Mitarbeiter (m/w) Publikationen mit Einsatz in der Öffentlichkeitsarbeit

Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin

Berlin

Stellenausschreibung

Kennziffer 01/2018

Mitarbeiter (m/w) Publikationen mit Einsatz in der Öffentlichkeitsarbeit  der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin als Tarifbeschäftigte/r Vollzeit (39:24 Wochenstunden) Entgeltgruppe 9 TV-L,

besetzbar: schnellstmöglich, unbefristet

Arbeitsschwerpunkte:

  • Betreuung Schriftenreihe der SDTB (30 %)
  • Redaktionelle Mitarbeit bei der Museums-Zeitschrift der SDTB (30 %)
  • Betreuung weitere Publikationen und Online-Publikationen (30%)
  • Mitarbeit Bereich Bildrechte, Urheberrechte, Nutzungsrechte (10%)

Betreuung Schriftenreihe der SDTB:

  • Planung der Weiterentwicklung Schriftenreihe in Absprache mit Leitung Ö und DIR
  • Betreuung der Umsetzung der einzelnen Bände in Zusammenarbeit mit Projektleitung (Fachkolleginnen und -kollegen aus dem Haus)
  • Unterstützung beim Lektorat der neu erstellten Texte
  • Unterstützung bei der Klärung von Bildrechten
  • Regelmäßige Teilnahme an den Treffen mit dem Verlag zur Absprache der Umsetzung des jeweiligen Publikationsprojekts
  • Regelmäßige Teilnahme an den Arbeitssitzungen des Redaktionsteams

Redaktionelle Mitarbeit an der Zeitschrift des DTM:

  • Redaktionelle Planung der Ausgaben in Zusammenarbeit mit der Chefredaktion
  • Textakquise und Absprache der Texte mit den Autoren
  • Redigieren der Texte, Mitarbeit bei der Bildauswahl
  • Endredaktion des Heftes

Betreuung weitere Publikationen und Online-Publikationen SDTB:

  • Mitarbeit bei der Aktualisierung des Museumsführers der SDTB und weiterer großer Publikationen
  • Mitarbeit bei Online-Publikationen der SDTB

Bildrechte, Urheberrechte, Nutzungsrechte:

  • Anwendung der Kenntnisse im Bereich Bildrechte, Urheberrechte und Nutzungsrechte für den Bereich öffentlichkeitswirksame Publikationen der SDTB

Formale Anforderungen

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium/Hochschulstudium (Bachelor) in einer der folgenden oder vergleichbaren Fachrichtungen: Technikgeschichte, Geschichte, Kulturwissenschaft

Fachliche Anforderungen

  • mehrjährige Arbeitserfahrung im professionellen Verfassen von Texten
  • Erfahrung in redaktioneller Tätigkeit und in der journalistisch/wissenschaftlichen Aufbereitung von Themen
  • Fundierte Erfahrungen mit Publikationen und Online-Publikationen, vorzugsweise an Museen oder anderen Kultureinrichtungen
  • Erfahrungen mit der redaktionellen Aufbereitung von Themen der Technikgeschichte und Kulturgeschichte der Technik
  • Erfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrung im Bereich Projektmanagement
  • Kenntnisse im Bereich Bildrecherche und Bildrechte

Außerfachliche Anforderungen

  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • mündliche und schriftliche Ausdruckssicherheit
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit

 

Bei gleicher Eignung und Erfüllung der o.g. Anforderungen werden gemäß § 2 des Sozialgesetzbuches IX anerkannt schwer behinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt. Wenn Sie auf die genannte Förderung Wert legen, geben Sie bitte in der Bewerbung an, dass Sie anerkannte/r Schwer-Behinderte/r sind.

Es handelt sich um eine Position, in der Frauen unterrepräsentiert sind. Die Bewerbung von Frauen ist daher erwünscht.

Bewerbungen mit tabellarisch abgefassten Lebenslauf, den Nachweisen über Ausbildungsabschlüsse,   Beschäftigungszeugnissen sowie bei im öffentlichen Dienst Beschäftigten mit einer Einverständniserklärung zur Anforderung und Einsichtnahme der Personalakte sind innerhalb von zwei Wochen nach

Veröffentlichung an die „Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin“, Trebbiner Str. 9 in 10963 Berlin zu richten. Von telefonischen oder schriftlichen Anfragen, wie auch von online-Bewerbungen bitten wir abzusehen.

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehende Reisekosten können nicht erstattet werden. Bitte reichen Sie ausschließlich Kopien ein. Es wird gebeten, auf die Übersendung von Sichthüllen zu verzichten. Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Freiumschlag beigefügt ist. Nach Ablauf von vier Wochen nach Ablauf des Bewerberverfahrens und der erfolgten Benachrichtigung sehen wir von einer weiteren Aufbewahrung der Bewerbungsunterlagen ab, sofern uns keine gegenteilige Nachricht vorliegt.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 01.03.2018.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 01.03.2018