Leitung (m/w/d) im Projekt eCulture

Museumsverband Sachsen-Anhalt e.V.

Bernburg

Bewerbungsende: 16.06.2024

Der 1990 gegründete Museumsverband Sachsen-Anhalt e.V. hat mehr als 200 institutionelle und persönliche Mitglieder. Sein Zweck besteht in der qualitativen Weiterentwicklung der Museumslandschaft. Der Verband versteht sich als Multiplikator in allen museumsrelevanten Fragen. Der Verband wird vom Land Sachsen-Anhalt institutionell gefördert.

Der Museumsverband Sachsen-Anhalt e.V. sucht ab 1.7.2024 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine kompetente, aufgeschlossene und engagierte Person für die

Leitung (m/w/d) im Projekt

eCulture. Digitale Strategien für Sachsen-Anhalts Museen entwickeln und umsetzen

Die Stelle ist als befristete Vollzeitstelle (40 Stunden/Woche) bis 31.12.2025 ausgeschrieben. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder in der Entgeltgruppe 13 TV-L. Vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel wird eine Entfristung der Stelle ab dem Jahr 2026 angestrebt. Dienstorte sind gegenwärtig die Städte Halle (Saale) und Bernburg, die Möglichkeit zum anteiligen Arbeiten im Homeoffice besteht.

Das Projekt eCulture unterstützt Museen dabei, strategisch digitaler zu werden. Es begleitet besonders die kleinen und mittleren Museen des Landes bei Projekten im Bereich der Digitalisierung und der digitalen Transformation. Dafür bietet es neben der individuellen Beratung Informations- und Fortbildungsveranstaltungen an, organisiert Verbundprojekte und Social-Media-Kampagnen, vertritt die Museen und den Museumsverband Sachsen-Anhalt in Fachgremien und -gruppen.

Für die Museen im Land ist die Projektleitung die erste Ansprechperson in allen Fragen nach Gestaltung und Förderung digitaler Projekte. Sie vernetzt die Museen mit weiteren relevanten Akteuren und strukturiert Wissenstransfer und-vermittlung rund um Digitalität.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

Projektmanagement

  • Planung, Organisation und Umsetzung des Projektes insbesondere für kleinere und mittlere Museen
  • Übernahme und ggf. Fortführung bereits bestehender Projektergebnisse

Beratung und Unterstützung

  • Unterstützung der Museen bei der Entwicklung und Implementierung digitaler Kommunikations- und Vermittlungsstrategien
  • Begleitung von Oral-History-Interviews in den Museen, Organisation des Technik-Verleihs und Einarbeitung der Kolleg:innen vor Ort, ggf. Unterstützung bei der Erfassung und Erschließung von Interviews (Audio und Video)
  • Strategische Unterstützung der Geschäftsstelle im Rahmen der digitalen Transformation
  • Social-Media Management der Kanäle des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt (Instagram, Youtube)
  • Koordination, Begleitung und Betreuung des mobilen Buchscanners
  • in Abstimmung mit dem Team in der Geschäftsstelle Übernahme von Arbeitsbereichen wie der Podcast-Produktion oder der Content-Erstellung für die Homepage und die weiteren Kanäle des Verbands

Wissensmanagement und -transfer

  • Beratung und Begleitung besonders kleinerer und mittlerer Museen bei der digitalen Transformation und allen Fragen sowie Projekten rund um Digitalisierung und Digitalität in allen Bereichen des Museums, insbesondere zum Einsatz neuer Technologien sowie der Implementierung von Online-Strategien
  • Organisation und Durchführung von Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen zu aktuellen Fragen der Digitalisierung und digitalen Transformation sowie
  • Weiterführung der AG eCulture am Museumsverband Sachsen-Anhalt

