Mitarbeiter*in (w/m/d) Archiv und Bibliothek

Jüdische Museum Frankfurt

Frankfurt am Main

Bewerbungsende: 07.07.2022

Das Jüdische Museum Frankfurt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in (w/m/d) Archiv und Bibliothek, Teilzeit 50%, EGr. 8 TVöD.

Das Jüdische Museum in Frankfurt am Main ist das erste eigenständige Museum der Bundesrepublik Deutschland, das mit dem Auftrag gegründet wurde, jüdische Kulturen in Geschichte und Gegenwart erfahrbar zu machen. Es sammelt, bewahrt und erforscht Kulturgüter und Zeugnisse, die mit der jüdischen Geschichte Frankfurts verbunden sind und vermittelt diese in einem europäischen Kontext. Mit seinen kunst- und kulturhistorischen Ausstellungen, seinen Veranstaltungen, Bildungs- und Vermittlungsprogrammen, seinen digitalen Angeboten und seiner Freude an experimentellen Formaten versteht es sich als ein Museum ohne Mauern, das sowohl international als auch lokal agiert.

In den Jahren 2015-2020 wurde das Jüdische Museum Frankfurt grundlegend erneuert. Bürgerschaftliches Engagement begleitete den Erneuerungsprozess. Neben dem neugestalteten Museum Judengasse umfasst das Museum nun einen neuen Gebäudekomplex am Bertha-Pappenheim-Platz, dessen Eröffnung im Oktober 2020 mit großer medialer Aufmerksamkeit begangen wurde.

Um diese Aufmerksamkeit zu verstetigen und die bürgerschaftliche, finanzielle und ideelle Unterstützung des Museums auszubauen, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Mitarbeiter*in (w/m/d) Archiv und Bibliothek
Teilzeit 50%
EGr. 8 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Erschließung der Archivbestände
  • selbstständige inhaltliche Erschließung von Sammlungen
  • Ordnung, Verzeichnung von Archivgut nach Rahmenvorgaben
  • Digitalisierung der Archivalien sowie Verfassen von Kurzbeiträgen über die Archivbestände für die Online-Sammlung
  • selbstständige Übernahme von analogen und digitalen Unterlagen nach Rahmenvorgaben
  • Erstellen von Übernahmeprotokollen, von vorläufigen Titelaufnahmen etc.
  • Begleitung, Bewertung und Entscheidung von Archiv-/Nachlass-Sichtungen anhand des Sammlungskonzepts
  • Beantwortung archivbezogener Anfragen (z.B. Familienrecherche für Private und wissenschaftliche Recherche für Forschende) sowie Beantwortung bibliotheksbezogener Anfragen per Mail und Telefon
  • Betreuung und Beratung von Archiv- und Bibliotheksnutzer:innen
  • Unterstützung bei der Organisation von archivbezogenen Vermittlungs- und Veranstaltungsformaten (Kommunikation intern, Terminabstimmung und Bereitstellung des Archivmaterials) sowie bei der Durchführung von Veranstaltungen in den Räumen der Bibliothek
  • Verwalten des archivnotwendigen Materials (z. B. konservatorisches Verpackungsmaterial)
  • Bedarfsermittlung und Beschaffung

Sie bringen mit:

  • Ausbildung als Fachangestellte:r für Medien- und Informationsdienste – Archiv oder vergleichbarer Qualifikation mit mehrjähriger Berufserfahrung;
  • Erfahrung im Umgang mit Archivgut und umfangreiche Kenntnisse in der Anwendung von Archivdatenbanken
  • vertiefte Kenntnisse an jüdischer Geschichte und Kultur
  • strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie in hebräisch und jiddisch
  • Diversitätssensibilität, interkulturelle Kompetenz und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • eine betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • eine anspruchsvolle, dynamische Tätigkeit mit großer öffentlicher Sichtbarkeit in einem international beachteten Museum
  • ein innovationsfreudiges und diverses Team sowie ein kollegiales und kreatives Arbeitsklima

Weitere Infos:

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Diversität unseres Kollegiums weiter auszubauen. Bewerbungen von Interessierten mit diversen kulturellen Hintergründen sowie einer Vertrautheit mit der jüdischen Tradition werden daher besonders begrüßt. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber:innen.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Dr. Krah (069) 212-39219.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button „Jetzt bewerben“.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 07.07.2022.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 07.07.2022