Leitung für die Abteilung Sammlung & Forschung (w/m/d) / Head of Collection & Research (m/f/d)

Linden-Museum

Stuttgart

Bewerbungsende: 01.08.2022

english version below

 

Das Linden-Museum Stuttgart – Staatliches Museum für Völkerkunde – sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Leitung für die Abteilung Sammlung & Forschung in Vollzeit (100%).

Die Stelle ist zunächst auf fünf Jahre befristet – eine Entfristung ist vorgesehen. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 15 TV-L.

Sie sind in Abstimmung mit dem Vorstand (insbesondere mit der Direktorin) für die strategische Ausrichtung der sammlungsbezogenen Aktivitäten des Museums verantwortlich. Als Abteilungsleitung übernehmen Sie zudem die übergeordnete Steuerung sämtlicher Abteilungstätigkeiten und die Personalverantwortung für die Beschäftigen in Ihrem Bereich. Zur Abteilung Sammlung & Forschung gehören die wissenschaftlichen bzw. kuratorischen Stellen (Fachreferate, Provenienzforschung, Projekte), die Sammlungsdokumentation sowie die übergreifenden Fachdienste (Ausstellungskoordination, Bibliothek).

Ihre Aufgaben im Einzelnen

  • Mitgestaltung der inhaltlichen Neuausrichtung des Museums in Abstimmung mit dem Vorstand
  • Weiterentwicklung sowie Umsetzung der Forschungs- und Ausstellungsstrategie des Museums in Abstimmung mit dem Vorstand und unter Einbindung insbesondere der Fachreferent*innen
  • Übergeordnete Steuerung aller Forschungs- und Ausstellungsprojekte in Abstimmung mit den jeweiligen Projektleitungen
  • Fortlaufende Optimierung der abteilungsinternen Strukturen und Prozesse sowie der Zusammenarbeit mit den anderen Museumsabteilungen
  • Budget- und Ressourcenplanung für die Forschungs- und Ausstellungsaktivitäten des Museums
  • Verantwortung für die Team- und Personalentwicklung in der Abteilung in Abstimmung mit dem Vorstand
  • Unterstützung der Direktorin bei der Entwicklung und dem Ausbau von Netzwerken zu Universitäten, Interessenverbänden, Vereinen und sonstigen Akteuren
  • Unterstützung der Direktorin bei der Akquise von Drittmitteln und Sponsor*innen für Forschungs- und Ausstellungsprojekte

Ihr Profil

 Ausbildung, Berufserfahrung und Fachkenntnisse:

  • Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Diplom, Magister oder Master) in Ethnologie oder einer verwandten Wissenschaft; möglichst mit Promotion
  • Mehrjährige Erfahrung in der Führung von Teams in einem Museum oder einer vergleichbaren Kulturinstitution
  • Herausragende wissenschaftliche und kuratorische Kompetenz, nachgewiesen durch eigene Ausstellungsprojekte, Publikationen sowie Beteiligungen an internationalen Forschungsprojekten
  • Sehr gute Kenntnisse der aktuellen Diskurse in ethnologischen Museen allgemein im Museumssektor
  • Wiederholte Durchführung von innovativen dialogischen Projekten mit Vertreter*innen der Herkunftsgesellschaften und/oder der Diaspora sowie Erfahrung mit der Verstetigung solcher Kooperationen
  • Erfahrung in Aufbau und Pflege von internationalen Netzwerken zu unterschiedlichen Akteuren bzw. Institutionen (z.B. Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen; politischen und zivilgesellschaftlichen Organisationen; Kulturschaffenden)

Eigenschaften und Fähigkeiten:

  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten sowie große Führungs- und Sozialkompetenz
  • Sehr gutes Verständnis für betriebliche Strukturen und Prozesse
  • Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, strukturierte Arbeitsweise
  • Sehr gute Kenntnisse in Englisch; Deutschkenntnisse sind keine Voraussetzung, jedoch muss die Bereitschaft zum schnellen Erlernen der Sprache vorhanden sein (wird vom Museum systematisch organisiert und unterstützt)

Das bieten wir

  • Große Gestaltungsmöglichkeiten in einem für das Museum strategisch zentralen Aufgabenbereich
  • Flexible Arbeitszeiten innerhalb eines Gleitzeitmodells
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Zuschuss zu Zeitkarten für den öffentlichen Nahverkehr durch das Land Baden-Württemberg (JobTicket BW)
  • Vermögenswirksame Leistungen des Arbeitgebers

Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von People of Color sowie von Bewerber*innen (m/w/d) mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte Bewerber*innen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen vorzugweise in digitaler Form (eine pdf-Datei mit max. 5 MB) bis spätestens 1. August 2022 an personal@lindenmuseum.de.

