Leitung der Vermittlung (m/w/d)

Weserburg Museum für moderne Kunst

Bremen

Bewerbungsende: 30.06.2024

Die Weserburg Museum für moderne Kunst sucht zum Anfang November 2024 eine

Leitung der Vermittlung (m/w/d)

mit einem Stellenumfang von 39,2 Stunden wöchentlich.

Die Weserburg Museum für moderne Kunst ist Bremens Haus für internationale Kunst der Gegenwart. Wechselnde Einzel- und thematische Gruppenausstellungen sowie eine flexibel angelegte Sammlungspräsentation ermöglichen lebendige Auseinandersetzungen mit dem Kunstschaffen von den 1960er-Jahren bis heute. Das Museum verfügt außerdem mit der Abteilung Zentrum für Künstlerpublikationen über einen in Europa einzigartigen Bestand von Künstler*innenpublikationen und Schriftgut. Trägerin des Museums ist eine 1989 gegründete Stiftung bürgerlichen Rechts, welche institutionell von ihrer Stifterin, der Freien Hansestadt Bremen, gefördert wird.

Ihre zukünftige Aufgabe:

  • Entwicklung eines inklusiven und diversitätsorientierten Vermittlungskonzeptes in Zusammenarbeit mit dem kuratorischen Team
  • wissenschaftliche, inhaltliche und methodische Konzeption und Durchführung von Vermittlungsprogrammen zu den Ausstellungen: z.B. (dialogische) Führungen, Workshops, digitale Formate und Projekte für und mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unterschiedlichster Zielgruppen
  • Konzeption und Durchführung von Outreach-Projekten, Erschließung neuer Zielgruppen, Mitentwicklung und -arbeit an neuen partizipativen Formaten (Open Space etc.)
  • Entwicklung und Umsetzung von innovativen didaktischen Materialien für die Programme der Kunstvermittlung
  • Verfassen von Fachtexten, Publikumstexten sowie Pressetexten zu Kunstvermittlungsangeboten; Verfassen von Texten für Projektberichte, Druckprodukte (z.B. Jahresbericht) und die Website
  • Erstellen von Projektskizzen und Förderanträgen, Unterstützung bei der Erstellung von Verwendungsnachweisen
  • Entwicklung und Steuerung ausstellungsbegleitender digitaler Formate wie Apps, Website-Elemente, Podcasts und Audioguides
  • Schulung und Koordination von freien Mitarbeitenden für die Umsetzung der Programme
  • Weiterentwicklung und Pflege des Netzwerkes unserer Bildungs- und Kooperationspartner*innen (Schulen, Schuloffensive e.V., Quartier gGmbH, LIS Landesinstitut für Schule Bremen, Kunstschule Wandsbek etc.)
  • Evaluation und Dokumentation der Vermittlungsangebote
  • Pflege und Bestellung von Material für die museumspädagogische Werkstatt

Ihr Profil:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Kunst- /Kulturvermittlung, Kunstpädagogik, Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft, Kulturwissenschaften oder vergleichbare Fachrichtungen
  • Fundierte und nachweisbare Erfahrungen in der Vermittlungsarbeit
  • fachliche Kompetenz und Interesse an zeitgenössischer Kunst
  • Erfahrungen und Kenntnisse aktueller Diskurse im Bereich Bildung, Inklusion, Partizipation, Digitalisierung und Diversität; Interesse an Themen wie Nachhaltigkeit, Antidiskriminierung und Critical Whiteness sowie Genderfragen
  • Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2, sehr gute Kenntnis der englischen Sprache in Wort und Schrift, gerne auch weitere Sprachen
  • Organisationstalent, strukturiertes Arbeiten im Team
  • Begeisterungsfähigkeit, Kreativität, Selbstständigkeit, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen; Erfahrungen mit Bild- und Videobearbeitungen von Vorteil

Was Sie von uns erwarten können:

  • Ein kreatives, vielseitiges und lebendiges Arbeitsumfeld an einem inspirierenden Ort
  • Die Möglichkeit zur Konzeption / zum Aufbau einer Abteilung
  • Vielfältige Tätigkeiten und die Umsetzung eigener Ideen
  • Arbeit in angenehmer Atmosphäre und in einem netten Team
  • Vergütung nach TV-L in Entgeltgruppe 11
  • Zusatzversicherung VBL-U
  • Rabatt im Museumshop

Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung.

Wir fördern die Einstellung von Frauen und fordern Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Vorschriften des Landesgleichstellungsgesetzes finden Anwendung. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung ohne Foto bis zum 30. Juni 2024 an:

Weserburg Museum für moderne Kunst
z.Hd. Sarah Lemmermann
Teerhof 20
28199 Bremen

Gerne auch digital an bewerbung@weserburg.de.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Sarah Lemmermann (0421 598 39-0 oder lemmermann@weserburg.de) oder Janneke de Vries (devries@weserburg.de).

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsgespräche in der Zeit vom 17.-19. Juli 2024 geplant sind. Eine eventuelle zweite Gesprächsrunde ist für den 30./31. Juli 2024 vorgesehen.

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie darin ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in den Systemen der Weserburg Museum für moderne Kunst für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter www.weserburg.org/ueber_uns/jobs.

 


Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund.
Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.06.2024