Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Entwicklungsplanung des documenta Instituts

documenta und Museum Fridericianum gGmbH

Kassel

Die documenta und Museum Fridericianum gGmbH in Kassel sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Entwicklungsplanung des documenta Instituts. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Die documenta und Museum Fridericianum gGmbH ist eine gemeinnützige Gesell­schaft, die von der Stadt Kassel und dem Land Hessen als Gesellschafter getragen und durch die Kulturstiftung des Bundes finanziell unterstützt wird. In ihre Verant­wortung gehören die documenta Ausstellung, das Fridericianum, das documenta archiv und die documenta Halle. Zusammen mit der Stadt Kassel, dem Land Hessen, der Universität Kassel mit der Kunsthochschule beabsichtigt sie ein außeruniversitäres Forschungsinstitut mit internationaler Sichtbarkeit zu etablieren. Als Gründungsdirektor des documenta Instituts wurde Prof. Dr. Heinz Bude berufen.

Wir suchen eine Persönlichkeit mit Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position, die bereit ist, sich engagiert einzubringen. Idealerweise verfügen Sie über Erfahrungen in der Steuerung von Hochschulen und/oder außeruniversitären Forschungsorganisationen.

Arbeitsbereiche und Tätigkeiten sind:

  • Organisationsentwicklung und -aufbau
  • Drittmittelakquise und Abrechnung
  • Etatplanung

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom) im sozialwissenschaftlichen oder juristischen Bereich
  • Eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sehr gute Kompetenzen in administrativen Abläufen
  • Nachgewiesene Berufserfahrung in vergleichbarer Position im Kulturbereich, in der Wissenschaft oder der Kunstbranche
  • Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und Belastbarkeit
  • Leistungsbereitschaft, Zuverlässigkeit und die Bereitschaft zur Übernahme von Steuerungs- und Projektverantwortung
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

Ihre wöchentliche Arbeitszeit umfasst 40 Stunden. Der Arbeitsort ist Kassel.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (ggf. zusätzlicher Arbeitsproben) unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und des frühestmöglichen Eintrittstermins ausschließlich in elektronischer Form per E-Mail (ein zusammen­hängendes PDF, max. 5 MB) bis zum 30. April 2021 an: bewerbung@documenta.de

Inhaltliche Rückfragen:

Assistenz des Gründungsdirektors documenta Institut, Michael Flörchinger floerchinger@documenta-institut.de
T +49 561 70727-3201

Fragen zum Bewerbungsverfahren:

Personal- und Finanzwesen, Brigitte Gabler
bewerbung@documenta.de
T +49 561 70727-17

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.04.2021