IT- Systemadministrator*in (m/w/d)

Stiftung Jüdisches Museum Berlin

Berlin

Bewerbungsende: 14.07.2022

Das Jüdische Museum Berlin gehört zu den herausragenden Institutionen in der europäischen Museumslandschaft. Mit seiner 2020 neu eröffneten Dauerausstellung und den Wechselausstellungen, seinen Sammlungen, dem Veranstaltungsprogramm und der W. Michael Blumenthal Akademie sowie den digitalen und pädagogischen Angeboten ist das Museum ein lebendiger Ort des Dialogs und der Reflexion jüdischer Geschichte und Gegenwart in Deutschland. ANOHA, die Kinderwelt des JMB, erzählt als spielerisches Erlebnisangebot für Kinder die Geschichte der Arche Noah.

Das Jüdische Museum Berlin – bundesunmittelbare Stiftung des öffentlichen Rechts – sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n IT- Systemadministrator*in

Vollzeit (39 Wochenstunden), Entgeltgruppe 10 TVöD (Bund), befristet auf 2 Jahre

Die Eingruppierung erfolgt nach den persönlichen Voraussetzungen.

In Abhängigkeit von der Bewerberlage kann ggf. eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 1.000 Euro monatlich in Betracht kommen.

Kennziffer 14/2022

Der Bereich Informations- und Kommunikationstechnik stellt die ständige Betriebsbereitschaft der komplexen IT-Systeme und deren reibungslose Arbeitsabläufe im Jüdischen Museum Berlin sicher. Dies beinhaltet die Absicherung des Systems gegen technische Störungen und andere Sicherheitsrisiken, Unterstützung der Bereiche bei der Optimierung IT-gestützter Abläufe, Beschaffung und Beratung bei der Neubeschaffung von Hard- und Software, Unterstützung der Anwender*innen, Betreuung der Telefonanlage und von IT-Projekten.

Ihre Aufgaben

  • Administration, Weiterentwicklung und Optimierung der IT-Server- und Netzwerkinfrastruktur
  • Erstellung von Konzepten, Dokumentationen und Reportings
  • Mitarbeit in IT-Projekten und beim Support
  • Automatisierung von Betriebsabläufen und Dokumentation der entsprechenden Prozesse
  • Ansprechpartner*in zu IT-Fragestellungen für die Fachbereiche des Jüdischen Museums Berlin

Unsere Systemumgebung

  • Cisco Netzwerkinfrastruktur
  • CentoOS/Redhat Linux Server Betriebssystemen
  • VoIP Telefonanlage mit ACDLösung
  • Datenbanken Oracle/SQL-Server
  • Storagessystem
  • Windows Server

Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor/ Diplom (FH)) in der Studienrichtung (Wirtschafts-)Informatik oder in einer vergleichbaren Fachrichtung oder nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Berufserfahrung im beschriebenen Aufgabengebiet
  • Systematische, analytische Arbeitsweise und hohes Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit komplexen IT-Strukturen
  • Hohes Maß an Engagement, Eigenverantwortung, Teamgeist sowie eine ausgeprägte Serviceorientierung
  • Wünschenswert: Kenntnisse im Bereich von Linux Server-Betriebssystemen, Linux und Netzwerktechnik

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit mobil zu arbeiten
  • 30 Tage Jahresurlaub nach TVöD
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL) für Tarifbeschäftigte und vermögenswirksame Leistungen
  • Jahressonderzahlung sowie ein jährliches Leistungsentgelt
  • Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen Ihrer Tätigkeit
  • Zentral gelegener Arbeitsplatz mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • Option eines Jobtickets, das mit 15€ pro Monat vom Arbeitgeber bezuschusst wird
  • Kostenloser Besuch des Jüdischen Museums Berlin für Sie und eine Begleitperson sowie die vergünstigte bzw. kostenlose Teilnahme an Veranstaltungen des JMB

Die Stiftung Jüdisches Museum Berlin fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns ein großes Anliegen. Wir begrüßen Bewerbungen aller Menschen ungeachtet ihrer nationalen, kulturellen, religiösen oder nicht-religiösen Zugehörigkeit. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der ausgeschriebene Arbeitsplatz ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 14/2022 bis zum 14.07.2022 an:

bewerbung@jmberlin.de

Die Unterlagen sind in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max. 10 MB) einzureichen.

Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen maximal drei Monate lang aufbewahrt.

Die Auswahlgespräche werden in der Woche vom 01.08.2022 stattfinden.

Rückfragen zum Verfahren richten Sie bitte an Frau Jaeke unter der Rufnummer 030-25993372.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 14.07.2022