Vernetzung und Kooperation

  • Regio-Admin für st.museum-digital.de und Mitarbeit für den Verband im Verein museum-digital Deutschland e.V.
  • Zusammenarbeit mit anderen Kulturverbänden in Sachsen-Anhalt
  • Aktive Vertretung des Verbands in Verbünden und Gremien der digitalen Museumsarbeit (AG Digitalisierung der KMBL, IG Museen und Sammlungen in der GND, AG Minimaldatensatz, FG Dokumentation im DMB etc.)
  • Vernetzung mit weiteren Akteuren im Bereich Digitalität und eCulture, ggf. Konzeption und Umsetzung eines kleinen Verbundprojekts
  • Vernetzung der Museen Sachsen-Anhalts untereinander und mit weiteren Akteuren

Folgende Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Magister-/ Master-Niveau) in einem relevanten Fach (Museologie, Geschichte, Kunst-, Literatur- oder Kulturgeschichte, angewandte Informatik, Kommunikations- und Medienwissenschaften o.ä.) und mindestens 2 Jahre praktische Erfahrung in digitaler Museumsarbeit.
  • EDV-Kenntnisse: Datenbanken, Content-Management-Systeme, Kommunikationsanwendungen, Umgang mit Metadaten
  • Erfahrung in Projektmanagement und -dokumentation
  • Vernetzung im Feld der digitalen Museumsarbeit und Kenntnis der aktuellen Diskurse und Entwicklungen.
  • Bereitschaft zur selbstständigen Einarbeitung in die am Verband vorhandene Interviewtechnik (Audio/Video)
  • Die Bereitschaft zur dienstlichen Reisetätigkeit sowie zur Nutzung des Dienstfahrzeugs, ein gültiger PKW-Führerschein ist erforderlich
  • die Bereitschaft zu gelegentlicher Arbeit am Wochenende und in den Abendstunden

Darüber hinaus wünschen wir uns eine ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit, sicheres Auftreten, eine hohe Sozialkompetenz, eine strukturierte und selbstständige Arbeitsweise sowie Organisationsvermögen und Belastbarkeit.

Das bieten wir Ihnen:

  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in einem dynamischen Feld
  • Ein gut ausgestattetes Büro in Halle (Saale) und einen mobilen Arbeitsplatz in der Geschäftsstelle des Verbands in Bernburg sowie eine flexible Arbeitszeitgestaltung mit der Möglichkeit auch tageweise im Home-Office zu arbeiten
  • Im Rahmen der Beratungstätigkeit die vielfältige und reiche Museumslandschaft Sachsen-Anhalts vor Ort kennenzulernen und zu unterstützen
  • Nutzung des Dienstwagens für Fahrten zur Museumsberatung sowie zu Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen
  • Kurze Wege und ein aufgeschlossenes, engagiertes Team
  • Bezahlung in Anlehnung an TV-L EG 13
  • Jahressonderzahlung sowie 30 Tage Erholungsurlaub pro Kalenderjahr

Der Museumsverband Sachsen-Anhalt e.V. gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird jedoch ein Maß an körperlicher Eignung verlangt, das den Anforderungen des Arbeitsplatzes gerecht wird. Der Zugang zum Büro in Bernburg ist nicht barrierefrei.

Interessierte richten ihre Bewerbung bitte mit den üblichen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zusammengefasst in einer pdf-Datei per E-Mail bis zum 16.06.2024 an die Geschäftsführerin des Museumsverbandes, Luisa Töpel: toepel@mv-sachsen-anhalt.de

Berücksichtigt werden nur innerhalb der Bewerbungsfrist eingereichte Bewerbungen.

Bei Fragen steht Frau Töpel gerne zur Verfügung. Sie erreichen Sie per E-Mail oder telefonisch unter 03471/ 62 81 16.

Die Datenschutzhinweise gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Homepage unter:

https://www.mv-sachsen-anhalt.de/?lang=de&page=impr

gez.: Ulf Dräger

Vorstand

Museumsverband Sachsen-Anhalt e.V.
Käthe-Kollwitz-Str. 11
06406 Bernburg

 


Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund.
Vielen Dank!

Bewerbungsende: 16.06.2024