Mitarbeiter (m/w/d) für die örtliche Museumsverwaltung

Bayerisches Nationalmuseum

München

Bewerbungsende: 30.09.2022

Am Bayerischen Nationalmuseum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter (m/w/d) für die örtliche Museumsverwaltung

Das Bayerische Nationalmuseum zählt zu den größten Museen in Deutschland. Das Schatzhaus an der Eisbachwelle präsentiert herausragende Kunst von der Spätantike bis zum Jugendstil. Es erzählt auf einzigartige Weise europäische Kulturgeschichte in Bayern. Mit der fortlaufenden Erneuerung seiner Schausammlungen sowie spannenden Sonderausstellungen schlägt das Bayerische Nationalmuseum Brücken zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Erfahren Sie mehr über uns unter www.bayerisches-nationalmuseum.de.

Gesucht wird eine engagierte und flexible Verwaltungsfachkraft, die unser kleines Team tatkräftig unterstützt. Es erwartet Sie ein äußerst vielschichtiges und interessantes Aufgabengebiet im musealen Kontext. Die örtliche Museumsverwaltung verantwortet als interner Dienstleister mit Querschnittsfunktion die Finanz- und Personalangelegenheiten des Museums. Gleichzeitig ist sie Schnittstelle zu den zentralen Diensten sowie zum Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Ihre Aufgabengebiete:

Mitwirkung bei administrativen Aufgaben des Museums:

  • Mitarbeit beim Vollzug von Personal- und Haushaltsangelegenheiten
  • verwaltungsmäßige Betreuung der Zweigmuseen
  • Mitarbeit bei der Abrechnung von Sonderausstellungen und Drittmittelprojekten
  • Vermietungs- und Verpachtungsangelegenheiten
  • Grundsatzfragen des Arbeitszeitmanagements
  • Bearbeitung von Landtagsanfragen

Die Aufgabenzuordnung kann bedarfsorientiert angepasst werden.

Unsere Anforderungen an Sie:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Diplomverwaltungswirt*in (FH), als Verwaltungsfachwirt*in, Bachelor of Arts, Bachelor of Laws, Bachelor of Public Administration
  • grundlegende Kenntnisse im staatlichen Haushaltsrecht und Personalrecht sind von Vorteil
  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit, sich in neue und unbekannte Sachverhalte selbstständig einzuarbeiten
  • selbstständige, strukturierte und präzise Arbeitsweise

Die Stelle ist auch für Berufseinsteiger geeignet; eine ausführliche Einarbeitung ist gewährleistet.

Unser Angebot an Sie:

  • unbefristetes Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst
  • Für Tarifbeschäftigte erfolgt die Eingruppierung je nach Qualifikation, persönlichen Voraussetzungen und übertragenen Tätigkeiten (bis max. in Entgeltgruppe 10 EntgO TV-L).
    Näheres finden Sie hierzu Sie unter: http://www.lff.bayern.de/bezuege/arbeitnehmer/index.aspx#entgelt.
  • bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Übernahme im Beamtenverhältnis (3. QE) möglich (Entwicklungsmöglichkeiten bis Besoldungsgruppe A 10 sind gegeben)
  • ein abwechslungsreiches, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet im musealen Umfeld
  • Attraktive Sozialleistungen, wie z. B. eine betriebliche Altersversorgung über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL), vergünstigtes Jobticket für die regionalen öffentlichen Verkehrsbetriebe und die Deutsche Bahn oder vermögenswirksame Leistungen
  • ein attraktiver, standortsicherer Arbeitsplatz im Herzen von München mit sehr guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel (Bus 100, Tram 18, U4/U5)
  • kostenlose Parkplätze für die Belegschaft
  • Möglichkeit der Beantragung einer Staatsbediensteten-Wohnung

Hinweise:

Die Vollzeitstelle ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Die Gleichstellung aller Beschäftigten ist uns wichtig. Daher freuen wir uns auf Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft sowie von Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Kandidaten/innen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 30.09.2022 an:

Bayerisches Nationalmuseum
Verwaltung
Prinzregentenstr. 3
80538 München

oder

bewerbung@bayerisches-nationalmuseum.de

Bewerbungsunterlagen oder umfangreiche Publikationen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und geeigneter Rückumschlag beigefügt ist.

Bitte senden Sie uns Ihre Online-Bewerbung als ein pdf-Dokument zu. Andere Formate werden nicht berücksichtigt.

Informationen zur Datenerhebung gem. Art. 13 der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO):

Das Bayerische Nationalmuseum erhebt Ihre Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und der Erfüllung vorvertraglicher Pflichten. Die Datenerhebung und -verarbeitung ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich und beruht auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b) DSGVO. Werden die personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung gestellt, können Sie nicht im Bewerbungs- verfahren berücksichtigt werden. Die Entscheidungsfindung ist entsprechend Art. 22 DSGVO nicht automatisiert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht, Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten über Sie zu beantragen und bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung bzw. bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@pinakothek.de. Außerdem steht Ihnen entsprechend Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, dem Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, zu.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.09.2022