Leitung (m/w/d) Techn. Gebäudemanagement und Sicherheit

Bayerisches Nationalmuseum

München

Am Bayerischen Nationalmuseum ist zum 1. April 2020 folgende Stelle zu besetzen:

Leitung (m/w/d) Techn. Gebäudemanagement und Sicherheit

Das Bayerische Nationalmuseum zählt mit seinem repräsentativen Museumsgebäude an der Prinzregentenstraße und den 10 Zweigmuseen zu den großen kunst- und kulturgeschichtlichen Museen Europas. Die Bestände dokumentieren die abendländischen Kunstepochen von der Spätantike bis zum Jugendstil. Weltberühmt ist die einzigartige Sammlung von Krippen, die zwischen 1700 und der Mitte des 19. Jahrhunderts in Neapel, Sizilien und dem Alpenraum entstanden sind.

Erfahren Sie mehr über uns unter: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Fachliche und soziale Führung der gesamten Betriebs- und Sicherheitstechnik inkl. der einzelnen Fachbereiche
  • Planung, Kontrolle und Störungsbeseitigung von techn. Einrichtungen und Anlagen im gesamten Museum
  • Verantwortung für sämtliche Überwachungs- und Sicherheitseinrichtungen, z.B. Einbruchs- und Brandschutzmeldeanlagen
  • Komplette Betreuung der Zweigmuseen hinsichtlich technischer und sicherheitstechnischer Fragen
  • Baubeauftragter für das Werkstätten-Gebäude in Zusammenarbeit mit dem staatl. Bauamt
  • Koordinierung und Überprüfung von Fremdfirmen und externen Dienstleistern
  • Überprüfung der Flucht- und Rettungswege unter Beachtung gesetzlicher Vorgaben
  • Überwachung der Sicherheitsvorschriften im gesamten Museum, Betriebsbegehungen mit verschiedenen Gremien, Durchführung von Übungen
  • Erstellen von Betriebsanweisungen, Bedienungsanleitungen und Prüfanleitungen
  • Betreuung und Pflege verschiedener anspruchsvoller, EDV-gestützter Sicherheitssysteme

 

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Ingenieurwesen oder vergleichbar (z.B. Meisterausbildung mit mehrjähriger fachspezifischer Berufserfahrung) mit Qualifikation zur Fachkraft für Arbeitssicherheit gemäß § 7 ASiG
  • Vorteilhaft sind Erfahrungen in der Organisation von verschiedenen Gewerken und der Mitarbeiterführung
  • Gute Kenntnisse der einschlägigen Rechtsvorschriften und Regelwerke
  • Routinierter Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen
  • Gute strukturelle und konzeptionelle Fähigkeiten, verbunden mit hoher Teamfähigkeit

 

Unser Angebot an Sie:

  • ein attraktiver, standortsicherer Arbeitsplatz
  • leistungsgerechte Bezahlung nach dem TV-L bis EG 12 möglich , entsprechend den persönlichen Voraussetzungen  mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen
  • betriebliche Altersversorgung über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Möglichkeit der Beantragung einer Staatsbediensteten-Wohnung
  • vergünstigtes Jobticket für die regionalen öffentlichen Verkehrsbetriebe und die Deutsche Bahn
  • sehr gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel (Bus 100, Tram 16, U4/U5)
  • kostenlose Mitarbeiterparkplätze

Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseres vielfältigen Teams ist uns sehr wichtig. Daher freuen wir uns auf Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft sowie von Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Bitte richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 04. Oktober 2019  an:

Bayerisches Nationalmuseum, Verwaltung, Prinzregentenstr. 3, 80538 München oder  bewerbung@bayerisches-nationalmuseum.de

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung als ein PDF-Dokument zu. Andere Formate werden nicht berücksichtigt.

Informationen zur Datenerhebung gem. Art. 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

Das Bayerische Nationalmuseum erhebt Ihre Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und der Erfüllung vorvertraglicher Pflichten. Die Datenerhebung und –verarbeitung ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich und beruht auf Art. 6 Abs.1 Satz 1 Buchstabe b) DSGVO. Werden die personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung gestellt, können Sie nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigt werden. Die Entscheidungsfindung ist entsprechend Art. 22 DSGVO nicht automatisiert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht, Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten über Sie zu beantragen und bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung bzw. bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter

datenschutz@pinakothek.de. Außerdem steht Ihnen entsprechend Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, dem Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, zu.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 04.10.2019