Mitarbeiter/in für Archiv, Ausstellungen, internationale Kulturarbeit (m/w/d)

Kulturzentrum Ostpreußen

Ellingen

Mitarbeiter/in für Archiv, Ausstellungen, internationale Kulturarbeit (m/w/d) im Kulturzentrum Ostpreußen in Ellingen/Bayern.

Arbeitgeber: Ostpreußische Kulturstiftung (nicht öffentlich) mit Sitz in Ansbach, Deutschland

Bewerbungsfrist: 01.11.2021

Fächer: Geschichte, Slavistik, Archivwesen, Museologie, Kulturwissenschaften

Zweck der Ostpreußischen Kulturstiftung, die u.a. das Kulturzentrum Ostpreußen betreibt, ist es, auf der Grundlage von § 96 Bundesvertriebenengesetz die Geschichte, Kunst und Kultur Ostpreußens zu bewahren und zu dokumentieren. Das Kulturzentrum Ostpreußen soll mit seinem Archiv und seiner Bibliothek und als museales Schaufenster Vergangenheit und Gegenwart der Kulturregion Ostpreußen bekannt machen und einen Beitrag zur Verständigung zwischen Deutschland, Polen, der Russischen Föderation und Litauen leisten. Stifter sind die Landsmannschaft Ostpreußen und der Verein Ostpreußisches Jagd- und Landesmuseum. Das Kulturzentrum Ostpreußen wird von der Bundesrepublik Deutschland und vom Freistaat Bayern gefördert.

Im Kulturzentrum Ostpreußen ist zum 1. April 2022 die Stelle Mitarbeiter/in für Archiv, Ausstellungen, internationale Kulturarbeit (m/w/d) zu besetzen.

Ihr Aufgabenfeld umfasst

  • Übernahme und Bewertung bzw. Erwerbung, Erschließung und Digitalisierung von Archiv- und Bibliotheksgut
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von Ausstellungen im In- und im Ausland
  • Entwicklung und Steuerung grenzüberschreitender Projektarbeit insbesondere mit Polen, der Russischen Föderation und Litauen
  • Mitwirkung an aktiver Medien- und Öffentlichkeitsarbeit (auch Social Media)

Ihre Qualifikation

  • ein abgeschlossenes Hochschul- bzw. Fachhochschulstudium der Geschichts- oder Kulturwissenschaften, des Archivwesens oder der Museologie oder Berufserfahrungen im Archivwesen oder Museologie
  • Erfahrungen in internationalen Projekten im Wissenschaftssektor, kulturellen Erbe/ Kulturaustausch
  • unverzichtbar sind polnische und/oder russische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Kenntnisse der ostpreußischen Kultur und Geschichte sowie der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Gegebenheiten in den ostmitteleuropäischen Nachbarstaaten Deutschlands

Wir erwarten außerdem

  • die Bereitschaft zu Auslandsreisen, v. a. bei der Ausstellungslogistik, und daher einen Führerschein (B),
  • den versierten Umgang mit den üblichen EDV-Anwendungen sowie die Mitarbeit bei der Anwendung neuer Informationstechnologien

Von Vorteil sind weiter

  • Erfahrungen in der Konzipierung und Umsetzung kultureller Projekte,
  • Organisationstalent und Teamfähigkeit, flexibles Denken, soziale Kompetenz und ein überdurchschnittliches Engagement mit Belastbarkeit
  • Kontaktstärke mit sicherem Auftreten sowie Verhandlungsgeschick mit kompetenter mündlicher und schriftlicher Ausdrucksfähigkeit

Wir bieten

  • interessante Tätigkeitsfelder in einem leistungsfähigen Team am Dienstort Ellingen/Bayern.
  • den vielfältigen Umgang mit nationalen und internationalen Sammlungen von Kulturgut und den vielseitigen Dialog in einem spannenden historisch-politischen Umfeld
  • eigenständiges Arbeiten mit der Entwicklung internationaler Projekte und Kontakte auf hohem gesellschaftlichem und politischem Niveau
  • Tarif- und Sozialleistungen in Anlehnung an den Öffentlichen Dienst
  • Bezahlung gemäß Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund).

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt, es wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (derzeit 39 Stunden), die aufgrund von Struktur und Umfang des Aufgabengebietes nicht teilzeitgeeignet ist.

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (mindestens tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, lückenlose Tätigkeitsnachweise) senden Sie ausschließlich als zusammenhängendes PDF-Dokument (max. 6 MB) per E-Mail an info@kulturzentrum-ostpreussen.de. Die Bewerbungsfrist endet am 01.11.2021.

Nähere Auskünfte erteilt der Direktor des Kulturzentrums Ostpreußen unter der Telefonnummer 09141/86440.

Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet/gelöscht. Weitere Bestimmungen zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link: https://www.kulturzentrum-ostpreussen.de/datenschutz.php

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 01.11.2021