Kulturvermittler*in (w/m/d)

Stadtmuseum Norderstedt

Norderstedt

Bewerbungsende: 13.07.2022

Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/

Kulturvermittler*in (w/m/d)

für das Stadtmuseum Norderstedt

BEREICH: Fachbereich – Kultur und Museum
ARBEITSZEIT:
Vollzeit 39,00 Stunden / Woche
ENTGELT/BESOLDUNG:
EG 9c TVöD / —
BEFRISTUNG:
Ja, als Mutterschutz-/Elternzeitvertretung bis 31.05.2024

Wir bieten:

N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder
O
ptionale Entgeltumwandlung
R
egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten
D
igitale Zukunftsausrichtung
E
rgänzende Altersvorsorge
R
eizvolle Tätigkeiten
S
ichere Jobs und pünktliche Bezahlung
T
eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten
E
ntwicklungs- und Karrierechancen
D
ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten
T
icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr

Das Stadtmuseum Norderstedt ist seit 2013 als Bildungseinrichtung für Nachhaltigkeit zertifiziert. Damit leistet es – vor allem in der kulturellen Vermittlung – einen wichtigen Beitrag, die nachhaltige Entwicklung in Norderstedt und Umgebung zu unterstützen. Das geschieht im stetigen Dialog mit vielfältigen Kooperationspartnern aus Gesellschaft, Kunst und Kultur. So eröffnen sich immer neue Sichtweisen, Themen und Projekte, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verbinden, sie erlebbar und gestaltbar machen. Das Stadtmuseum Norderstedt präsentiert in seinen Ausstellungen unterschiedliche Themen, Ansätze und Vorstellungen, um Diskussionen anzuregen, eigenes Handeln zu überdenken und zu verändern.

Wesentliche Aufgaben der Stelle sind:

  • Partizipative und strategische (Weiter-)Entwicklung der kulturellen Bildung und Bildung für nachhaltige Entwicklungen unter Berücksichtigung der Ziele des Stadtmuseums
  • Organisation von Projekten, Vermittlungs- und Veranstaltungsformaten in Kooperation mit Partner*innen aus Kultur und Bildung, insbesondere aus dem Bereich der Kindertageseinrichtungen und Schulen
  • Didaktische Konzeptionen von regelmäßig stattfindenden Angeboten (z.B. Ferienpass-Angebote, App-Anwendungen für Stadtrallyes, Schul- und Konfirmandenprojekte)
  • Erstellung von Bildungsmaterialien
  • Erstellung von Ausstellungskonzepten
  • Projekt- und angebotsbezogene Fördermittelakquise (aktuell die Abwicklung von Fördermittelprojekten)
  • Pflege und Ausbau des Netzwerkes der kulturellen Bildung mit Vereinen und Initiativen sowie pädagogischem Fachpersonal und anderen Multiplikatoren
  • Begleitung der Stelle Freiwilliges Soziales Jahr Kultur und Bildung und von Praktikanten
  • Finanzplanung und –verwaltung im Rahmen des eigenen Verantwortungsbereiches (Projektfinanzierung und Controlling)
  • Allgemeine Büroverwaltung, Berichtswesen, Anmeldungsmanagement für Angebote und Evaluation

Voraussetzungen für die Besetzung der Stelle sind:

  • Abgeschlossene Hochschulbildung der Kulturvermittlung, der Kulturpädagogik oder des Kulturmanagements bzw. vergleichbare Qualifikation (z.B. Museums- oder Kunstpädagogik)
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Bereich Kulturvermittlung/Kulturpädagogik

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Zielorientierte, kreative Arbeitsweise
  • analytische Kompetenz
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrung im Projektmanagement und Konzeptentwicklung
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Ausgeprägte Sozialkompetenz und Leistungsbereitschaft
  • Serviceorientierun
  • Gute Sprachkenntnisse und Ausdrucksweise
  • Kenntnisse im Umgang mit Content-Management-Systemen, Social Media Tools (Facebook, Instagram, YouTube) und App-Anwendungen (Actionbound) sowie Projektmanagement-Tools
  • Interesse an gesellschaftlichen und kulturhistorischen Fragestellungen, z.B. Stadtentwicklung und Stadtgeschichte

Wünschenswert sind zudem Erfahrungen in kinder- und jugendkultureller sowie politischer Bildungsarbeit.

Die Bereitschaft auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten (abends und an den Wochenenden) im Dienst zu sein, wird vorausgesetzt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Teilbarkeit der Stelle wird hingewiesen.

Bei gleicher Qualifikation werden Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Frauen sind daher besonders aufgerufen, sich zu bewerben.

Vollständige Bewerbungsunterlagen inklusive tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen sowie ggf. Nachweisen über Ihre absolvierten beruflichen und privaten Fortbildungsveranstaltungen können bis zum 13.07.2022 unter Angabe der Kennziffer 444.10 an folgende Adresse gerichtet werden:

Stadt Norderstedt
Die Oberbürgermeisterin
Hauptamt – Fachbereich Personal
z. H. Herrn Pletorack
Rathausallee 50
22846 Norderstedt

Allgemeine Auskünfte zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie bei:

Herrn Pletorack, Fachbereich Personal, 040 / 535 95 – 548

Fachbezogene Auskünfte zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie bei:

Herrn Powitz, Amtsleitung, 040 / 535 95 – 190

Informationen über die Stadt Norderstedt als Arbeitgeberin sowie über die Verarbeitung und Aufbewahrung Ihrer Daten (Datenschutzerklärung nach der DSGVO) finden Sie unter www.norderstedt.de/karriere.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Reisekosten für die Teilnahme am Vorstellungsgespräch nicht erstattet werden.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 13.07.2022