Mitarbeiter/in für den Bereich Bildung und Vermittlung (m/w/d) im Freilichtmuseum Molfsee

Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf

Molfsee

Bewerbungsende: 17.02.2023

Bei der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf in Schleswig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

eines/er Mitarbeiter/in für den Bereich Bildung und Vermittlung (m/w/d) im Freilichtmuseum Molfsee

befristet (1 Jahr) und in Teilzeit (19,35 WS) zu besetzen.

Das Freilichtmuseum ist Teil der Landesmuseen Schleswig-Holstein und der zentrale Erinnerungs- und Erlebnisort für die Alltags- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins – vom 16. bis ins 20. Jahrhundert. Auf dem fast 40 Hektar großen Gelände mit Wiesen, Gärten, Feldern und Teichen sind 64 historische Gebäude (Hofanlagen, Werkstätten, Gewerbebetriebe, Mühlen etc.) der verschiedenen Landschaften Schleswig-Holsteins mit Mobiliar, Hausrat und Arbeitsgeräten zu erleben. Seit 2021 ist die Anlage um ein Ausstellungshaus mit Dauerausstellung zur Alltagskultur und einer Wechselausstellungsfläche ergänzt.

Mit einem vielfältigen Vermittlungs- und Veranstaltungsangebot richtet sich das Museum an diverse Besuchergruppen: Kinder und Jugendliche, Erwachsene, Individualbesucher und Gruppen u.v.a.

Als standortverantwortliche*r Mitarbeiter*in der Bildung und Vermittlung sind Sie für die Konzeption und Umsetzung personaler Vermittlungsangebote und inhaltlicher Veranstaltungen verantwortlich. Entsprechend des Museumsprofils und der Anforderungen und Interessen der Zielgruppen erarbeiten Sie wissenschaftlich fundierte Vermittlungsformate und entwickeln somit das Profil des Standortes weiter. Zukünftig bilden globale Verflechtungen ländlicher Räume in Schleswig-Holsteins Geschichte und Gegenwart einen inhaltlichen Fokus.

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister oder Diplom) in den Fachrichtungen Empirische Kulturwissenschaft/Volkskunde/ Kulturanthropologie/ Europäischen Ethnologie, Geschichte oder Pädagogik
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Bildungs- und Vermittlungsarbeit in Museen/Ausstellungen, gerne mit Schwerpunkt auf Alltagskultur und/oder Kulturgeschichte
  • Kenntnisse aktueller Bildungsdiskurse sowie zeitgemäßer Vermittlungsmethoden
  • eine strukturierte und teamorientierte Arbeitsweise, sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
  • hohe Belastbarkeit, Eigeninitiative, sowie kreativ-konzeptionelles Denken
  • sehr gute deutsche Sprach- und Textkompetenz
  • gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt
  • sichere PC-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook, Powerpoint, Internet, Social Media)
  • Bereitschaft zur Abend- und/ oder Wochenendarbeit (bei Veranstaltungen)
  • Führerschein Klasse B (alte Klasse 3)

Ihre Aufgaben sind:

  • die Weiterentwicklung und Neukonzeption von personalen Vermittlungsangeboten für das Freigelände, die ständige Ausstellung sowie Sonderausstellungen
  • Differenzierung der Angebote für unterschiedliche Zielgruppen, mit besonderem Schwerpunkt auf lehrplanbezogene Konzepte für Schulklassen und Angebote für Kitas
  • Mitentwicklung einer Outreach-Strategie für neue Zielgruppen und Communities sowie dessen Umsetzung
  • Aufbau und Pflege von Kooperationen im Bildungsbereich
  • Weiterentwicklung und Neukonzeption begleitender Materialien und Medien für die Bildungsarbeit
  • Präsentation der Vermittlungsangebote des Freilichtmuseums bei Multiplikatoren der Lehrer- und der Erwachsenenbildung

Wir bieten Ihnen:

  • ein anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabenspektrum in einem qualitätsvollen und facettenreichen kulturellen Umfeld mit umfangreichen Gestaltungsmöglichkeiten
  • ein anregendes Arbeitsumfeld in einem engagierten, kollegialen und interdisziplinären Team
  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L bis E11), betriebliche Altersversorgung (VBL), einem betrieblichen Gesundheitsmanagement sowie umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • einen attraktiven Arbeitsort in einer Region mit hohem Freizeitwert

Die Stiftung fördert aktiv die Gleichstellung aller Menschen. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Personen unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 17. Februar 2023 an Bewerbung@landesmuseen.sh (unsere Datenschutzhinweise finden Sie auf unserer Homepage https://landesmuseen.sh/de/datenschutz/bewerber). Aus technischen Gründen kann nur eine PDF-Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung „Nachname_Vorname.PDF“. Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 17.02.2023