Kurator:in für Diversität und Sonderprojekte

MARKK - Museum am Rothenbaum

Hamburg

Bewerbungsende: 20.06.2022

Das Museum am Rothenbaum fördert die Wertschätzung für Kulturen und Künste der Welt. Es befasst sich mit gesellschaftlichen Debatten der Gegenwart, in denen Themen wie koloniales Erbe, das Zusammenleben in einer globalisierten Gesellschaft und eine Öffnung

der Museen für breitere Besucher:innenschichten eine zentrale Rolle spielen. Als Museum mit weltumspannenden Sammlungen und Wissensarchiven entwickelt es sich derzeit zu einem innovativen Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Forschungszentrum der Verflechtungsgeschichten und transkulturellen Kreativität.

Das MARKK sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Kurator:in für Diversität und Sonderprojekte

befristet auf 2 Jahre in Vollzeit

Die Projektstelle wird vom 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft der Kulturstiftung des Bundes gefördert und kann im Rahmen der Verlängerung der Projektförderung besetzt werden. Im zweiten Projektzeitraum möchte das Museum die Diversifizierung des Teams, Programms und Publikums fortsetzen. Durch ein erweitertes Outreach-Programm sollen neue Ansätze der Beteiligung und Inklusion entwickelt werden, um die diverse Hamburger Stadtgesellschaft anzusprechen.

Der:die Agent:in agiert an der Schnittstelle zwischen kuratorischer Arbeit und Diversity Management, ist direkt der Direktorin unterstellt und arbeitet unabhängig in engem Austausch mit dem Team.

Ihre Aufgaben:

  • Mitgestaltung der Programmatik des Hauses als Diversifizierungsagent:in
  • Fortsetzung der angestoßenen Diversifizierungsmaßnahmen in den Bereichen Personal und Publikum
  • Etablierung von nachhaltigen Netzwerken zu Diaspora-Gemeinschaften in der Stadtgesellschaft und Entwicklung von partizipativen Formaten
  • Mitwirkung an innovativen Ausstellungs- und Vermittlungsprojekten

Ihr Profil:

  • einen Studienabschluss in Geistes-, Sozial-, Kommunikations- oder Wirtschaftswissenschaften oder in einem künstlerischen Fach
  • Erfahrung in Kulturarbeit, möglichst in Kuratierung von Ausstellungen und Vermittlung
  • hohe soziale Kompetenz und Kommunikationsfreude
  • Erfahrung in diversitätsorientiertem Arbeiten und Denken
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie sehr gute Englischkenntnisse
  • Mediationsausbildung oder -erfahrung von Vorteil

Wir bieten:

  • Bezahlung gem. TV-AVH E13
  • Eine abwechslungsreiche und zukunftsweisende Tätigkeit und eine Verankerung im Team des MARKK während eines besonderen Moments der Neupositionierung und Umgestaltung des Hauses
  • Zuschuss zur HVV-Profi-Card

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, von People of Color sowie von Bewerber:innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt (der Einsatzort ist nicht barrierefrei).

Für inhaltliche Nachfragen steht Ihnen Prof. Dr. Barbara Plankensteiner (Tel.: 040/428879-505, barbara.plankensteiner@markk-hamburg.de) zur Verfügung. Ihre schriftliche Bewerbung (ohne Foto) senden Sie bitte bis zum 20. Juni 2022 per Email an bewerbung@markk-hamburg.de (Single-PDF, max. 20 MB) oder postalisch an das Museum am Rothenbaum, z. H. Frau Lapidus, Rothenbaumchaussee 64, 20148 Hamburg. Wir weisen darauf hin, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden. Falls Sie dies möchten, legen Sie bitte einen frankierten Umschlag bei.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 20.06.2022