Mitarbeiter im Besucher- und Veranstaltungsservice (w/m/d)

Jüdisches Museum

München

Bereichern Sie die Landeshauptstadt München als Mitarbeiterin und Mitarbeiter im Besucher- und Veranstaltungsservice (w/m/d)

A 10 / E 9c TVöD, unbefristet in Voll- oder Teilzeit
Verfahrensnummer 8762

­Ihr Einsatzbereich:
Kulturreferat, Jüdisches Museum, St.-Jakobs-Platz 16

Das Jüdische Museum ist ein Museum der Landeshauptstadt München und versteht sich als Ort der offenen Diskussion. Ziel ist, die gesamte Vielfalt jüdischer Geschichte, Kunst und Kultur – einschließlich der aktuellen Situation jüdischen Lebens – zu thematisieren. Das Jüdische Museum München versteht sich als Institution, die – vernetzt mit anderen Institutionen – Forschung zur jüdischen Geschichte, Kunst und Kultur fördert und selbst betreibt.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Telefonisches und schriftliches Beraten sowie Buchen von geeigneten Museumsangeboten für Individualbesucherinnen und -besucher sowie z. B. Lehrkräfte/pädagogisches Fachpersonal inkl. Auftragsbearbeitung im internen Buchungssystem und Aktualisieren und Pflegen der Kundenstammdaten
  • Erteilen von Auskünften rund um das Jüdische Museum München, seiner Ausstellungen und Programme
  • Organisieren, Durchführen und Betreuen von Veranstaltungen (z.B. Lange Nacht der Museen, Lesungen, Museumsgespräche)
  • Administration der Webangebote des Jüdischen Museums München
  • Dokumentieren und statistisches Aufbereiten von Daten

 

Aufgrund der Besonderheiten des Aufgabengebietes (Betreuen von Veranstaltungen) ist die Bereitschaft zur Arbeitszeiteinbringung auch am Abend und am Wochenende zwingend erforderlich.

Worauf kommt es uns an?

Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem erfolgreich abgeschlossenen Hochschulstudium im Bereich Geschichtswissenschaften oder Kulturmanagement sowie mehrjähriger Berufserfahrung im kulturellen Bereich.

Des Weiteren sind insbesondere die Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten und Zuverlässigkeit erforderlich.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Soziale Kompetenz, wie dienstleistungsorientiertes Handeln, die Fähigkeit mit Konflikten umzugehen, Informations- und Kommunikationsstärke, Gender- und interkulturelle Kompetenz
  • Methodische Kompetenz, z.B. Koordinationsfähigkeit, Organisationstalent
  • Persönliche Eigenschaften, insbesondere situationsgerechtes Auftreten, Verantwortungsbewusstsein, Stresstoleranz
  • Fachliche Kompetenz: mehrjährige praktische Erfahrung im Bereich Veranstaltungsorganisation in einem Museum oder einer vergleichbaren Institution, sehr gute Englischkenntnisse, fundierte EDV-Kenntnisse

Typo3-Kenntnisse sind von Vorteil.

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in EGr. 9c TVöD. Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme ins Beamtenverhältnis möglich. Die Stelle ist in BesGr. A 10 ausgebracht. Bitte informieren Sie sich z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München
  • Eine strukturierte Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes
  • Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufslebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • Die Möglichkeit, bereits vor einer Bewerbung die Arbeit und das Team kennen zu lernen

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Kontakt und Informationen

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne die Geschäftsstellenleiterin des Jüdischen Museums München, Frau Herkommer (Tel.: 089 / 233 – 2 94 04).

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Herr Lormis (Tel.: 089 / 233 – 2 26 31) von der Abteilung P 5.131 – Personalentwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere, auf und auf             .

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Verfahrensnummer 8762 (P 5.131) mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Studium und Arbeitszeugnisse über das Bewerbungsportal der Landeshauptstadt München unter www.muenchen.de/karriere.

Ende der Bewerbungsfrist ist der 10.05.2019.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 10.05.2019