Kunsthistoriker/in in Teilzeit

Internationale Maritime Museum

Hamburg

Das Internationale Maritime Museum in der Hamburger HafenCity beherbergt seit 2008 die weltweit größte maritime Privatsammlung von Prof. Peter Tamm. Auf neun Ausstellungsdecks präsentiert das Museum im historischen Kaispeicher B der Öffentlichkeit tausende von Exponaten zu unterschiedlichen schifffahrtshistorischen Themen. Neben den Dauerausstellungsflächen verfügt das Internationale Maritime Museum auch über eine umfangreiche magazinierte Sammlung. Zur wissenschaftlichen Betreuung unserer Gemälde und Graphiken suchen wir ab September d.J. eine/n Kunsthistoriker/in in Teilzeit

  • Wissenschaftliche Betreuung bzw. Kuratierung der umfangreichen Gemäldesammlung des Museums
  • Konzeption und Organisation von Sonderausstellungen mit kunsthistorischen und historischen Inhalten
  • Führungen durch Dauerausstellung und Sammlung
  • Veröffentlichungen von Beiträgen zu maritimen und kunsthistorischen Themen
  • Betreuung des Leihverkehrs mit anderen Institutionen
  • Erstellen von Wertgutachten, Provenienzforschung
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium bevorzugt im Fach Kunstgeschichte
  • Kenntnisse der internationalen Schifffahrtsgeschichte
  • Ausgeprägte Organisations- und Teamfähigkeit
  • Strukturierte, selbständige Arbeitsweise
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse
  • Berufserfahrung in den genannten Aufgabenbereichen ist von Vorteil
  • Ein spannender Arbeitsplatz in einem renommierten Museum
  • Eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Mitarbeit in einem engagierten Team
  • Mitarbeiterrabatt im Shop
  • freie Getränke
  • gute Verkehrsanbindung
  • gastronomisches Angebot im Hause (Mitarbeiterrabatt) und in der Umgebung

Ihre Bewerbung senden Sie bitte schriftlich oder per Email an:

Peter Tamm Sen. Stiftung
Internationales Maritimes Museum Hamburg
Antje Reineward
Tel: +49 40 300 92 30 14
a.reineward@imm-hamburg.de
www.imm-hamburg.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!