Mitarbeiter*in (m/w/d) Controlling mit Schwerpunkt Vergabe

Stiftung Schloss Friedenstein Gotha

Gotha

Bewerbungsende: 31.08.2022

Die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha ist eine kulturelle Einrichtung von nationaler Bedeutung, die im Verbund mit weiteren Einrichtungen in Gotha ein einzigartiges Bau-, Garten- und Sammlungsensemble der europäischen Residenzkultur bildet. Die barocke Kunstkammer war Keimzelle der einzigartigen Sammlungen aus Kunst, Natur und Kulturgeschichte.

Im Rahmen des neuen Marketing- und Vermittlungskonzeptes „Open Friedenstein!“, finanziert von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM), besetzt die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Mitarbeiter*in (m/w/d) Controlling mit Schwerpunkt Vergabe in Vollzeit

Die Stelle ist projektgebunden und damit zunächst bis zum 31.12.2024 befristet. Vorbehaltlich einer gesicherten Gesamtfinanzierung ist eine Verlängerung bis zum 31.12.2027 möglich.

Mit einer partizipativ-inklusiven Vermittlungsarbeit will sich die Stiftung auch in der Stadt Gotha und darüber hinaus engagieren und einen offenen Ort – möglichst ohne Barrieren – schaffen, der als Diskussionsforum und Gestaltungsraum genutzt werden kann. Wie die historische Wunderkammer mit ihrer Vielfalt aus Kunst, Natur und Wissenschaft soll das moderne Museumserlebnis die Lust am Entdecken wecken. Ziel des Projekts ist es, gemeinsam mit der Bevölkerung die Rolle der Stiftung und ihren Sammlungen weiterzudenken. Dabei sollen neue Zielgruppen erschlossen werden, die sich aktiv in das Museum einbringen können. Auch sollen sich verstärkt Schulen und Bildungsträger angesprochen fühlen, denen die Stiftung ein lebendiges Umfeld zum Lernen bieten kann.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

Betreuung des Fördermittelverfahrens, Projektcontrolling

  • Administrative und kaufmännische Begleitung und Beratung des geförderten Projekts
  • Mitwirkung bei der Aufstellung und Abstimmung des Projektbudgets, operative Umsetzung des Berichtswesens und der Budgetkontrolle in enger Abstimmung mit dem Bereich Controlling der Stiftung
  • Planung und Erstellung der Mittelabrufe, Verwendungsnachweise
  • Überprüfen der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen, Auflagen sowie der Fördergrundsätze

Vergabe- und Vertragsmanagement

  • Vorbereitung, Durchführung und Koordination von nationalen und europaweiten Vergabeverfahren für vorwiegend Planungs-, Liefer- und Dienstleistungen unter Einhaltung aller formalen und fachlichen Gesetze und Richtlinien
  • Umfassende Unterstützung und Beratung der Beteiligten in allen Phasen des Vergabeverfahrens (z.B. bei Festlegung der Vergabeart, Erstellung der Leistungsbeschreibung, Festlegung von Eignungs- und Zuschlagskriterien) und rechtssichere Dokumentation
  • Veröffentlichung der Vergabeunterlagen, Vergaberechtliche Prüfung und Wertung der Angebote in Zusammenarbeit mit der Projektleitung bzw. zuständigen Fachabteilungen
  • Erstellung von Vergabevermerken, Auftragsschreiben, Verträgen und Vertragsverlängerung, Vertragsprüfung

Das bringen Sie mit:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich BWL, Wirtschaftsrecht, Verwaltungswissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation mit mehrjähriger Erfahrung im Vergabewesen
  • Einschlägige Berufserfahrung in einer öffentlichen Verwaltung von Vorteil
  • Gute Kenntnisse im Zuwendungs- und Vergaberecht (insbesondere GWB, VgV, VOL, UVgO) und die Bereitschaft, diese Kenntnisse regelmäßig zu aktualisieren
  • Fähigkeit zur Priorisierung von Aufgaben sowie zu flexiblem und pragmatischen Handeln
  • Analytisches Denken, Verhandlungsgeschick und gutes Urteilsvermögen
  • Strukturierte, sorgfältige und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Sehr gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten, Freude an Teamarbeit
  • Hohe Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Sichere Anwenderkenntnisse im Umgang mit MS Office und e-Vergabe-Plattformen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Das bieten wir Ihnen:

  • Vergütung in Anlehnung an TVöD-VKA bis EG 11, inkl. 30 Tage Jahresurlaub, zusätzliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgabe mit hoher Eigenverantwortung
  • Eine gute Arbeitsatmosphäre in einem engagierten und motivierten Projektteam
  • Einen Arbeitsplatz in zentraler Lage im Herzen von Gotha
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Betriebsvereinbarung unter Berücksichtigung arbeitsorganisatorischer Notwendigkeiten
  • Attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeite

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den vollständigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 31. August 2022 per Post (oder per Mail an vorstand@stiftung-friedenstein.de) an:

Stiftung Schloss Friedenstein Gotha
Stiftungsdirektor Dr. Tobias Pfeifer-Helke
Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1
99867 Gotha

Hinweis

Berücksichtigt werden nur vollständig und innerhalb der Bewerbungsfrist eingereichte Bewerbungen. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen auch elektronisch erfassen und bis zu zwei Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Die eingereichten Unterlagen werden nur zurückgesandt, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde, andernfalls werden diese vernichtet.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 31.08.2022