Die Anschrift für postalische Bewerbungen ist: Vorstand des Linden-Museums, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Briefumschlag beigelegt ist.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen die Direktorin, Frau Prof. Dr. Inés de Castro, Telefon 0711-2022-400 oder decastro@lindenmuseum.de, gerne zur Verfügung. Bei organisatorischen Fragen rund um die Stelle wenden Sie sich bitte an personal@lindenmuseum.de.

Weitere Informationen zum Linden-Museum finden Sie unter www.lindenmuseum.de.

Hinweis zum Datenschutz:

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) können Sie unter Tel. 0711-2022-421 erfragen.

 

english version

 

The Linden-Museum Stuttgart – Staatliches Museum für Völkerkunde – is looking for a full-time (100%) Head of the Collection & Research Department at the next possible date. The position is initially limited to five years – a permanent contract afterwards is possible. The position will be graded in pay group 15 of the current collective agreement for the Federal States in Germany (TV-L).

In coordination with the board of directors (especially the scientific director), you are responsible for the strategic orientation of the museum’s collection-related activities. As head of department, you will also assume overall coordination of the departmental activities and personnel responsibility for the employees in your area. The Collection & Research department includes the academic and curatorial positions (regional departments, provenance research, projects), the collection documentation and the overarching specialist services (exhibition coordination, library).

Your tasks in detail

  • Participation in the realignment process of the museum in coordination with the board of directors
  • Further development and implementation of the museum’s research and exhibition strategy in coordination with the board of directors and with the involvement especially of the regional department curators
  • Overall management of all research and exhibition projects in coordination with the respective project managers
  • Ongoing optimization of internal departmental structures and processes as well as the cooperation with other museum departments
  • Budget and resource planning for the museum’s research and exhibition activities
  • Responsibility for team and personnel development in the department in coordination with the board of directors
  • Supporting the scientific director in developing and expanding networks with universities, advocacy groups, associations and other stakeholders
  • Supporting the scientific director in the acquisition of third-party funds and sponsors for research and exhibition projects

Your profile

Education, work experience and expertise:

  • Completed university degree (master or equivalent) in cultural anthropology or a related science; preferably with doctorate/PhD
  • Several years of experience in leading teams in a museum or a similar cultural institution
  • Outstanding scientific and curatorial competence, proven by own exhibition projects, publications as well as participation in international research projects
  • Very good knowledge of current discourses in museums of anthropology and in the museum sector in general
  • Multiple execution of innovative dialogical projects with representatives of the source communities and/or their diasporas as well as experience with the perpetuation of such cooperation
  • Experience in establishing and maintaining international networks with different actors or institutions (e.g. universities and other research institutions; political and civil society organizations; creative artists)

Personal characteristics and skills:

  • Very good communication skills as well as great leadership competence
  • Very good understanding of organizational structures and processes
  • Ability to work in a team, assertiveness, ability to deal with conflicts, reliability, ability to work under pressure, structured way of working
  • Very good knowledge of English; knowledge of German is not a prerequisite, but there must be a willingness to learn the language quickly (will be systematically organized and supported by the museum)

What we offer

  • Wide scope of action in a strategically crucial department of the museum
  • Flexible working hours within a flextime model
  • Possibility of mobile work
  • Subsidy for season tickets for public transportation (JobTicket BW)
  • Capital-forming benefits

Applications from People of Colour and applicants with a refugee or migratory family background are expressly welcome. Severely disabled applicants (f/m/d) will be given preferential consideration if they are equally qualified.

Please send your application documents preferably in digital form (one PDF file with max. 5 MB) to personal@lindenmuseum.de by August 1st, 2022 at the latest. The address for postal applications is: Board of directors of the Linden-Museum, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart. Please note that application documents will only be returned if a sufficiently stamped and addressed envelope is enclosed.

If you have any questions about the job advertisement, please do not hesitate to contact the director of the museum, Prof. Dr. Inés de Castro, via telephone +49 (0)711-2022-400 or decastro@lindenmuseum.de. For organizational questions related to the position, please contact personal@lindenmuseum.de.

For further information about the Linden Museum, please visit www.lindenmuseum.de.

Note on data protection:

For information on the processing of personal data in accordance with Article 13 of the General Data Protection Regulation (DS-GVO), please call +49 (0)711-2022-421

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 01.08.2022