Mitarbeiter/in Veranstaltungsmanagement / Marketing

Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Lutherstadt Wittenberg

Das Erbe Martin Luthers und der Reformation zu bewahren und zu vermitteln, ist die Aufgabe der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt. Die Stiftung wurde 1997 errichtet und umfasst fünf reformationsgeschichtliche Gedenkstätten in Eisleben (Luthers Geburtshaus und Luthers Sterbehaus), Mansfeld (Luthers Elternhaus) und Wittenberg (Lutherhaus und Melanchthonhaus). Die als Museen eingerichteten Gebäude zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Buch-, Handschriften- und Grafikbestände besitzen weltweite Bedeutung. Jährlich können in den Häusern rund 185.000 Gäste aus dem In- und Ausland begrüßt werden. Ein weiter steigendes Interesse ist Ziel unserer Arbeit.

Im Bereich Kommunikation und Vermittlung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Position zu besetzen: Mitarbeiter/in Veranstaltungsmanagement / Marketing

Aufgaben:

  • Konzeption, Planung und Organisation der Veranstaltungen der Museen der Stiftung einschließlich Durchführungsverantwortung
  • Koordination und Verwaltung von Veranstaltungen externer Anbieter
  • Planung und Durchführung der Veranstaltungskommunikation (Redaktion der Veranstaltungsprogramme, Veranstaltungskalender der Stiftung, Flyer etc.)
  • Akquise von neuen Veranstaltungen und Kooperationen
  • Evaluation der Veranstaltungen
  • Pflege und Ausbau Netzwerk
  • Kostenplanung und –kontrolle einschließlich haushaltliche Bewirtschaftung
  • Mitarbeit bei der Beschaffung von Drittmitteln
  • Mitwirkung bei crossmedialen Marketingkampagnen
  • Allgemeine Verwaltungs- und Organisationsaufgaben

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder eine abgeschlossene Ausbildung als Veranstaltungsmanager/in
  • mehrjährige Berufserfahrung
  • Erfahrung in der Umsetzung von Projekten
  • Kenntnisse im Kulturmanagement oder vergleichbaren Sparten einschließlich technischem Know-how
  • Organisationstalent und überdurchschnittliche kommunikative Fähigkeiten einschließlich Textsicherheit
  • Gute Englischkenntnisse
  • umfassende EDV-Kenntnisse
  • Souveränes persönliches Auftreten, Belastbarkeit, Kreativität und Flexibilität, Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeit (Abend- und Wochenendveranstaltungen)
  • Fahrerlaubnis der Klasse B (PKW)
  • Kenntnisse der Reformationsgeschichte

Die Zusammenarbeit soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Teilzeitbasis mit insgesamt 32 Stunden / Woche beginnen und ist zunächst für zwei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 9 (TV-L Tarifgebiet Ost). Für Tätigkeiten an Wochenenden und Feiertagen wird der übliche tarifliche Ausgleich gewährt. Der Dienstort ist Lutherstadt Wittenberg.

Außerdem wird eine zusätzliche Altersvorsorge ermöglicht und vermögenswirksame Leistungen können gewährt werden.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Wird die Rücksendung der Unterlagen gewünscht, so ist ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beizulegen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.01.2018 an die
Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt
Leitung Kommunikation und Vermittlung Frau Carola Schüren
Collegienstraße 54
06886 Lutherstadt Wittenberg
Weitere Informationen zur Stiftung sind auf www.martinluther.de abrufbar.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 31.01.2018