Jurist (m/w/d)

Zentralen Dienste der Staatlichen Museen und Sammlungen

München

Die Zentralen Dienste der Staatlichen Museen und Sammlungen suchen zum 1. Oktober 2020 für das Zentrale Justiziariat eine/n Juristen (m/w/d) unbefristet in Vollzeit.

Die Zentralen Dienste der Staatlichen Museen und Sammlungen sind Schnittstelle und Servicedienst für die Staatlichen Museen und Sammlungen in ganz Bayern. Sie erwartet eine anspruchsvolle Tätigkeit in den Rechtsgebieten Vergaberecht, Steuerrecht, allgemeines Vertragsrecht. 

Zu Ihren Aufgaben gehören

  • Beratung der staatlichen Museen und Sammlungen in allen Angelegenheiten der öffentlichen Auftragsvergabe und des Beschaffungswesens
  • Beratung in steuerrechtlichen Angelegenheiten (insb. Körperschaftssteuer-, Gewerbesteuer- und Umsatzsteuerrecht)
  • Erarbeitung von Vertragsentwürfen (insb. Werk- und Dienstleistungsverträge, Kooperationsverträge mit nationalen und internationalen Partnern)
  • Beratung bei Vertragsstörungen
  • Entwicklung und Fortschreibung von Musterverträgen und -ordnungen

Ihre Voraussetzungen

  • Erstes und Zweites Juristisches Staatsexamen
  • Fundierte Kenntnisse im Zivil- und Öffentlichen Recht
  • Ausgeprägtes analytisches Denkvermögen und rasche Auffassungsgabe
  • Fähigkeit, juristische Lösungen überzeugend und zielgruppengerecht darzustellen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Flexibilität im Umgang mit neuen und/oder wechselnden Aufgaben
  • Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Kommunikationsstärke, Konflikt- und Teamfähigkeit

Wünschenswert sind

  • idealerweise einschlägige Berufserfahrung im Vergabe- und Steuerrecht
  • Interesse an Kunst und Kultur

Wir bieten Ihnen

  • eigenständiges Arbeiten
  • eine interessante, anspruchsvolle Tätigkeit in einem breitgefächerten Aufgabengebiet
  • ein Arbeitsplatz inmitten des Kunstareals im Herzen der Landeshauptstadt München

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die zu besetzende Stelle ist mit der Entgeltgruppe 13-TV-L bewertet.

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganztätige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns wichtig. Daher freuen wir uns auf Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft sowie von Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Haben Sie Fragen?

Für Fragen zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet steht Ihnen gerne Frau Stephanie Niederalt (089 / 23805-241) zur Verfügung.

Bewerben Sie sich:

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte ausschließlich unter www.pinakothek.de/ueber-uns/stellenangebote bis einschließlich 14.08.2020

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 14.08.2020