Intendant/in

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Bonn

Bei der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH (Bundeskunsthalle) in Bonn ist ab 01. Dezember 2019 die Stelle der Intendantin / des Intendanten zu besetzen. Kunst und Wissenschaft stehen im Mittelpunkt des vielseitigen Programms der Bundeskunsthalle, die international anerkannte Ausstellungen kreiert und präsentiert, ohne selbst über eine eigene Sammlung zu verfügen. Die Ausstellungen zeigen geistige und kulturelle Entwicklungen in Vergangenheit und Gegenwart von nationaler und internationaler Bedeutung aus den Bereichen bildende Kunst, Kulturgeschichte, Wissenschaft und Technik. Die Bundeskunsthalle erfüllt diese Aufgaben als Zuwendungsempfängerin der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Sie wird als Gesellschaft privaten Rechts von Bund und Ländern getragen.

Die Bundeskunsthalle wird von der Intendantin / dem Intendanten und dem kaufmännischen Geschäftsführer geleitet. Diese vertreten die Bundeskunsthalle nach innen und außen. Sie entscheiden in allen Angelegenheiten der Gesellschaft, soweit nicht nach Gesetz oder Gesellschaftervertrag das Kuratorium oder die Gesellschafterversammlung unmittelbar zuständig sind; sie sind unmittelbar dem Kuratorium und der Gesellschafterversammlung verantwortlich.

Als Intendantin oder Intendant sind Sie zuständig für das künstlerische Programm und die öffentliche Wahrnehmung der Bundeskunsthalle und haben die Rahmen- und Richtlinienkompetenz für die inhaltlichen Angelegenheiten des Hauses. Ihnen obliegt insbesondere die Gesamtkonzeption und die eigenverantwortliche Gestaltung der Programmplanung; außerdem die internationale Weiterentwicklung des Ausstellungsprofils mit den dazugehörenden kommunikativen, publizistischen und vermittelnden Aufgaben. Ihnen werden erstklassige Ausstellungsräume und ein leistungsstarkes Team zur Verfügung stehen.

Die Position ist grundsätzlich auf fünf Jahre befristet zu besetzen. Eine Verlängerung ist möglich. Die Dotierung orientiert sich an der Besoldungsgruppe B 5 der Bundesbesoldungsordnung.

Gesucht wird eine engagierte, fachlich qualifizierte und kreative Persönlichkeit, die nach einem Hochschulstudium durch mehrjährige Tätigkeit in vergleichbaren Institutionen Berufserfahrung gesammelt hat. Daneben sollen sehr gute Kontakte zu Museen unterschiedlicher Sammlungsschwerpunkte im In- und Ausland bestehen und ein Netzwerk mit persönlichen Kontakten zu den ersten Häusern in Europa und USA bereits vorhanden sein. Kulturpolitisches Gespür und strategisches Denken für die Gesamtentwicklung sind ebenso Voraussetzung wie wirtschaftliche Denkweise, Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft sowie Verständnis für Verwaltungszusammenhänge. Hohe kommunikative und soziale Kompetenz sowie Erfahrung in der Führung von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind für die Leitung dieser über die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland hinaus bekannten Einrichtung unabdingbar. Gute Sprachkenntnisse, mindestens selbständige Sprachverwendung der englischen Sprache (Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER)), werden vorausgesetzt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an den Vorsitzenden des Kuratoriums der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH, Herrn Ministerialdirektor Dr. Günter Winands, c/o Ref. K 24 bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Lassen Sie uns Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Prüfungs- und Arbeitszeugnisse, Beurteilungen) zukommen. Bitte legen Sie mit Ihren Unterlagen ein kurzes Konzept (max. 8.000 Zeichen) vor, wie Sie sich die Sicherung der Zukunftsfähigkeit der Bundeskunsthalle vorstellen.

Bitte übersenden Sie die Unterlagen ausschließlich per Mail in einer PDF-Datei bis einschließlich 15.08.2019 an k24.kah@bkm.bund.de. Die Dateien sollten eine Größe von 11 MB nicht überschreiten.

Als Ansprechpersonen bei der BKM stehen Ihnen Herr Dr. Claussen (0228 99 681 13599) sowie Frau Romann (0228 99 681 13512) zur Verfügung.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 15.08.2019