Kunstvermittler (m/w/d)

Lindenau-Museum

Thüringen

Stellenausschreibung

Das Lindenau-Museum Altenburg (Träger Landkreis Altenburger Land) ist als Kunstmuseum von hohem Rang Mitglied der „Konferenz nationaler Kultureinrichtungen“. Die Sammlungen des Museums gehen in ihrem Grundbestand auf den Astronomen, Politiker und Kunstsammler Bernhard August von Lindenau (1779–1854) zurück. Neben 180 frühitalienischen Tafelbildern und weiteren Gemälden sind dies vor allem antike Keramik, Gipsabgüsse und eine Kunstbibliothek. Seit 1945 wurden die Sammlungen erheblich erweitert um Malerei, Grafik und Plastik des 20. und 21. Jahrhunderts. Seit der Museumsgründung 1848 ist eine Kunstschule Teil des Museums. Weitere Informationen unter: www.lindenau-museum.de

Im Rahmen der Projektförderung Lindenau21PLUS der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) ist (vorbehaltlich der Bereitstellung der finanziellen Mittel) zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für zwei Jahre, ggf. mit der Option auf Verlängerung, folgende Teilzeitstelle (30 Wochenstunden) zu besetzen:

Kunstvermittler (m/w/d)

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Konzeption, Koordination, Vermarktung und Durchführung von zielgruppenspezifischen, teilhabeorientierten Vermittlungsangeboten für alle Altersgruppen
  • Konzeption und Durchführung von speziellen Vermittlungs- und Kreativangeboten (Workshops) in den Schulferien und Sonderveranstaltungen
  • Erteilung von lehrplanbezogenem Unterricht in Theorie und Praxis unter Einbeziehung der Sammlungen des Museums für alle Schulformen und Weiterbildungseinrichtungen
  • Organisation und Durchführung von offenen Werkstattangeboten, Workshops und Projekttagen im Bereich des Studios Bildende Kunst
  • Mitwirkung an Veranstaltungen des Lindenau-Museums
  • Ausbau und Pflege von Netzwerken, insbesondere im Rahmen der KAG Museen, Koordination von gemeinsamen Bildungs- und Vermittlungsangeboten
  • Mitwirkung bei der Erstellung und Abwicklung von Förderanträgen
  • Entwicklung von Strategien zur Gewinnung neuer Besuchergruppen.

 

Berufliche Qualifikation und fachliche Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss in der Kunst- oder Kulturwissenschaft, idealerweise mit einer Zusatzqualifikation im Bereich Museumspädagogik/Kunstvermittlung, in Kunstpädagogik/Kulturpädagogik oder eine vergleichbare Qualifikation
  • praktische Erfahrungen in der Museumsarbeit
  • Fachkenntnisse im Bereich der Bildungs- und Vermittlungsarbeit, Vermittlungsmethodik
  • Bereitschaft zur Arbeit mit digitalen und sozialen Medien und Fähigkeit zum Umgang mit den gängigen Office-Produkten
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fahrerlaubnis Klasse B.

 

Persönliche Voraussetzungen:

  • selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Organisationsfähigkeit, hohes Engagement sowie zielorientierte und kreative Arbeitsweise, Serviceorientierung
  • persönliches Engagement, Kommunikationsfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft, zeitliche Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Fortbildung und Offenheit für neue pädagogische Entwicklungen und Unterrichtsformen.

Das können Sie von uns erwarten:

  • Einstellung als Tarifbeschäftigte/r nach TVöD (VKA) – Entgeltgruppe 10
  • familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten
  • alle Vorteile der Leistungen des öffentlichen Dienstes, z. B. jährliche Sonderzahlung, Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen, betriebliche Altersvorsorge
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Sollten wir Ihr Interesse zur Erfüllung des genannten Aufgabenspektrums geweckt haben und Sie die geforderten Voraussetzungen erfüllen, dann senden Sie Ihre Bewerbung (gern auch online) bis zum 31. Oktober 2021 an den

Fachdienst Personal

Lindenaustraße 9

04600 Altenburg

E-Mail : personal@altenburgerland.de.

Gern stehen wir Ihnen für Rückfragen unter der Telefonnummer 03447 586-350 zur Verfügung. Ihre fachlichen Rückfragen richten Sie direkt an die stellvertretende Direktorin des Lindenau-Museums, Frau Sabine Hofmann (Telefon: 03447 8955-51).

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir Sie, einen entsprechenden Nachweis den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Wir weisen darauf hin, dass wir keine Eingangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen versenden, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Ablauf eines halben Jahres ab Ende der Ausschreibung vernichtet.

Bitte beachten Sie die Informationen nach Art. 13 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO). Diese finden Sie auf der Homepage des Landkreises Altenburger Land unter: www.altenburgerland.de  (Rubrik: Aktuelles / Presse – Stellenangebote).

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 31.10.2021