Haus-/Betriebstechniker*in

Museen für Kulturgeschichte Hannover

Hannover

Bewerbungsende: 28.06.2024

Die Landeshauptstadt Hannover sucht eine*n

Haus-/Betriebstechniker*in

EG 07 TVöD

für das Sachgebiet Verwaltung der Museen für Kulturgeschichte Hannover des Fachbereichs Kultur im Hausdienst des neuen Sammlungszentrums.

Zum Museumsverbund „Museen für Kulturgeschichte Hannover“ gehören das Museum August Kestner und das Historische Museum mit seinen zwei Standorten, am Hohen Ufer und im Museum Schloss Herrenhausen und das Sammlungszentrum als weiterer, externer Magazinstandort mit einer Fläche von 20.600 m².

Ihre Aufgaben

  • Eigenverantwortliches Überwachen und Betreuen der gebäudetechnischen Anlagen und Sicherheitseinrichtungen, Kontrollgänge, Mängelaufnahme und Beseitigung
  • Monitoring Raumklima: Wartung, Kalibrierung, Auslesung und Speicherung der Messwerte des stadteigenen Monitoring-Systems; Terminkoordination und Abstimmung mit den nutzenden Bereichen hinsichtlich Auswertung und Analyse der Klimawerte
  • Monitoring Integrated Pest Management (IPM)
  • Wartungsaufgaben (eigenständige Pflege und Wartung aller technischen Geräte (sofern nicht die Wartung durch externe Firmen vorgeschrieben ist), Überwachung von Prüffristen, sowie Beauftragung der Prüfungen, eigenständige Erledigung kleinerer handwerklicher Tätigkeiten)
  • Entgegennahme von Post- bzw. Paketanlieferungen, Terminkoordination für Fremdfirmen und deren Begleitung bei Arbeiten in sensiblen (Depot-)Bereichen, Bestellung Verbrauchsmittel über die zuständige Verwaltungseinheit, Abfallentsorgung, Führung und Sammlung von Betriebsanweisungen, Durchführung von Sicherheitsunterweisungen etc. (inkl. Dokumentation)
  • Technische Unterstützung bei Vor-/Nachbereitung von Veranstaltungen inklusive Ausstellungen, Auf- und Abbau und Durchführung hausinterner Transporte oder Transporte zwischen den Museen und dem Sammlungszentrum

Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten.

Sie verfügen über

  • eine abgeschlossene mindestens 3-jährige handwerkliche oder technische Ausbildung, vorzugsweise aus den Bereichen Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik und über mehrjährige Erfahrungen in Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Gewerken.

Ihre Kompetenzen und Fähigkeiten

  • Hohes Interesse und Fähigkeit, in einem Team zu arbeiten
  • Selbstorganisation, eigenständiges Handeln, hohe Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative
  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit im Schichtdienst im Rahmen des Dienstbetriebs und Bereitschaft zur Teilnahme an Schließdiensten und Rufbereitschaftszeiten auch an Wochenenden und außerhalb der üblichen Arbeitszeiten.
  • Bereitschaft, sich in die Felder Öko-Audit-, Brandschutz- und Sicherheitsbeauftragte einzuarbeiten
  • gute körperliche Konstitution zur Wahrnehmung der Aufgaben
  • gute PC-Kenntnisse, Kenntnisse der gängigen MS-Office-Programme
  • Gender- und Diversitykompetenz
  • Zielstrebigkeit und Einsatzfreude

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe im öffentlichen Dienst
  • einen sicheren Arbeitsplatz, sowie eine attraktive Vergütung
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr bei einer 5-Tage-Woche
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen eine Jahressonderzahlung
  • eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • im Einzelfall eine Leistungsprämie
  • ein attraktives Job-Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
  • JobRad-Leasing
  • attraktive Sport- und Gesundheitsangebote

Hinweise und Werte

Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe 07 TVöD (A I 2 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)). Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbereich offen.

Die Vollzeitstelle ist zum zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet mit wöchentlich 39 Stunden zu besetzen. Die Stelle ist Teilzeit geeignet. Wir kommen gern mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.

Die Landeshauptstadt Hannover hat das Ziel, die Vielfalt der Bevölkerung auch in der  Stadtverwaltung abzubilden. Sie erkennt damit Vielfalt als wichtigen Teil ihrer  Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein offenes Arbeitsumfeld zu schaffen, das Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft, ihres Alters, ihrer  Behinderung, ihrer Religion sowie ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität gleiche Chancen bietet.

Zur Förderung der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern ermutigen wir gemäß dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz insbesondere Frauen, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Wir bestärken insbesondere Menschen mit einer Migrationsbiografie sich zu bewerben. Weitere Informationen und Hinweise über die Landeshauptstadt Hannover als Arbeitgeberin und das Stellenbesetzungsverfahren finden Sie unter www.Karriere-Stadt-Hannover.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Ganschow (Tel. 0511/168-43197, Andre.Ganschow@hannover-stadt.de) als Ansprechpartner*in zur Verfügung. Für inhaltliche Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Siebert (Tel. 0511/168-45472, Anne-Viola.Siebert@Hannover-Stadt.de).

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte mit Ihrer vollständigen und aussagefähigen Bewerbung bis zum 28.06.2024 unter Angabe der Ausschreibungsziffer 41.30-2024-01-DZ online über unser Bewerbungsportal.

Noch nichts Passendes dabei?

Dann bleiben Sie mit uns im Kontakt. Wir freuen uns auch über Initiativbewerbungen und beraten Sie gern über die vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten.

Für interne Bewerbungen wird auf die geltenden LHH-spezifischen Regelungen verwiesen.

 


Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund.
Vielen Dank!

Bewerbungsende: 28.06.2024