Koordinator*in Veranstaltungen

Futurium gGmbH

Berlin

Das Futurium in Berlin lädt seine Besucher*innen seit der Eröffnung im September 2019 dazu ein, sich mit Zukunftsfragen zu beschäftigen. Ausstellungen, Lab und Veranstaltungsprogramm bieten Einblicke in verschiedene Zukünfte, die schon heute in Hochschulen, Forschungseinrichtungen und nicht zuletzt in den Köpfen der Menschen entstehen. Zugleich versteht sich das Haus als Ort des Dialogs über die Gestaltung von Zukunft.

Träger des Hauses ist die Futurium gGmbH, deren Gesellschafter die Bundesrepublik Deutschland (vertreten durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung), deutsche Wissenschaftsorganisationen, führende Unternehmen sowie Stiftungen sind.

In der Trägergesellschaft der Futurium gGmbH ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet auf zwei Jahre, die folgende Position in Vollzeit zu besetzen: Koordinator*in Veranstaltungen

Als Koordinator*in für Veranstaltungen sind Sie zuständig für die Organisation und Durchführung von Eigenveranstaltungen vielfältiger Art. Diese reichen von niedrigschwelligen Formaten wie einem Kneipenquiz über partizipative spielerische Veranstaltungen wie bspw. Planspiele oder Science Slams bis zu klassischen Formaten wie einer Podiumsdiskussion oder Vorlesung. Präsentiert werden die Veranstaltungen digital, hybrid oder auch analog. Jährlich sind durch das Team bis zu 65 Veranstaltungen durchzuführen, wobei sich diese sowohl in Einzelveranstaltungen als auch in 2-3 jährliche Themenwochenenden aufteilen.

Zu den Aufgaben zählen insbesondere:

  • Projektmanagement
  • Organisatorische Vorbereitung und Umsetzung von digitalen, hybriden und Präsenzveranstaltungen
  • Koordination von Dienstleistern, insbesondere der Agentur für Veranstaltungsdienste
  • Steuerung der operativen Abläufe, und Überwachung des reibungslosen Veranstaltungsablaufs
  • Kostenüberwachung und Abrechnung
  • Erstellung von Kalkulationen
  • Schnittstellenbildung zu externen Gewerken und den Bereichen „Programmkonzeption“, „Technik“
  • Unterstützung bei der Erstellung von Vergabeunterlagen
  • Allgemeine administrative Tätigkeiten, Terminkoordination

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit folgendem Profil:

  • Abgeschlossenes Studium (FH/Bachelor) vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Veranstaltungsmanagement oder vergleichbare Qualifikation
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im Veranstaltungsmanagement
  • Erfahrungen in der Umsetzung von digitalen Veranstaltungen
  • Sehr gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
  • Hohe Serviceorientierung
  • Eigeninitiative, Flexibilität und Freude an Teamarbeit
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit Standard-Software, insbesondere MS Office
  • In seltenen Fällen Einsatzbereitschaft bei Veranstaltungen auch in den Abendstunden und am Wochenende

Die Vergütung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis EG 9b TVöD zzgl. der im Bereich des öffentlichen Dienstes üblichen Leistungen.

Die Futurium gGmbH gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 16.05.2021 ausschließlich elektronisch an:

Futurium gGmbH
Leiterin Besuchs- und Veranstaltungsservice
Frau Oksana Ronis
Alexanderufer 2
10117 Berlin

E-Mail: bewerbungen@futurium.de

Bewerbungen bezeichnen Sie bitte im Betreff wie folgt: “Nachname_Bewerbung KV“.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsprozesses (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO). Bei Nichteinstellung werden Ihre personenbezogenen Daten nach einer Frist von 6 Monaten ab Absageschreiben gelöscht.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 16.05.2021