Mitarbeiter (w/m/d) für Öffentlichkeitsarbeit

Landesamt für Archäologie Sachsen

Bautzen

Im Landesamt für Archäologie Sachsen (LfA) ist zum 01.10.2020 die Stelle eines Mitarbeiters (w/m/d) für Öffentlichkeitsarbeit befristet bis 31.03.2022 in Teilzeit mit 20 Std./Wo. zu besetzen.

Das Interreg-Projekt „1000 Jahre Oberlausitz – Menschen, Burgen, Städte“ befasst sich mit der Erforschung und Vermittlung des kulturellen Erbes im sächsisch-polnischen Grenzraum. Schlaglichtartig werden drei Themenkomplexe bearbeitet: die slawische Besiedlung, der Sechsstädtebund und die schlesischen Befreiungskriege während der Napoleonischen Zeit. Führungen, Workshops und drei großen Sonderausstellungen werden die Inhalte und Ergebnisse der Arbeiten vermitteln.

Das Projekt wurde am 01.10.2019 begonnen und endet am 31.03.2022.

Zu den Arbeitsaufgaben gehören insbesondere:

  • Koordination der gesamten Projektöffentlichkeitsarbeit in PL und SN
  • Entwicklung und Umsetzung eines Kommunikationskonzeptes zur Projektvermarktung
  • Erstellung von Pressemeldungen und redaktionellen Beiträgen
  • Pflege und Aktualisierung der zweisprachigen Projekthomepage und der Social-Media-Kanäle des Projektes
  • Aufbau, Pflege und Erweiterung eines deutsch-polnischen Netzwerkes zu Interessengruppen, Pressevertretern und der Öffentlichkeit
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung, Organisation und Durchführung projektbezogener Veranstaltungen (Pressetermine, Workshops, Ausstellungen etc. in Polen und Sachsen)
  • inhaltliche und grafische Erstellung von Informationsmaterial.

Voraussetzungen für die Tätigkeit sind im Wesentlichen:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Kommunikationswis-senschaften (Bachelor) oder ein vergleichbarer Studienabschluss
  • Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • sehr gute Polnisch- und Deutschkenntnisse im Wort und Schrift
  • sehr gute Kenntnisse in den gängigen MS Office- und Adobe-Anwendungen, insbesondere Bildbearbeitung und Grafik
  • Besitz des Führerscheins Klasse B bzw. 3 einschließlich Fahrpraxis und der Bereitschaft zum Führen von Dienst-KfZ sowie zu mehrtägigen Dienstreisen.

Im Rahmen der Tätigkeit werden erwartet:

  • Erfahrungen im Bereich Medienmanagement (Print-, Sende- und Web-Publishing inkl. CMS)
  • Erfahrungen bei der Recherche, Texterstellung sowie beim Lektorat von Publikationen
  • sicherer Umgang mit Sozialen Medien (Facebook und Instagram)
  • Interesse an archäologischen und historischen Themen
  • Teamfähigkeit, Organisationstalent und Engagement
  • Kommunikations- und Koordinationsfähigkeit
  • Kreativität und Problemlösungskompetenz.

Diese Stelle ist direkt der Projektleitung zugeordnet und arbeitet eng mit dem Referat Organisation/Öffentlichkeitsarbeit des Landesamtes für Archäologie Sachsen zusammen.

Der Dienstort ist Bautzen.

Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis maximal in die Entgeltgruppe 9b.

Die Aufstockung der Stelle in Teilzeit mit 30 Std./Wo. wurde beantragt und erfolgt unter Vorbehalt der endgültigen Bewilligung.

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Das Landesamt für Archäologie Sachsen hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sind daher insbesondere an Bewerbungen qualifizierter Frauen interessiert.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt und werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Wir bitte darum, einen entsprechenden Nachweis den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Für Fragen im Zusammenhang mit der Stelle steht Ihnen Frau Susanne Schöne, unter der Rufnummer 0172/4361881 zur Verfügung.

Soweit Sie die genannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis zum 23.08.2020 an das

Landesamt für Archäologie
Zur Wetterwarte 7
01109 Dresden

Möchten Sie Ihre eingereichten Unterlagen zurückerhalten, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen mit Ihrer Anschrift versehenen, frankierten Rückumschlag (nur Deutsche Post) in ausreichender Größe bei.

Falls Sie sich per E-Mail  bewerben möchten, senden Sie Ihre Unterlagen bitte in Form eines PDFs an: poststelle@lfa.sachsen.de

Bewerbungen, die nach dem 23.08.2020 eingehen, können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 23.08.2020