Leiter (w/m/d)

Memorium Nürnberger Prozesse

Nürnberg

Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürgerinnen und Bürger. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 11.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Nürnberg mitgestalten und besonders machen.

Das Memorium Nürnberger Prozesse ist eine national und international beachtete Einrichtung der Museen der Stadt Nürnberg. Am authentischen Ort der Nürnberger Prozesse bildet es eine Brücke von den historischen Ereignissen der Jahre 1945 bis 1949 bis zum heutigen Völkerstrafrecht.

Werden auch Sie Teil unserer starken Gemeinschaft und bereichern Sie uns als Leiter (w/m/d) des Memoriums Nürnberger Prozesse, Entgeltgruppe 14 TVöD, unbefristet, Vollzeit.

Einsatzbereich: Verbund der Museen der Stadt Nürnberg
Job-ID: J000001234

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung des abschließenden Ausbaus des Memoriums Nürnberger Prozesse sowie die konzeptionelle und inhaltliche Weiterentwicklung der Dauerausstellung und des historischen Schwurgerichtssaals („Saal 600“) als Erinnerungsort
  • Erstellung und Betreuung eines attraktiven Sonderausstellungs- und Veranstaltungsprogramms, das neben der Bearbeitung historischer Themen auch Bezüge zum modernen Völkerstrafrecht und zur heutigen Menschenrechtsarbeit herstellt
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit internationalen Partnern und Kommunikation mit Vertretern aus Politik, Justiz, Wissenschaft und Medien
  • Vertretung der Stadt Nürnberg in den Stiftungsgremien der Internationalen Akademie Nürnberger Prinzipien und Mitwirkung an übergreifenden Aufgaben des Gesamtverbundes der Museen der Stadt Nürnberg

Ihr Profil:

Für die Tätigkeit ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Geschichtswissenschaften (z.B. mit Schwerpunkt Zeitgeschichte) oder einer vergleichbaren Gesellschaftswissenschaft unverzichtbar.

Daneben erwarten wir:

  • Breit gefächerte Erfahrungen bei der Konzeption und Realisierung von zeitgeschichtlichen und/oder kulturhistorischen Ausstellungen und Projekten in verantwortlicher Position
  • Vertiefte Kenntnisse zur europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts sowie zur politik- und rechtsgeschichtlichen Bedeutung der Nürnberger Prozesse sowie breites Wissen zum politischen Zeitgeschehen und zu gesellschaftlichen Zusammenhängen
  • Engagement in nationalen und internationalen Netzwerken der Menschenrechtsarbeit
  • Eine ausgeprägte Führungskompetenz
  • Die Fähigkeit zu interdisziplinärem Arbeiten, Verhandlungsgeschick und hohe kommunikative sowie interkulturelle Kompetenz
  • Verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift

Wir bieten:

  • Unbefristete Beschäftigung mit Standortgarantie
  • Arbeiten in einem vertrauensvollen Umfeld mit gegenseitigem Respekt und Teamgeist
  • Breit aufgestelltes Gesundheitsmanagement
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre Bewerbung – Ihre Chance auf viele Möglichkeiten:

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen über unsere Online-Bewerbungsplattform: https://online-service.nuernberg.de/jobs/index.php?ac=jobad&id=1234

Kontakt:

Frau Oppl, Tel.: 0911/231-81 64  (bei Fragen zur Bewerbung)

Herr Dierl, Tel.: 0911/231-74 91  (bei fachlichen Fragen)

Bewerbungsfrist: 08.11.2020

Die Informationen im Stellenmarkt unter karriere.nuernberg.de sind Bestandteil dieser Stellenausschreibung. Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personalarbeit.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 08.11.2020