Fundverwalter (m/w/d)

Archäologische Sammlung

Kempten (Allgäu)

Stellenausschreibung

Die Stadt Kempten (Allgäu) sucht für das Kulturamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Fundverwalter (m/w/d) für die archäologische Sammlung der Stadt Kempten (Allgäu)

Es handelt sich um eine bis zum 30.06.2020 befristete Stelle in Vollzeit, die nach EG 5 TVöD bewertet ist.

Die Stadt Kempten (Allgäu) blickt zurück auf eine über 2000jährige Besiedlungsgeschichte – Zeugnis davon ist ihre umfangreiche archäologische Sammlung. Im Vorfeld der Einrichtung eines neuen zentralen Fundmagazins der derzeit auf mehrere dezentrale Standorte verteilten archäologischen Sammlung sind vorrangig folgende Arbeiten durchzuführen:

  • Sichtung und Standorterfassung der derzeit auf mehrere Standorte verteilten Archäologischen Sammlung
  • Eingabe von Objektdaten in das neu eingerichtete Archäologiemodul der Museumsdatenbank VINO
  • Sichten von vorhandenen Daten auf unterschiedlichen Medien (Fundzettel, Inventarbücher, Grabungsdokumentation, etc.) sowie Zusammenführen verschiedener Objektdaten (Originalobjekte, Texte, Daten und Bilder)
  • Prüfen und ggf. Korrigieren der Daten bzw. Fehlerdokumentation
  • Ausführen notwendiger Vermessungs- und sonstiger Prüfarbeiten an den Objekten
  • Anfertigen und Einbinden von Objektfotografien in der Museumsdatenbank
  • organisatorische Unterstützung für den Umzug der Objekte in ein Zentraldepot
  • Versorgung von Neufunden, Fundtransporte
  • Handling, Beschriftung und Verpacken von Objekten nach Vorgaben
  • Betreuung von Anfragen im Bereich Leihverkehr

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung in einem gewerblichen oder handwerklichen Beruf oder sonstige Ausbildung in Kombination mit umfassender Praxis im archäologischen Bereich,
  • Erfahrungen im Umgang mit archäologischem Fundmaterial (v.a. römische Kaiserzeit sowie Mittelalter/Neuzeit)
  • Kenntnisse im Umgang mit Grabungsdokumentation, Fundinventaren und mit Datenbanksoftware sind wünschenswert
  • sicherer Umgang mit der modernen Bürokommunikation (MS Office)
  • handwerkliches Geschick, Fertigkeit im Umgang mit technischen Geräten, Umsicht und Feinfühligkeit im Umgang mit fragilen, unersetzlichen Objekten
  • Bereitschaft zu fachbezogener Fortbildung
  • sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit sowie Organisationsvermögen

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Archäologischen Parks Cambodunum (APC), Frau Dr. Sieler (Tel. 0831/2525-448).

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist ebenso Bestandteil unserer Personalentwicklung wie die Chancengleichheit von Menschen mit Behinderung. Bewerber/innen, die Beruf und Familie vereinbaren wollen, sind uns daher besonders willkommen. Schwerbe­hinderte werden bei ansonsten gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Begrüßt wer­den Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern aller Nationalitäten.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 28.09.2018 an das Personalamt der Stadt Kempten (Allgäu), Rathausplatz 22, 87435 Kempten (Allgäu). Gerne nehmen wir Ihre Bewerbung auch per E-Mail an bewerbung@kempten.de entgegen. Wir bitten um Verständnis dafür, dass nur Bewerbungen angenommen werden können, die dem o. g. Ausbildungsprofil entsprechen und dass Bewerbungsmappen nur zurück geschickt werden können, wenn ein Freiumschlag beigelegt wird.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 28.09.2018