Mitarbeiter*in im Bereich Mediengestaltung (m/w/d)

Stiftung Deutsches Historisches Museum

Berlin

Bewerbungsende: 03.02.2023

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab sofort eine Stelle als

Mitarbeiter*in im Bereich Mediengestaltung (m/w/d) zu besetzen.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 9a TVöD-Ost bewertet. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer derzeitigen Wochenarbeitszeit von 39 Stunden. Dienstort ist Berlin-Mitte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Gestaltung, Planung und Produktion von digitalen Ton- und Filmbeiträgen sowie Computeranwendungen für Medieninstallationen (in Kooperation mit der hausinternen IT-Abteilung),
  • Gestaltung und Planung von Medieninstallationen im Bereich Wechselausstellungen, von der großen Projektion bis zum kleinen 7-Zoll-Display (bei größeren Ausstellungen in Kooperation mit externen Partnern). In Zusammenarbeit mit den AusstellungsgestalterInnen Entwicklung von Konzepten für Medienstationen und eigenständige Produktion von Filmmaterial und Grafikanimation für Ausstellungen,
  • Produktion von Interviews mit den beteiligten Kuratoren für das Begleitmaterial zu den Ausstellungen,
  • Unterstützung der AusstellungsgestalterInnen bei Fragen zu Medienstationen und deren Umsetzung,
  • Gestaltung von Medienstationen für DGS-Videos für barrierefreie, inklusive Ausstellungen,
  • Planung, technische Organisation und Betreuung der Rahmenvertragsfirmen und deren TechnikerInnen beim Medienaufbau und der Einrichtung von Medienstationen,
  • Betreuung der Rahmenvertragsfirmen im Zusammenhang mit der Pflege und Wartung der Medientechnik (Hardware und Software) in den Ausstellungen.

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung zum Beispiel als Mediengestalter Bild und Ton (IHK),
  • nachgewiesene Berufserfahrung im Bereich audiovisuelle Medien, Projektionstechniken und Veranstaltungstechnik, bevorzugt für Museen,
  • nachgewiesene gute Kenntnisse aktueller Schnitt- und Bildbearbeitungsprogramme,
  • nachgewiesene Erfahrungen in der Untertitelung von Filmen,
  • gute Kenntnisse der aktuellen Medien- und Veranstaltungstechnik (Geräte, Systeme, Formate),
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung.

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen in der Produktion und Gestaltung von Filmen und anderen Medien, vorzugsweise in einer Kultureinrichtung,
  • handwerkliche Begabung, handwerkliches Geschick, Erfahrungen im Aufbau von (barrierefreien, inklusiven) Ausstellungen hinsichtlich des Einsatzes von Medientechnik,
  • Erfahrung im Umgang mit Spiegelreflex- und spiegellosen Kameras, sowie moderner LED-Beleuchtungstechnik,
  • Organisationstalent und Fähigkeit zu strukturiertem Arbeiten,
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Kenntnisse aktueller Entwicklungen für medientechnische und mediengestalterische Anwendungen,
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den dienstlichen Erfordernissen,
  • Freude an der Zusammenarbeit in Teams, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit,
  • ausgeprägtes kulturelles Interesse.

Zur Steigerung der Repräsentanz kultureller Vielfalt in der Stiftung Deutsches Historisches Museum sind Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten ausdrücklich erwünscht. Die Stiftung Deutsches Historisches Museum fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter nach dem Bundesgleichstellungsgesetz sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine diskriminierungsfreie Arbeitsumgebung hat für uns absolute Priorität. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte nach Maßgabe der gesetzlichen Regelungen besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Arbeits- und sonstigen Zeugnissen unter Angabe der Kennziffer: Mediengestaltung bis zum 3. Februar 2023 elektronisch an: bewerbung@dhm.de.

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung „Nachname_Vorname.PDF“. Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 03.02.2023