Mitarbeiter:in Bildung und Vermittlung (m/w/d)

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum

Dresden

Bewerbungsende: 30.11.2022

Das Deutsche Hygiene-Museum ist eine moderne, interdisziplinäre Kultur- und Wissenschaftseinrichtung. Im Mittelpunkt seiner Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ steht die Vermittlung von Wissen zum Körper, während das Kinder-Museum erlebnisorientierte Zugänge zum Thema „Welt der Sinne“ ermöglicht. Die vielbeachteten Sonderausstellungen und das Veranstaltungsprogramm beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen aus Wissenschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur.

Für die diversitätsorientierte Konzeption und Planung der Bildungs- und Vermittlungsprogramme in der Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ sowie in ausgewählten Sonderausstellungen stellt die Stiftung zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorerst befristet für die Dauer von drei Jahren, mit der Option auf Entfristung,

eine:n Mitarbeiter:in Bildung und Vermittlung (m/w/d)

in Vollzeit (40 Stunden / Woche) ein.

Die Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ gehört zu den Publikumsmagneten des Museums. Der Rundgang durch die sieben Themenräume ist als eine Erlebnisreise zum eigenen Körper konzipiert. Diesem vielschichtigen Thema widmet sich die Ausstellung aus natur-, kultur- und wissenschaftshistorischen aber auch aus soziokulturellen und medizinethischen Perspektiven. Kürzlich neu eröffnet wurde der Raum „Sexualitäten. Die Liebe, das Ich und die Vielfalt des Begehrens“. Geplant ist eine weitere sukzessive Überarbeitung der Dauerausstellung unter Einbezug der Abteilungen des Hauses in den kommenden Jahren. Die Sonderausstellungen widmen sich in immer wieder neuen Formaten gesellschaftsrelevanten Themen der Gegenwart.

Das Aufgabengebiet umfasst unter anderem:

  • diversitätsorientierte Weiterentwicklung, Konzeption und Planung von personalen und medialen Bildungs- und Vermittlungsangeboten für und mit diversen Zielgruppen, insbesondere auch Schulklassen, in der Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“, mit dem Schwerpunkt sexuelle Bildung
  • Konzeption und Planung von Bildungs- und Vermittlungsprogrammen für ausgewählte Sonderausstellungen
  • Erstellung didaktischer Materialien; Schulung von und Ansprechpartner:in für die Gästeführer:innen des Museums
  • Erprobung neuer Vermittlungsformate (analog und digital) in Kooperation mit Partner:innen aus diversen Bildungsbereichen
  • Durchführung von Führungen und Fortbildungen für Multiplikator:innen
  • Analyse und Evaluation bestehender Formate in Zusammenarbeit mit externen Partner:innen

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den museologischen Studiengängen mit Fokus auf Vermittlung oder im pädagogischen Bereich oder im Bereich Kultur- und Geisteswissenschaften mit stellenrelevantem Fokus oder mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Bildung und Vermittlung in Museen, Ausstellungen oder anderen Kulturinstitutionen
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich sexuelle Bildung erwünscht
  • ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten, Kreativität sowie ein hohes Maß an persönlichem Engagement, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Aufgeschlossenheit gegenüber interdisziplinärer Teamarbeit
  • sehr gute Englischkenntnisse, Beherrschung einer weiteren Fremdsprache von Vorteil
  • gute Kenntnisse aktueller museologischer und Bildungs- und kulturpolitischer Diskurse
  • Bereitschaft, die diversitätsorientierte Strategie des Hauses zu unterstützen

Wir bieten eine interessante Aufgabe in einem kreativen Umfeld und einem gegenüber Diversität und Inklusion aufgeschlossenen Team. Die Vergütung erfolgt nach Haustarifvertrag.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: Zu den Aufgabeninhalten der Stelle: Frau Dr. Rupprecht (0351 48 46 240), zum Besetzungsverfahren Frau Hofmann (0351 48 46 308).

Das Deutsche Hygiene-Museum hat sich zum Ziel gesetzt, die Diversität in der Belegschaft zu erhöhen. Wir freuen uns daher über Bewerbungen aller Nationalitäten, von People of Color, Schwarzen Menschen sowie von Bewerber:innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte; ausländische Abschlüsse behandeln wir i.d.R. als gleichwertig. Bewerbungen von Schwerbehinderten berücksichtigen wir entsprechend den Zielsetzungen des Schwerbehindertenrechts. Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen, darunter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Ihre Bewerbungsunterlagen, inklusive Zeugnissen und Beurteilungen, richten Sie bitte unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 30. November 2022 elektronisch zusammengefasst in einem PDF-Dokument an bewerbung@dhmd.de

oder postalisch an:

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Frau Hofmann, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 der EU-DSGVO ausschließlich für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung bei der Stiftung Deutsches Hygiene-Museum ergeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie unter https://www.dhmd.de/datenschutz/.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.11.2022