Museumsleitung (m/w/d)

Museum – Naturalienkabinett

Waldenburg

Die Stadt Waldenburg schreibt aus:

Museumsleitung für das Museum – Naturalienkabinett Waldenburg

Das Museum – Naturalienkabinett ist eines der ältesten naturkundlichen Museen Deutschlands und beherbergt außerdem die international bedeutende, barocke Naturalien- und Wunderkammer der Leipziger Apothekerfamilie Linck. Das seit 1846 bestehende Historische Naturalienkabinett wurde 2018 um eine „Begleitausstellung“ ergänzt und verfügt damit über eine der modernsten Dauerausstellungen Sachsens. Jüngst wurde das Museum mit dem Sächsischen Museumspreis 2019 geehrt.

Darüber hinaus ist das Museum Sitz des Tourismusamtes Waldenburg, von dem aus zahlreiche, auch überregional bekannte, Veranstaltungen organisiert werden

Wir suchen ab 1.1.2020 eine motivierte und engagierte Persönlichkeit für die unbefristete Übernahme der Museumsleitung (m/w/d) für das Museum – Naturalienkabinett Waldenburg.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • wissenschaftliche und organisatorische Leitung sowie strategische Ausrichtung und Vernetzung des Museums
  • Koordination und Verwaltung des Gesamtbetriebs / Leitungstätigkeit (Mitarbeiterführung für fünf Angestellte, Gebäudemanagement, Budgetplanung und -controlling, Gremienarbeit)
  • Drittmittelakquise/Fundraising und -verwaltung (Verfassen von Anträgen Kulturraum und für Drittmittelprojekte auf Länder- und Bundesebene, Verantwortung Personalakquise, (Werk-) Verträge usw.)
  • Leitung Vermittlungsarbeit und Veranstaltungsmanagement sowie Entwicklung und Durchführung von Outreach-Projekten sowie Pressearbeit/Marketing (Gesamtverantwortung Öffentlichkeitsarbeit inkl. Social Media)
  • Projektmanagement: Konzeption von Dauerausstellungen und wiss. Konzepte, denkmalschutzrechtliche Genehmigungen
  • wissenschaftliche Sammlungs-/Bestandsverwaltung, und -erschließung (Dokumentation, Provenienzforschung, Leihverkehr, wiss. Erschließung des Bestandes, konservatorische Überwachung, Abwicklung von Anfragen) mit Schwerpunkt Kultur- und Kunstgeschichte (Linck-Sammlung; kunsthandwerkliche, volkskundliche und ethnologische Objekte v.a. von Asiatika und Afrikana)
  • Strategische Entwicklungsplanung der digitalen Strategie und digitaler Anwendungen

Das bringen Sie mit:

  • ein abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom Univ.) in Kunstgeschichte, Geschichte, Europäischer Ethnologie / Volkskunde, Biologie oder ein vergleichbares kulturwissenschaftliches Studium
  • mindestens drei Jahre nachweisbare Erfahrungen in der praktischen Museums- und vor allem Sammlungsarbeit (wiss. Volontariat, wiss. Mitarbeiter*in usw.) mit Schwerpunkten auf Sammlungserfassung, -verwaltung und Provenienzforschung, Führungserfahrung wünschenswert
  • nachweisbare kuratorische Erfahrungen anhand mindestens einer (möglichst überregional mit Aufmerksamkeit bedachten) Ausstellung und Publikationstätigkeit
  • nachweisbare Erfahrungen in Projektmanagement und –controlling sowie der erfolgreichen selbstständigen Drittmittelakquise
  • nachweisbare Erfahrungen in der eigenständigen Veranstaltungskonzeption
  • nachweisbare Erfahrungen in der motivierenden Personalführung (auch projektbezogen)
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung (Dienstreisen, Arbeit an Wochenenden und Feiertagen), Eigeninitiative, Sozialkompetenz, Belastbarkeit
  • Sicherheit im Umgang mit der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Eine unbefristete Anstellung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • individuelle Einarbeitung und Übergabe durch die jetzige Stelleninhaberin
  • flexible Dienst- und Urlaubsplanung
  • Konzeptionellen und gestalterischen Freiraum für das strategische Weiterentwickeln des Museums – Naturalienkabinett
  • Eine Vergütung in Anlehnung an TVöD
  • Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Fragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an 037608/22519 (Frau Stoye).

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, sonstige Referenzen) schriftlich innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist bis spätestens 22.11.2019 an die

Stadtverwaltung Waldenburg

Personalabteilung, Frau Ritter

Markt 1

08396 Waldenburg

Bewerbungshinweise:

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen keine Originalzeugnisse und -bescheinigungen bei. Die Bewerbungsunterlagen inkl. Mappen und Folien werden nur auf Wunsch und unter Mitsendung eines frankierten Freiumschlages zurückgesandt. Anderenfalls können die Unterlagen bei erfolgloser Bewerbung innerhalb von vier Wochen nach Abschluss des Auswahlverfahrens bei der Stadtverwaltung Waldenburg abgeholt werden. Nach Ablauf dieser Frist werden die Unterlagen vernichtet.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 22.11.2019