Leiter:in der neuen Abteilung für Natur- und Umweltbildung

Haus der Natur – Museum für Natur und Technik

Salzburg

Das Haus der Natur – Museum für Natur und Technik in Salzburg ist ein national und international bedeutsames naturwissenschaftliches Museum und zählt mit jährlich über 300.000 Besucher∙innen zu den beliebtesten Museen Österreichs. Ziel der Museumsarbeit des Hauses der Natur ist es, einer möglichst breiten Öffentlichkeit Wissen über Phänomene und Zusammenhänge in der Natur mit einer lebendigen Ausstellungsdidaktik zu vermitteln. Dabei präsentiert sich das Haus der Natur als „Universalmuseum der Naturwissenschaften“ mit regionaler und internationaler Ausrichtung. Es umfasst ein klassisches Naturkundemuseum, hochwertige Zoo-Abteilungen (Aquarium und Reptilienzoo), ein Science Center und ein großes öffentliches Observatorium, die „VEGA-Sternwarte Haus der Natur“.

Mit einer breiten Palette an Vermittlungsformaten und Inhalten wird im Haus der Natur die Bildungsarbeit großgeschrieben. Pädagog∙innen vermitteln vielfältige Natur- und Umweltthemen im Museum und ab 2022 auch in Schulen und im Naturschutzzentrum Auenwerkstatt (Salzburger Salzachauen). In Zusammenarbeit mit den hier angesiedelten ehrenamtlichen Arbeitsgemeinschaften fördert das Museum das Interesse an der und Wissen über die Natur Salzburgs durch Exkursionen, Vorträge, Workshops und andere Veranstaltungen.

Ab 2022 werden nun die Teams der verschiedenen pädagogischen Aufgabenbereiche zu einer neuen Bildungsabteilung zusammengeführt. Hierzu wird am Museum ehestmöglich folgende Stelle besetzt: Leiterin der neuen Abteilung für Natur- und Umweltbildung

Aufgabenbereich:

  • Aufbau einer neuen Bildungsabteilung am Haus der Natur durch das Zusammenführen der Teams der Museumspädagogik, der Natur- und Umweltbildung an Schulen sowie des Naturschutzzentrums Auenwerkstatt
  • (Weiter-)Entwicklung, Konzeption, Detailplanung, Durchführung und Qualitätssicherung von Vermittlungs- und Veranstaltungsformaten insbesondere für die schulische und außerschulische Kinder- und Jugendarbeit, die Lehrer∙innenausbildung sowohl im Museum als auch in Schulen, im Naturschutzzentrum Auenwerkstatt und „outdoor“
  • Kooperation mit den Kolleg∙innen des Bildungsteams und je nach thematischer Erfordernis Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Kurator∙innen des Museums sowie dem Ausstellungsteam
  • Erstellung von Bildungsmaterialien zu verschiedenen Vermittlungsformaten
  • Führung eines Teams von derzeit 8 fixen Mitarbeiter∙innen sowie weiteren freien Mitarbeiter∙innen
  • begleitende Mitarbeit bei Ausstellungsprojekten zur Entwicklung von themenspezifischen Vermittlungsangeboten

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung sind:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium aus den Fachbereichen Biologie/Ökologie (Doktorat oder Master, Magister, Diplom oder Lehramt)
  • fundierte, praktische Erfahrung in Museumspädagogik und/oder naturwissenschaftlicher Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (Außerschulisches Lernen)
  • Kenntnis und Erfahrungen aktueller wissenschaftlicher und politischer Diskurse, u. a. in den Themenfeldern Biodiversität, Umwelt und Klima
  • Bereitschaft zur abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit im Museum sowie zur Kooperation mit anderen Forschungs- und Bildungseinrichtungen
  • Eigeninitiative, kreativ-konzeptionelles Denken, Flexibilität und Kontaktfreudigkeit
  • sehr gutes englisches Sprachniveau
  • Führerschein B
  • Bei Männern: abgeleisteter Präsenz- bzw. Zivildienst

Wünschenswerte Qualifikationen/Erfahrungen:

  • pädagogische Ausbildung
  • fundierte naturkundliche Kenntnisse auch in anderen Disziplinen wie Geologie, Paläontologie oder Astronomie
  • Erfahrungen im Umgang mit AV-Techniken und digitalen Vermittlungsmethoden

Arbeitsumfang/Dauer/Entlohnung

  • Arbeitsumfang: 100 % (40 Wochenstunden), unbefristete Stelle. Die Entlohnung erfolgt in Anlehnung an das Landesbediensteten-Gehaltsgesetz Salzburg (GSN), Einstiegsgehalt mindestens € 3.882,00 brutto für 40 Wochenstunden, 14-mal jährlich. Das tatsächliche Anfangsgehalt ist abhängig von anrechenbaren Vordienstzeiten und Erfahrungen.

Fragen zur Stelle richten Sie bitte an:

Dr. Norbert Winding, Tel.: +43 (662) 842653-0, E-Mail: office@hausdernatur.at

Bewerbung

Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Darstellung der genannten Anforderungen, Ausbildungs- und Dienstzeugnissen per Post oder E-Mail bis spätestens 28. Jänner 2022 an die Direktion des Museums Haus der Natur, Museumsplatz 5, 5020 Salzburg; office@hausdernatur.at

Im Zusammenhang mit dieser Stellenausschreibung bzw. Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 28.01.2022