Museologe/Museologin

Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin der Staatlichen Museen zu

Berlin

In der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist  die Stelle einer/eines Museologin/Museologen Entgeltgruppe 10 TVöD– je nach Qualifikation –Kennziffer: SMB-NG-1-2019 bis

  1. Dezember 2020 zu besetzen.

Die Staatlichen Museen zu Berlin planen einen Neubau für die Kunst des 20. Jahrhunderts am Kulturforum. In diesem Museum des 20. Jahrhunderts werden die Sammlungen der Nationalgalerie, des Kupferstichkabinetts und der Kunstbibliothek sowie die Sammlungen Marx und Pietzsch eine gemeinsame Präsentationsfläche erhalten. Den flächen- und bestandsmäßig größten Anteil hat die Nationalgalerie, die die Hauptnutzerin des Neubaus sein wird. Die Sammlung Medienkunst der Nationalgalerie aus der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts wird im Neubau einen wichtigen Schwerpunkt bilden.

Aufgabengebiet:

Museologische Bearbeitung der Sammlung Medienkunst der Nationalgalerie der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts:

  • Einrichten, Anpassen und Betreuen der Sammlungs-/Objektdatenbank für die Sammlung Medienkunst
  • Dokumentieren der Medienkunstwerke nach museologischen und wissenschaftlichen Gesichtspunkten, insbesondere Zusammenführung der bislang in verschiedenen Datenbanken und Programmen erfassten Werkdaten
  • Sammlungs- und Objektmanagement, insbesondere turnusmäßige Kontrolle der Medienkunstwerke in den Depots sowie Planen der fachgerechten Einlagerung der Medienkunstwerke im Neubau
  • Betreuen des Leihverkehrs für die Sammlung Medienkunst
  • Erstellen von Manuals für den Aufbau von Medienkunstwerken in Abstimmung mit den zuständigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Restauratorinnen und Restauratoren inkl. Rechtemanagement

 

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom) im Fach Kulturmanagement, Museologie, Museumskunde oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Bereich audiovisuelle Medien
  • Erfahrungen in der Dokumentation von Sammlungen, vorzugsweise von Medienkunstsammlungen
  • belegbare Kenntnisse im Umgang mit dem Leihverkehr
  • sehr gute Kenntnisse und umfangreiche Fähigkeiten im Umgang mit Museums-/Objektdatenbanken (z.B. MuseumPlus, FileMaker)
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, Belastbarkeit, Organisations- und Teamkompetenz

 

Erwünscht:

  • mehrjährige Erfahrung im praktischen Umgang mit Werken der Medienkunst

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

  • Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SMB-NG-1-2019 bis zum 18. Januar 2019 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1 d, Von-der-Heydt-Str. 16-18,   10785 Berlin

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet:  Dr. Knapstein  (Tel.: 030 – 39 78 34 11)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren:  Cziha  (Tel.: 030 – 266 41 1640)

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 18.01.2019