Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Sammlungsdokumentation

Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz

Cottbus

Die Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position eines/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Sammlungsdokumentation

Entgeltgruppe 9 b TV-L
40 h/Woche

Die Branitzer Kulturlandschaft in Cottbus verbindet Garten- und Landschaftsgestaltung, Architektur, Raumausstattung und Kunstsammlungen zu einem außerordentlichen Gesamtkunstwerk mit Strahlkraft weit über die Lausitz hinaus. Der Schöpfer der Anlagen, Hermann von Pückler-Muskau, war eine der interessantesten Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. Biographie und Werk des „Grünen Fürsten“ bieten heute eine Steilvorlage für die ideenreiche und kreative Gestaltung der Zukunft.

Die vom Land Brandenburg errichtete Stiftung widmet sich dem Erhalt der Pflege, Erforschung und Präsentation dieses Erbes in Park und Schloss Branitz als Orte des kulturellen Lebens und der Künste und bewahrt das national bedeutende Kulturdenkmal. Die fachgerechte Pflege, Erforschung und Präsentation der Museumsobjekte sind Schwerpunkte der Arbeit der Stiftung. Mit den Sammlungen des Fürsten Pückler (Angewandte und Bildende Künste von Mittelalter bis zur Neuzeit, Orientalika, Ägyptiaka und Asiatika aber auch Waffen und „fürstlicher Haushalt“), Beständen zur Kultur- und Gartengeschichte des 19. Jahrhunderts sowie der Carl-Blechen-Sammlung der Stadt Cottbus besitzt Branitz einen besonders vielfältigen Sammlungsbestand.

Das Fürst-Pückler-Museum bewahrt darüber hinaus mit der historischen Pückler-Callenberg-Bibliothek, der Forschungsbibliothek, Fotothek und Archiv einen herausragenden Bestand, der stetig erweitert wird. Es gilt, die Sammlungsbestände mit teils komplexen Provenienzen zu konservieren, in Ausstellungen und digital zugänglich zu machen und damit für unsere Zeit und Zukunft „lebendig“ zu halten.

Ihre Aufgaben:

  • formale und inhaltliche Erschließung (Erfassung, Identifikation, Zustandsbeschreibung, Ordnung, Inventarisierung, Katalogisierung) des Sammlungsgutes mit der Dokumentationssoftware Axiell
  • redaktionelle Bearbeitung (Revision, Kontrolle und Korrektur) sammlungsbezogener Daten
  • Aufbereitung der Datenbankinhalte für Content-Management-Systeme
  • Unterstützung der digitalen Kommunikation der SFPM
  • Mitarbeit bei der Bestandsrecherche und Veröffentlichung
  • Mitarbeit an Vorbereitungen von Restaurierungen und Ausstellungen (Leihverkehr)
  • Bearbeitung von Fotoaufträgen, Bildrecherchen und Rechteklärung

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Museologie, Dokumentation oder Informationswissenschaften oder gleichwerte Qualifikation
  • fundierte Kenntnisse der wissenschaftlichen Standards bei der Objekterschließung, insbesondere im Hinblick auf Materialien, Techniken, Maße und Normvokabular/Thesauri sowie Grundlagen der konservatorischen Zustandsbeschreibung
  • IT-Kenntnisse, technisches Verständnis von Datenbanken, Datenstrukturen und digitalen Medien
  • einschlägige Berufserfahrung in der Museumsarbeit erwünscht, vor allem in den Bereichen Sammlungsbetreuung, Dokumentation, Digitalisierung und Datenbank-Management
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift
  • gute Englischkenntnisse

Das erwarten wir von Ihnen:

  • Einsatzbereitschaft
  • Organisationsfähigkeit
  • selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • keine Scheu vor Großprojekten

Das bieten wir Ihnen:

  • ein attraktives Arbeitsumfeld mit hoher Besuchsqualität und nationaler Bedeutung
  • ein vielseitiges, experimentierfreudiges Team mit spannenden Aufgaben
  • eine flexible Organisationseinheit in einer Region im Wandel
  • ein familienfreundliches und grünes Arbeitsumfeld in Cottbus
  • einen verantwortungsvollen, abwechslungsreichen Arbeitsplatz in unbefristetem Arbeitsverhältnis
  • 6 Wochen Jahresurlaub, Betriebssport, flexible Arbeitszeit, tarifliche Altersvorsorge und eine Jahressonderzahlung, individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgaben des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen, einer kurzen Darstellung ihrer bisherigen beruflichen Tätigkeiten sowie Referenzen (gern per E-Mail, ausschließlich im pdf-Format mit insgesamt max. 5 MB) richten Sie bitte bis zum 31. Juli 2021 an:

Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz
Personalabteilung
Robinienweg 5
03042 Cottbus
bewerbung@pueckler-museum.de

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen auch elektronisch erfassen und bis zu zwei Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Elektronisch eingereichte Bewerbungen werden anschließend gelöscht.

Für formale Auskünfte steht Ihnen Frau Catharina Schulz zur Verfügung: +49 (355) 75 15 131,
für inhaltliche Auskünfte kontaktieren Sie die Fachbereichsleiterin Museum & Sammlungen, Frau Dr. Simone Neuhäuser +49 (355) 75 15 160.

Dr. Stefan Körner
Vorstand

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 31.07.2021