Museologe (m/w/d) für die Zentralstelle Digitalisierung

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Halberstadt

Bewerbungsende: 02.09.2022

Die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt ist mit ihren repräsentativen Liegenschaften sowie ihren Museums- und Ausstellungs-betrieben eine der größten staatlichen Stiftungen öffentlichen Rechts in Sachsen-Anhalt. Sie hat die Aufgabe, die in ihrem Eigentum befindlichen Bau- und Kulturdenkmale sowie beweglichen Kunst- und Kulturgüter entsprechend ihrer kirchengeschichtlichen, kunsthistorischen und landschaftsprägenden Bedeutung zu verwalten, baulich und konservatorisch zu betreuen, wissenschaftlich zu erschließen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen bzw. einer ihrer Bedeutung gerecht werdenden Nutzung zuzuführen.

Zur Verstärkung der Direktion „Kunst und Kulturgut der Stiftung | Museen“ und hier insbesondere zur Unterstützung der „Digitalen Inventarisierung“ im Harzraum suchen wir ab 1. November 2022 einen

Museologen (m/w/d),

der Aufgaben insbesondere im Bereich der Sammlungsdokumentation bzw. des Sammlungsmanagements übernimmt.

Ihre Aufgaben

Zu Ihren Tätigkeiten gehören hauptsächlich:

  • Erfassen und Qualifizieren von Objektdaten bzw. Informationen zum stiftungseigenen Kunst- und Kulturgut in den integralen Modulen des Datenbanksystems „MuseumPlus“ jeweils an verschiedenen Standorten der Stiftung mit Schwerpunkt in der Nordharz-Region (u.a. Halberstadt und Wernigerode);
  • Mitarbeit bei diversen Digitalisierungsvorhaben innerhalb der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt; perspektivisch ist neben weiteren Datenbankarbeiten, der Bild-, Datei- und digitalen Sammlungsverwaltung auch die Mitwirkung bei Vermittlungs-, Publikations- und Ausstellungsprojekten möglich
  • ggf. praktische und digitale Begleitung diverser Depotumzüge und / oder Kulturgutumlagerungen

Ihr Profil

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium [mindestens Diplom (FH) bzw. Bachelor of Arts] der Museologie bzw. Museumswissenschaft/ Museumskunde mit dem Schwerpunkt Sammlungsverwaltung und kunstgeschichtlichen Kenntnissen oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium [gleichen Qualifikationsniveaus] der Geistes- bzw. Restaurierungswissenschaften mit übereinstimmenden Zusatzqualifikationen. Erwartet werden einschlägige Erfahrungen in der ganzheitlichen Bedienung von „MuseumPlus“, sehr gute Kenntnisse in der Digitalisierung und Inventarisierung, Dokumentation sowie im routinierten Umgang mit Kunst- und Museumsobjekten, sehr gute EDV-Kenntnisse, technisches wie handwerkliches Verständnis und die Fähigkeit zur Bewertung und Abwägung technischer Möglichkeiten im Bereich der Digitalisierung. Weiterhin werden sichere Grundlagenkenntnisse der Digitalfotografie (z.B. zur Belichtung, zum Colormanagement), eine überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, eigenverantwortliche, gewissenhafte, sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise vorausgesetzt. Die Fähigkeit zu engagierter Teamarbeit und zu interdisziplinärem Arbeiten, sichere Umgangsformen, Organisationstalent, Kreativität sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen als Selbstfahrer (gültiger Führerschein Klasse B) runden Ihr Profil ab. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der anstehenden Aufgaben (Kulturgutumzüge) und der aktuellen Depotsituationen (Wege/ Flure und Treppen in teils schwer zugänglichen historischen Gebäuden) eine ausreichende körperliche Belastbarkeit für die Aufnahme der Tätigkeit unabdingbar ist.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz (Vollzeit, 40 Stunden/ Woche) in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis. Darüber hinaus bieten wir Ihnen attraktive Arbeitsbedingungen in Form der gleitenden Arbeitszeit mit flexiblen Möglichkeiten zum Ausgleich der Dienstzeit, jährlich wiederkehrende Sonderzahlungen und zusätzliche betriebliche Altersvorsorge. Der Dienstsitz ist Halberstadt. Die Vergütung erfolgt tarifgerecht und je nach Umfang der Aufgabenübertragung sowie Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis zu der Entgeltgruppe 9b TV-L.

Nähere Auskünfte zu der ausgeschriebenen Stelle erteilen Ihnen Frau Yvonne Heutling und Frau Diana Sokolow unter den Rufnummern +49 39241 934-71 bzw. -90. Die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen teilen Sie bitte bereits im Rahmen Ihrer Bewerbung mit, ob ggf. eine Behinderung oder Gleichstellung vorliegt; darüber hinaus ist der Bewerbung ein etwaiger Nachweis hierüber beizufügen. Bewerbungskosten können nicht übernommen werden. Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden daher nur zurückgesandt, wenn ein hinlänglich mit Adresse versehener und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Interessierte richten ihre postalische Bewerbung bitte mit den üblichen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 12/03041/07.2022-19 bis zum 02.09.2022 (Datum des Poststempels) an die untenstehende Anschrift. Berücksichtigt werden nur vollständig und innerhalb der Bewerbungsfrist eingereichte Bewerbungen!

Die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Homepage „https://www.kulturstiftung-st.de/“ unter der Rubrik „Stellen“.

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt
Hauptverwaltung | Personalreferat
Leitzkau
Am Schloss 4
39279 Gommern

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 02.09.2022