Mitarbeiter*in (m/w/d) Backoffice und Koordination Outreach im Bereich Bildung

Stiftung Jüdisches Museum

Berlin

Das Jüdische Museum Berlin gehört zu den herausragenden Institutionen in der europäischen Museumslandschaft. Mit seiner 2020 neu eröffneten Dauerausstellung und den Wechselausstellungen, seinen Sammlungen, dem Veranstaltungsprogramm und der W. Michael Blumenthal Akademie sowie den digitalen und pädagogischen Angeboten ist das Museum ein lebendiger Ort des Dialogs und der Reflexion jüdischer Geschichte und Gegenwart in Deutschland. ANOHA, die Kinderwelt des JMB, erzählt als spielerisches Erlebnisangebot für Kinder die Geschichte der Arche Noah.

Das Jüdische Museum Berlin – bundesunmittelbare Stiftung des öffentlichen Rechts – sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) Backoffice und Koordination Outreach im Bereich Bildung

Entgeltgruppe 6 TVöD (Bund), Teilzeit (30 Wochenstunden),

befristet auf 2 Jahre.

Kennziffer 3/2022

Der Bereich verantwortet Bildungsangebote in den Ausstellungen bis hin zu mobilen Angeboten und Bildungspartnerschaften mit Berliner Schulen. Etwa 100.000 Besucher*innen nehmen jährlich an unseren Bildungsangeboten teil. Zu den Hauptzielgruppen gehören Schulen aller Schulformen, Reisegruppen, Multiplikator*innen insbesondere Lehrkräfte, Studierende und Familien. Die Mitarbeiter*innen arbeiten kooperativ im Team nach einem diskriminierungs-kritischen Bildungsansatz. Das Forschen am Objekt, Vergleich und Differenzierung sowie die Zusammenarbeit mit Bildungs-, Kultur- und Forschungsinstitutionen prägen die Bildungsarbeit.

Die neue mobile Ausstellung JMB on.tour ist ein Teil der Outreach-Strategie des JMB. Mit dieser interaktiven mobilen Ausstellung zur deutsch-jüdischen Geschichte und Gegenwart werden u.a. verschiedene Schultypen in ganz Deutschland besucht. Die Ausstellung ist inklusiv und bietet ein hohes Maß an methodischer Freiheit und inhaltlicher Flexibilität für unterschiedliche Gruppen, auf die das Programm speziell ausgerichtet werden kann.

Ihre Aufgaben

  • Organisation von Touren und auswärtigen Programmen, die nicht vor Ort im Museum stattfinden
  • Koordination der freiberuflichen on.tour-Teamer*innen
  • Dokumentation und Statistik der on.tour-Einsätze nach entsprechenden Vorgaben
  • Versandorganisation in Zusammenarbeit mit der Abteilung Marketing & Kommunikation
  • Wartungskontrollen bzw. Prüfung der mobilen Ausstellungen und des on.tour-Busses

Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung idealerweise im Bereich Bürokommunikation bzw. Veranstaltungsmanagement
  • Berufserfahrung im Büromanagement
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Bildungs- und Kulturarbeit
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen
  • Hohes Maß an Kommunikations- und Organisationskompetenz sowie eine ausgeprägte Serviceorientierung gegenüber unterschiedlichen Besucher*innengruppen
  • Teamgeist sowie selbständige und vorausschauende Arbeitsweise
  • Wünschenswert: Kenntnisse der deutsch-jüdischen Geschichte, Kultur und Religion

Die Stiftung Jüdisches Museum Berlin fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns ein großes Anliegen. Wir begrüßen Bewerbungen aller Menschen ungeachtet ihrer nationalen, kulturellen, religiösen oder nicht-religiösen Zugehörigkeit. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der ausgeschriebene Arbeitsplatz ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 3/2022 bis zum 3. Februar 2022 an:

Stiftung Jüdisches Museum Berlin
Personalbereich
Lindenstraße 9-14
10969 Berlin

oder in elektronischer Form an die E-Mail-Adresse:

bewerbung@jmberlin.de

Bei Bewerbungen per E-Mail sind die Unterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max. 10 MB) einzureichen.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesendet werden können. Wir bitten daher auf das Übersenden von Bewerbungsmappen zu verzichten. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen maximal drei Monate lang aufbewahrt.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gern Herr Mund unter der Rufnummer +49 (0)30 25993539.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 03.02.2022