Leitung (w/m/d)

Sudetendeutsches Museum

München

Die Sudetendeutsche Stiftung, eine vom Freistaat Bayern eingerichtete rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte Führungspersönlichkeit zur Leitung (w/m/d) des Sudetendeutschen Museums in München.

Die Planstelle ist in Vollzeit ausgewiesen und entsprechend TV L 15 bewertet.

Das Sudetendeutsche Museum wurde vom Freistaat Bayern mit finanzieller Beteiligung der Bundesrepublik Deutschland als Hochbaumaßnahme erstellt und unter inhaltlicher Federführung durch einen Planungsstab der Sudetendeutschen Stiftung mit Begleitung durch einen Wissenschaftlichen Beirat, dem Fachleute aus Deutschland und Tschechien angehören, eingerichtet. Es liegt in unmittelbarer Nähe des Deutschen Museums und des Kulturzentrums Gasteig in zentraler Lage von München.

Das Sudetendeutsche Museum wurde am 12. Oktober 2020 vom Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Staatsministerin Monika Grütters eingeweiht und wird mit Mitteln des Freistaats Bayern von der Sudetendeutschen Stiftung betrieben.

Aufgabenschwerpunkte: 

Wissenschaftliche und organisatorische Leitung des Sudetendeutschen Museums und seines Mitarbeiter-Teams.

Verantwortung für eine professionelle und zeitgemäße Museumsarbeit, für – insbesondere pädagogische – Begleitprogramme und für Sonderausstellungen.

Aufsätze, Vorträge, Führungen und Publikationen zu den Themenbereichen des Sudetendeutschen Museums.

Voraussetzungen für die Stellenbesetzung:

Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium, etwa in den Fachrichtungen Museologie, Geschichte, Bohemistik, Volkskunde oder Kulturwissenschaften, möglichst mit Kenntnissen und Erfahrungen im (sudeten)deutsch-tschechischen Bereich; rudimentäre Kenntnisse der tschechischen Sprache wären hilfreich.

Mehrjährige Berufserfahrung im Ausstellungswesen und/oder in der Museumsarbeit in leitender Position mit Budget- und Personalverantwortung.

Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Wir erwarten von Ihnen:

  • Erfahrungen im Museums- und Ausstellungsmanagement, der Museumsvermittlung und in der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Erfahrung in der Organisation von Kulturveranstaltungen.
  • Erfahrungen in dem bzw. die engagierte Bereitschaft zur Einarbeitung in den (sudeten)deutsch-tschechischen Kontaktbereich.
  • Außerordentliches Engagement mit der Bereitschaft zu regelmäßigen Abend- und Wochenendeinsätzen.
  • Ausgeprägte kommunikative, methodische und soziale Kompetenzen.
  • Fähigkeit zur inspirierenden Vermittlung von Konzepten und Inhalten, ggfs. neuen Formaten und Vermittlungsformen.
  • Selbstständige strukturierte Arbeitsweise.
  • Erfahrungen in der Generierung von Drittmitteln und in der Mitarbeiterführung.

Wir bieten:

Verantwortungsvolle Führungsposition in einem thematisch interessanten, hoch aktuellen und anspruchsvollen Aufgabengebiet mit vielen konzeptionellen und gestalterischen Möglichkeiten – vor allem aufgrund der Anfangsphase des Sudetendeutschen Museums – in einem engagierten und fachkundigen Team .

Möglichkeit einer engen Vernetzung mit anderen wissenschaftlichen bzw. kulturellen Institutionen im benachbarten Sudetendeutschen Haus mit einer hervorragend ausgestatteten Spezialbibliothek zu Themen der böhmischen Länder bzw. der (sudeten)deutsch-tschechischen Beziehungen sowie mit dem Tschechischen Kulturzentrum in München.

Ihre Bewerbung:

Interessenten (m/w/d) werden gebeten, ihre Bewerbung mit den entsprechenden Unterlagen (Zeugnisse, lückenlose Tätigkeitsnachweise usw.) bis zum 15. Dezember 2020 einzureichen bei der Sudetendeutschen Stiftung, Verwaltungsleitung, Hochstraße 8, 81669 München, bzw. verwaltungsleitung@sudetendeutsche-stiftung.de.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 15.12.2020