Fotorestaurator/in (m/w/d)

Stiftung Deutsches Historisches Museum

Berlin

Bewerbungsende: 14.10.2022

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab 9. Januar 2023 eine unbefristete Stelle als

Fotorestaurator/in (m/w/d)

im Fachbereich Restaurierung, welche neu eingerichtet wurde, zu besetzen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (29,25 h/ Woche).

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 TVöD-Ost bewertet. Dienstort ist Berlin-Mitte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • konservatorische Betreuung des Sammlungsbestandes der Sammlung Bild, Fotosammlung und Bildarchiv
  • Erstellen von Konzepten im Bereich der präventiven Konservierung unter Berücksichtigung sammlungs- oder materialspezifischer Gesichtspunkte
  • Konzepterstellung für konservatorische und restauratorische Maßnahmen auf der Grundlage von technologischen Voruntersuchungen und Durchführung von Tests am Objekt
  • Durchführen von konservatorischen und restauratorischen Maßnahmen an Objekten mit weniger komplexen und komplexem Schadensbild, inkl. deren Dokumentation, Vorbereitung und Betreuung von externen Vergabeverfahren
  • Erstellen von Gutachten und Beraten zu umfassenden restauratorischen, konservatorischen oder kunsttechnologischen Fragestellungen
  • Konservatorische Betreuung von Objekten beim Ausstellungsauf- und -abbau, Erstellen von detaillierten Zustandsprotokollen von empfindlichen und weniger empfindlichen Objekten einschließlich deren Installierung
  • Fachspezifische Bearbeitung von nationalem und internationalem Leihverkehr inkl. Kommunikation mit Leihnehmern bezüglich Ausstellungspräsentation u. ä., konservatorische Bewertung der Ausleihfähigkeit, Erstellen von detaillierten Leihprotokollen, ggf. Restaurierung, Ausstellungs- und Transportvorbereitung
  • Übernahme von Aufgaben als Ausstellungskurier*in für die Begleitung von Objekten ins In- und Ausland
  • Vorbereitung von Restaurierungsvergaben
  • Ausbildung von Studierenden der Fotorestaurierung

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Restaurierung/ Konservierung, Schwerpunkt Fotografie
  • praktische Erfahrungen in der Fotorestaurierung, Erfahrung bei der Erstellung von Konservierungs-und Restaurierungskonzepten und deren Umsetzung, Erfahrungen im Ausstellungsaufbau und in der Museumsarbeit
  • Sicherer Umgang mit museumsspezifischen Datenbanken und den Microsoft-Office-Programmen
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, idealerweise auch in einer weiteren Fremdsprache

Wünschenswert sind:

  • zusätzliche Kenntnisse zu Testverfahren zur Identifizierung von Negativmaterial
  • Bewusstsein und Offenheit gegenüber kulturellen Aspekten musealer Sammlungen
  • Freundlicher, sicherer Umgang einerseits mit Ausstellungskurier*innen aus dem In- und Ausland und andererseits im Auftreten als Ausstellungskurier*in andernorts im In- und Ausland
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit, sehr gutes Planungs- und Organisationsgeschick

Zur Steigerung der Repräsentanz kultureller Vielfalt in der Stiftung Deutsches Historisches Museum sind Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten ausdrücklich erwünscht. Die Stiftung Deutsches Historisches Museum fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter nach dem Bundesgleichstellungsgesetz sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine diskriminierungsfreie Arbeitsumgebung hat für uns absolute Priorität. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte nach Maßgabe der gesetzlichen Regelungen besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Arbeits-/Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: Fotorestaurator bis zum 14.10.2022 ausschließlich elektronisch an bewerbung@dhm.de.

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung „Nachname_Vorname.PDF“. Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 14.10.2022