sprache sind von Vorteil

Die Hamburger Kunsthalle strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Stadt auch bei ihren Beschäftigten widerspiegelt. Wir begrüßen die Bewerbungen aller Menschen, unabhängig ihrer Herkunft, fördern die Gleichstellung der Geschlechter und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden. Es handelt sich um ein unbefristetes Anstellungsverhältnis. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 6 TV-AVH. Ihre Fragen beantwortet Ihnen Frau Marion Blicke (Tel. 040/428 131 263).

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ohne Foto mit Lebenslauf und Zeugnissen bis zum 30.11.2022 per Mail an bewerbung@hamburger-kunsthalle.de (maximal 3 MB, Anhänge nur als PDF) oder an die folgende Adresse:

Hamburger Kunsthalle,
Stiftung öffentlichen Rechts
Glockengießerwall 5, 20095 Hamburg

Bewerbungen in anderen Formaten als PDF und größer als 3 MB werden nicht berücksichtigt.

Wenn Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Umschlag bei.

Wir erheben für das Ausschreibungsverfahren nur personenbezogene Daten, die für den Bewerbungsprozess relevant sind und beachten dabei die gesetzlichen Bestimmungen. Mehr Informationen finden Sie unter www.hamburger-kunsthalle.de/datenschutzerklaerung.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.11.2022