Kaufmännische Leitung (m/w/d)

Stadtmuseum Berlin

Berlin

Das Stadtmuseum Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, vorbehaltlich der Mittelbewilligung durch das Land Berlin, befristet bis zum 31. Dezember 2024 und in Teilzeit (20 Wochenstunden) eine Kaufmännische Leitung (m/w/d) für das Modellprojekt „Postkoloniales Erinnern in der Stadt“, Entgeltgruppe 12 TVöD (50%) / Tarifgebiet Ost.

Das Stadtmuseum Berlin ist eines der größten kulturgeschichtlichen Museen Deutschlands. In derzeit fünf Häusern und einem Zentraldepot bewahren und vermitteln ca. 300 Menschen Berliner Kultur und Geschichte von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Gegenwart. Die einzigartige Sammlung umfasst mehrere Millionen Objekte zur Kunst, Kultur und Geschichte der Stadt.

Mit der Eröffnung des Humboldt Forums wird die Stiftung Stadtmuseum Berlin zudem die Berlin Ausstellung betreiben. Die Ausstellung wird Berlin in der Welt zum Thema machen und ein Ort voller Entdeckung, Kommunikation und Partizipation sein.

Das Modellprojekt „Postkoloniales Erinnern in der Stadt“ beleuchtet von Anfang 2020 bis Ende 2024 mit dekolonialen Ausstellungen, Veranstaltungen und einem jährlichen Kulturfestival in unterschiedlichen Stadtbezirken die Berliner Kolonial-geschichte und setzt sich mit deren problematischen Nachwirkungen bis in die heutige Zeit auseinander. Zudem entwickelt das Projekt eine Online-Karte, die koloniale und postkoloniale Erinnerungsorte in Berlin und anderenorts in Deutschland mit ihren Bezügen zu ehemaligen Kolonien sowie deren Verbindungen dokumentiert.

„Postkoloniales Erinnern in der Stadt“ wird von einem Verbund aus den drei Nichtregierungsorganisationen Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) e.V., Each One Teach One (EOTO) e.V. und Berlin Postkolonial e.V. sowie dem Stadtmuseum Berlin getragen und vom Landesnetzwerk Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER) e.V. unterstützt. Zudem ist eine enge Zusammenarbeit mit bezirklichen und städtischen Museen geplant. Gefördert wird das Modellprojekt von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und der Kulturstiftung des Bundes. Das Stadtmuseum Berlin ist gegenüber dem Land Berlin und der Kulturstiftung des Bundes Empfänger der für das Projekt bewilligten Mittel.

Ihre Aufgaben

  • Verantwortung für Finanzplanung und Controlling des Gesamtprojektes einschließlich aller Teilprojekte
  • Verwaltung und Bewirtschaftung der bewilligten Projektmittel gemäß BHO und LHO
  • Personal- und Zeitplanung für das Gesamtprojekt in enger Zusammen-arbeit mit der inhaltlichen Leitung/Gesamtkoordination
  • Rechnungsprüfung
  • Vertragsrecht, Vertragsgestaltung, Urheberrecht und Datenschutz-bestimmungen
  • Steuerung der Ausschreibungen
  • Verantwortung für Steuern und Sozialabgaben
  • Organisation des finanziellen Berichtswesen der beteiligten Träger und Kooperationspartner*innen
  • regelmäßige finanzielle Berichterstattung an den Lenkungsausschuss und die Projektkoordination
  • Erstellung von Verwendungsnachweisen, insb. Finanzberichte für die Fördermittelgeber
  • Kontaktstelle für Programmabrechnung und Verwaltung des Projekts für das Stadtmuseum Berlin und die Fördermittelgeber
  • Einwerbung weiterer Drittmittel und deren Bewirtschaftung
  • Schlussabrechnung nach Projektende

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Betriebs- oder Rechtswissenschaften
  • Leitungserfahrungen in anderen Wissenschafts- oder Kulturinstitutionen
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen und öffentlichen Akteuren
  • hohe Belastbarkeit, Kommunikations- und Motivationsfähigkeiten
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement
  • Diversitätskompetenz
  • Verhandlungs- und Textsicherheit in der deutschen Sprache (C2), sehr gute Englischkenntnisse (C1)

Was wir Ihnen bieten

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • enge Zusammenarbeit mit der migrantisch-diasporischen und postkolonialen Zivilgesellschaft Berlins und ausgewählten Bezirksmuseen
  • individuelle Weiterbildungsangebote
  • tarifliche Bezahlung nach Entgeltgruppe 12 TVöD (50%) VKA / Tarifgebiet Ost (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes – Vereinigung Kommunaler Arbeitgeberverbände), die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen
  • einen Arbeitsplatz in Berlin-Mitte

Wie Sie sich bewerben

Für die Stiftung Stadtmuseum Berlin hat eine diskriminierungsfreie und -bewusste Arbeitsumgebung eine hohe Priorität. Wir freuen uns aus diesem Grund ausdrücklich über Bewerber*innen marginalisierter Perspektiven. Wir fördern und gewährleisten die Gleichstellung aller Geschlechter nach dem Berliner Landesgleichstellungsgesetz. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die genannten Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Bewerbungen von anerkannten Schwerbehinderten oder ihnen gleichgestellten schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 01. Juni 2020 unter Angabe der Kennziffer 17/2020 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und ggf. Kündigungsfrist) ausschließlich per E-Mail an: bewerbung@stadmuseum.de

Bitte fügen Sie als Anlagen zu Ihrer Bewerbung ausschließlich Dokumente im PDF-Format bei. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ihnen ein frankierter Rückumschlag beiliegt. Durch die Bewerbung entstehende Reisekosten werden von uns nicht erstattet.

ACHTUNG: Die Bewerbungsgespräche werden wegen der Ausnahmesituation aufgrund der Corona-Pandemie möglicherweise per Video-Konferenz geführt (System Cisco Webex). Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihr Einverständnis zu dieser Form der Personalauswahl.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 01.06.2020