kuratorisch-wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Deutsches Hygiene-Museum

Dresden

Das Deutsche Hygiene-Museum ist eine interdisziplinäre Kultur- und Wissenschaftseinrichtung. Im Mittelpunkt seiner Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ steht die Vermittlung von Wissen zum Körper, während das Kinder-Museum erlebnisorientierte Zugänge zum Thema „Welt der Sinne“ ermöglicht. Die vielbeachteten Sonderausstellungen beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen aus Wissenschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur.

Für das Ausstellungsprojekt „Künstliche Intelligenz: Die Reorganisation der Welt“ (Arbeitstitel) stellt die Stiftung ab 1. Oktober 2019 (spätestens ab 1. November 2019) befristet bis 30. Juni 2021 eine*n kuratorisch-wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in in Vollzeit (40 h/Woche) ein.

Mit der Sonderausstellung „Künstliche Intelligenz: Die Reorganisation der Welt“ widmet sich das Deutsche Hygiene-Museum seiner Grundfrage „Wie wollen wir leben?“ im Zusammenhang mit der digitalen Transformation. Aus dem Alltag heraus soll die Ausstellung Wissen zu Funktionsweisen und Anwendungsgebieten, sowie zu Chancen und Risiken von Algorithmen und Künstlicher Intelligenz vermitteln. Wie reorganisieren „intelligente“ Maschinen die Arbeitswelt, Kommunikationswege und Machtgefüge? Wie definieren wir Privatheit, Sicherheit und Objektivität? Wie definieren wir uns als Menschen? Was können wir für die Zukunft lernen aus den vergangenen 20 Jahren der alltäglichen Nutzung digitaler Medien? Nicht zuletzt betrachtet die Ausstellung das Verhältnis von Biosphäre und „Technosphäre“: Was versprechen neue Technologien im Hinblick auf den Klimawandel und den Rückgang der Biodiversität? Die Ausstellung selbst wird zum Experimentier- und Reflexionsraum für die Institution Museum: Wie verändert die digitale Transformation das traditionell auf Dinge fokussierte Museum? Mit welchen Mitteln begleitet, reflektiert und gestaltet es den Wandel? Welche neuen Formen des Zeigens und Kommunizierens können heute schon gedacht und erprobt werden?

Das Aufgabengebiet umfasst unter anderem:

  • wissenschaftlich-kuratorische Ausarbeitung von Themenschwerpunkten
  • Themen- und Literaturrecherche sowie Objekt-, Bild- und Filmrecherche
  • Übernahme organisatorischer Aufgaben (u.a. Leihverkehr, Vorbereitung von Besprechungen,
    Koordination von Produktionsabläufen)
  • Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen und Kooperationspartner*innen
  • Verfassen populärwissenschaftlicher Ausstellungstexte
  • Mitwirkung an Begleitbuch und Vermittlungsprogramm

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Studium einer kultur-, geistes- oder kunstwissenschaftlichen Fachrichtung, mindestens M.A./Master (B.A. nicht ausreichend) oder der Informatik
  • erste Erfahrungen mit der Umsetzung von Ausstellungen
  • assoziatives Denken und kreativer Umgang mit Themen und Objekten
  • Freude an interdisziplinärer Teamarbeit
  • hohes Maß an Engagement, Kreativität, Kommunikations- und Organisationsvermögen
  • Kenntnisse der Ausstellungsthemen und ausgeprägtes Interesse an ihnen
  • sehr gute Englischkenntnisse, Beherrschung einer weiteren Fremdsprache ist von Vorteil
  • Erfahrung im Umgang mit Objektverwaltungsprogrammen wie z.B. MuseumPlus

Wir bieten eine interessante Aufgabe in einem kreativen Umfeld und einem aufgeschlossenen Team.

Die Vergütung erfolgt nach Haustarifvertrag.

Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen, darunter die Verein-barkeit von Beruf und Familie. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten, von People of Color, Schwarzen Menschen sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte.

Bewerbungen von Schwerbehinderten berücksichtigen wir entsprechend den Zielsetzungen des Schwerbehindertenrechts.

Ihre aussagefähigen Unterlagen inklusive Zeugnissen und Beurteilungen sowie unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis zum 15. August 2019 an:

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum

Geschäftsbereich 3

Lingnerplatz 1

01069 Dresden

oder:   bewerbung@dhmd.de (in einer PDF-Datei)

Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt wird.

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Informationen zum Datenschutz erhalten Sie unter https://www.dhmd.de/datenschutz/.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 15.08.2019