Künstlerische*r Direktor*in (m/w/d)

Stiftung Deutsche Kinemathek

Berlin

Bewerbungsende: 23.06.2024

Die Stiftung Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen ist eine der führenden Einrichtungen Europas, die sich der Bewahrung und Reflexion des audiovisuellen Erbes widmet. Mit einer ständigen Ausstellung zur deutschen Film- und Fernsehgeschichte, Wechselausstellungen, einem vielfältigen Bildungs- und Veranstaltungsprogramm, Filmreihen und -festivals, ermöglicht die Kinemathek spannende Begegnungen mit der Welt der bewegten Bilder. Die Archive und eine Fachbibliothek machen sie zu einem bedeutenden Ort für Wissenschaft und Forschung. 2025 zieht die Deutsche Kinemathek vom Potsdamer Platz ins E-Werk – ein Zwischenquartier bis zur Fertigstellung eines geplanten Filmhauses, wo der Dialog über filmische Kunst- und Kulturgeschichte in bewährten und neuen Formaten fortgesetzt wird.

Für die übergreifende Funktion unseres Hauses suchen wir eine*n

Künstlerische*n Direktor*in (m/w/d)

Die Funktion am Dienstort Berlin ist ab dem 01.05.2025 befristet auf fünf Jahre bis zum 30.04.2030 in Vollzeit zu besetzen. Verlängerungen, ggf. auch ein Vorvertrag sind möglich.

Ihre Aufgaben

Sie sind für die zukunftsgewandte künstlerische wie programmatische Gesamtausrichtung der Stiftungsarbeit selbständig verantwortlich. Sie setzen entsprechende Impulse, initiieren und gestalten notwendige Prozesse für die künstlerische und programmatische Weiterentwicklung der Stiftung. Gemeinsam mit dem Verwaltungsdirektor verantworten Sie als Vorstand die Geschäfte und die laufende Verwaltung der Stiftung sowie deren organisatorische Fortentwicklung. Eine besondere Herausforderung des Gesamtvorstands ist die Etablierung der Institution im Zwischenquartier mit gleichzeitiger Planung des neuen Filmhauses, dessen Fertigstellung in 2035 vorgesehen ist.

Im Einzelnen obliegen der Künstlerischen Direktion folgende Aufgaben:

  • Entwicklung und Umsetzung der strategisch-inhaltlichen Leitung der Stiftung mit Ihren Fachabteilungen und -bereichen;
  • Innovative Weiterentwicklung der Programmatik und der zahlreichen Vermittlungsangebote der Stiftung unter Berücksichtigung von gesellschaftsrelevanten Themen und Trends;
  • Inhaltliche und räumliche Konzeption und Gestaltung eines neuen Filmhauses und dessen kontinuierliche Weiterentwicklung;
  • Impulssetzung für die Steuerung der zahlreichen notwendigen Transformations- und Reformprozesse, mit denen auf die gesellschaftlichen Herausforderungen reagiert und reflektiert wird;
  • Verankerung der Deutschen Kinemathek als eine der bedeutendsten Einrichtungen zu Geschichte und Gegenwart des Bewegbildes einschließlich ihrer Rolle in der Erinnerungskultur einer demokratisch-pluralistischen Gesellschaft;
  • Erhöhung der Wahrnehmung ihrer Angebote in der Breite der Gesellschaft;
  • Profilierung und Weiterentwicklung der Institution durch innovative und experimentelle Formate im Zwischenquartier und am neuen dauerhaften Standort einschließlich Einbindung neuer Publikumsschichten;
  • Vorbereitende inhaltliche Gestaltung des neuen Filmhauses sowie weitere Stärkung der nationalen und internationalen Bedeutung der Deutschen Kinemathek;
  • Sektionsleitung Retrospektive/Classics bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin (Berlinale);
  • Repräsentation der Stiftung in relevanten Gremien in Politik, Verbänden, Stadtgesellschaft, Fachwelt und Wissenschaft.

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium bevorzugt mit Promotion, vorzugsweise in Film-, Kultur- oder Medienwissenschaften, Kunstgeschichte bzw. einem verwandten geisteswissenschaftlichen Bereich;
  • Mehrjährige Berufserfahrung idealerweise in einer entsprechend vergleichbaren Führungsposition im Bereich der Kultur- und Medienbranche;
  • Ausgezeichnete Vernetzung im nationalen und internationalen Museums-, Film- Fernseh- sowie Kulturbereich;
  • Befähigender, vertrauenswürdiger und motivierender reflektierter Führungsstil mit der Förderung einer offenen, konstruktiven Feedback-Kultur;
  • Souveränes und überzeugendes Auftreten;
  • Verhandlungserfahrung und -geschick, Kommunikationsfähigkeit und Belastbarkeit;
  • Deutschkenntnisse mit C1-Level sowie verhandlungssichere Englischkenntnisse. Gute Kenntnisse einer weiteren Sprache von internationaler Bedeutung wären wünschenswert.
  • Ein Bekenntnis zur gesellschaftlichen Verantwortung von kulturellen Institutionen hinsichtlich Diversität, Fairness, gegenseitiger Wertschätzung und Nachhaltigkeit wird vorausgesetzt.
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur Interessensvertretung der Stiftung im politischen wie auch im parlamentarischen Raum sowie im Umgang mit politischen Entscheidungsstrukturen und Personen.

Wir bieten

  • Eine verantwortungsvolle Aufgabenstellung in einer einzigartigen national und international bedeutsamen Kulturinstitution
  • Ein teamorientiertes Arbeitsumfeld
  • Einen attraktiven Arbeitsplatz in zentraler Lage in Berlin
  • Eine außertarifliche Vergütung in Anlehnung an B3
  • 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche

Die Deutsche Kinemathek gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes. Wir verstehen uns als werteorientierte Institution, als Reflexionsort für historische und aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen. Wir schätzen Vielfalt und empfinden unterschiedliche Biografien und Lebensentwürfe als Bereicherung.

Deshalb freuen wir uns über Bewerbungen von allen Menschen mit passenden Einstellungsvoraussetzungen. BIPoC, LGTBQI* und Menschen mit Diskriminierungs- und Marginalisierungserfahrung möchten wir besonders zu einer Bewerbung ermutigen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen insbesondere mit Motivationsschreiben, Werdegang, Referenzen sowie ggf. Publikationsübersicht spätestens bis zum 23.06.2024 (im PDF-Format per E-Mail als eine Datei mit nicht mehr als 10 MB) an KDbewerbung@deutsche-kinemathek.de

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung wenden Sie sich bitte an Florian Bolenius, Verwaltungsdirektor/ Vorstand, unter fbolenius@deutsche-kinemathek.de oder 030-300903-14.

www.deutsche-kinemathek.de

 


Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund.
Vielen Dank!

Bewerbungsende: 23.06.2024