Leiter/in des Inventarisierungsprojekts (m/w)

Stiftung Historische Museen, Museum für Hamburgische Geschichte

Hamburg

Die Historischen Museen Hamburg, Stiftung des öffentlichen Rechts, sind eine der größten stadt- und regionalgeschichtlichen musealen Einrichtungen Europas. Mit den in der Stiftung vereinigten Museen repräsentiert die Stiftung die Geschichte Hamburgs und seines Umlandes vom Hafenarbeiter bis zum Großbürgertum. Das Museum für Hamburgische Geschichte (MHG) zählt zu den größten stadthistorischen Museen in Deutschland und dokumentiert die Geschichte der Hansestadt von der Stadtgründung bis zur Gegenwart. Neben dem Altonaer Museum und dem Museum der Arbeit ist es eines der drei Haupthäuser, die in der Stiftung Historische Museen Hamburg (SHMH) organisiert sind. Die in weit mehr als einem Jahrhundert gewachsenen Sammlungen des Museums für Hamburgische Geschichte umfassen kulturgeschichtliche Objekte, Grafiken, Schiffs- und Topografiemodelle, Möbel, Textilien und Münzen. Darüber hinaus stellen Wirtschafts-, Technik-, Sozial- und Verkehrsgeschichte, Bauen und Wohnen, Theater, Mode und Kulturgeschichte sowie das jüdische Leben in Hamburg wichtige Sammlungsgebiete des Museums dar.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Museum für Hamburgische Geschichte eine/n zuverlässige/n Leiter/in des Inventarisierungsprojekts (m/w) in Teilzeit (75%)

Fachliche Voraussetzungen

  • Abschluss im Fach Museologie/ Museumskunde oder einen vergleichbaren Abschluss
  • Leitungserfahrung in einer musealen Einrichtung
  • Ausgewiesene Kenntnisse im Projektmanagement
  • Umfassende Kenntnisse zu Standards der Sammlungsdokumentation und digitalen Inventarisierung
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse insbesondere zu Datenbankstrukturen und Bildformaten

Persönliche Voraussetzungen

  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Belastbarkeit, Flexibilität und Organisationstalent
  • Kompetenz in der Führung und Motivierung von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen
  • Fähigkeit zum eigenständigen wie auch zum kooperativen und interdisziplinären Arbeiten in einer Stiftungsorganisation

Erwartungen

  • Erfahrungen im Umgang mit und der Bestimmung von dreidimensionalen Sammlungsobjekten, AV-Medien, Schriftgut sowie grafischen und fotografischen Objekten
  • Erfahrungen im digitalen Sammlungsmanagement, vorzugsweise mit den Museumsmanagementsystemen MuseumPlus und digiCULT.web
  • Erfahrungen in der Erstellung von Standards und Normvokabular

Aufgaben

  • Übernahme der Verantwortung für das Projekt zur digitalen Inventarisierung der Sammlungsbestände im Museum für Hamburgische Geschichte. Dies bedeutet E.:
  • Planung und Koordinierung der Inventarisierungsarbeit im Museum für Hamburgische Geschichte in Absprache mit dem Leitungsgremium des SHMH-Projektes zur digitalen Inventarisierung
  • Als Schnittstelle zwischen Inventarisierungsprojekt und Sammlungsdokumentation: Begleitung aller Dokumentationsarbeiten im Haus und Unterstützung der Mitarbeiter/ -innen bei der Arbeit mit der Sammlungsdatenbank
  • Eigenständige Bestimmung und Inventarisierung von Objekten
  • Datenbankpflege sowie Aufbereitung der Daten für Datenexporte und Onlinestellungen
  • Administration von MuseumPlus in Zusammenarbeit mit dem EDV-Administrator
  • Zusammenarbeit mit Projekt-Kooperationspartnern, wie z.B. der digiCULT-Verbund eG
  • Projektdokumentation, Erstellung der Jahresberichte
  • Leitung einer Arbeitsgruppe zu urheberrechts- und lizenzierungsbezogenen Fragen

Wir bieten

  • ein anspruchsvolles und interessantes Aufgabengebiet in einer der größten stadthistorischen Sammlungen Deutschlands
  • Möglichkeit, den Arbeitsbereich inhaltlich weiterentwickeln zu können
  • eine Vergütung nach E 12 TV-AVH
  • eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle

Ihre Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte bis zum 27. Juli 2018 an:

Stiftung Historische Museen Hamburg

z.Hd. Herrn Marc von Itter, Holstenwall 24, 20355 Hamburg

oder gern auch digital (im pdf-Format): bewerbung@shmh.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 27.07.2018