Leiter/in

DIE LÜBECKER MUSEEN, Völkerkundesammlung der

Hansestadt Lübeck

Wir suchen für DIE LÜBECKER MUSEEN möglichst zum 01.10.2018 eine / einen Leiter/in für die Völkerkundesammlung der Hansestadt Lübeck

Die Völkerkundesammlung der Hansestadt Lübeck gehört dem Museumsverbund DIE LÜBECKER MUSEEN an, in dessen Häusern die Sammlungsbestände regelmäßig präsentiert werden.

Die Sammlung mit ihren über 26.000 Objekten aus allen Kontinenten ist über 300 Jahre entstanden und eng mit den Handelsbeziehungen der Stadt verflochten: Der Großteil der Objekte, darunter viele international bedeutende Meisterwerke, geht auf Geschenke Lübecker Handels- und Forschungsreisender zurück.
Als Leiter/in der Völkerkundesammlung obliegt Ihnen die Verantwortung für die Sammlung.
Dabei arbeiten Sie innerhalb des Museumsverbundes eng mit der Geschäftsführung des Verbundes, den Museumsleitungen sowie den Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Finanzen, Museumspädagogik, Marketing/Werbung und Presse zusammen.

Das Aufgabengebiet umfasst

  • wissenschaftliche Betreuung und strategische Weiterentwicklung der Sammlung
  • Präsentation der eigenen Bestände im Rahmen von Sonderausstellungen und Projekten
  • Entwicklung neuer Vermittlungsformate – insbesondere in Kooperation mit Schulen
  • Koordination, Dokumentation und Abwicklung des Leihverkehrs in der nationalen und internationalen Museumslandschaft

Erwartet werden

  • Ein möglichst mit Promotion abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Ethnologie
  • Erfahrungen in der Sammlungs- und/oder Museumsleitung
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Digitalisierung von ethnologischen Museumsexponaten
  • Befähigung, an der aktuellen Debatte über den Umgang mit Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten teilzunehmen und die für die Lübecker Sammlung notwendigen Schritte in die Wege zu leiten
  • Wünschenswert sind gute nationale und internationale Vernetzung mit Univ ersitäten,Forschungseinrichtungen und Museen sowie erfolgreiche Erfahrungen in der Beschaffung von Drittmitteln
  • Eine kooperationsfähige, kommunikative Persönlichkeit mit sehr guten organisatorischen und koordinierenden Fähigkeiten und einem freundlichen und sicheren Auftreten.

Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 25 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten. Die Besetzung der Stelle erfolgt nach § 32 TVöD zur Führung auf Zeit befristet für 4 Jahre.
Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 23. Juli 2018 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 457703 einstellen.

Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Hans Wißkirchen, Tel: 0451- 122 4192, hans.wisskirchen@luebeck.de, zur Verfügung. In personalwirtschaftlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Frau Mutz, Bereich Personal- und Organisationsservice, Tel. 0451-122 1154.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 23.07.2018