Museumspädagoge (m/w/d)

Tuchfabrik Gebr. Pfau Crimmitschau

Crimmitschau

Der Zweckverband Sächsisches Industriemuseum, mit seinen Standorten in: Chemnitz (Industriemuseum Chemnitz), Crimmitschau (Tuchfabrik Gebr. Pfau), Ehrenfriedersdorf (Zinngrube/Mineralogisches Museum Ehrenfriedersdorf) und Hoyerswerda/OT Knappenrode (Energiefabrik Knappenrode), besetzt zum nächst möglichen Zeitpunkt, vorbehaltlich der Zuweisungen des Freistaates Sachsen, eine unbefristete Teilzeitstelle (20 Stunden/Woche) eines Museumspädagogen für die Tuchfabrik Gebr. Pfau Crimmitschau (m/w/d)

 Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Erarbeitung, Durchführung und Evaluation museumspädagogischer und partizipativer Angebote für unterschiedliche Zielgruppen Altersklassen für alle Bereiche der Tuchfabrik Gebr. Pfau
  • Erstellen museumspädagogischer Angebote hinsichtlich Inhalt und Durchführung in Kooperation mit externen Bildungsträgern
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Ausstellungen
  • Pflege der Ausstellungen hinsichtlich Besucherfreundlichkeit und inhaltlicher Vermittlung
  • Erstellung von museumspädagogischem Begleitmaterial sowie didaktischen Hilfsmitteln
  • Pflege und Ausbau des Netzwerkes der kulturellen Bildung mit Schulen, Kindertagesstätten, Vereinen und anderen Multiplikatoren
  • Betreuung und Qualifizierung von Ehrenamtlichen sowie Honorarkräften für museumspädagogische Angebote

Eine Änderung der Aufgabenverteilung bleibt vorbehalten.

Wir erwarten:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) in einem museumsrelevanten Fach
  • nachgewiesene praktische Erfahrungen in einem museumsrelevanten Arbeitsbereich, speziell in der Museumspädagogik
  • Erfahrung in der Planung und Durchführung von museumspädagogischen Programmen und Veranstaltungen
  • Grundlagenkenntnisse in der Regionalgeschichte
  • Erfahrungen in der Gestaltung von Print- und Bildmedien
  • Mitarbeit im Bereich Öffentlichkeitsarbeit
  • Kenntnisse der sächsischen Lehrpläne und Ausbildungsgänge und inklusiver Vermittlungsarbeit
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Freundlichkeit und gute Artikulation
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden, Feiertagen und in den Abendstunden

Wir bieten:

  • ein breit gefächertes Aufgabengebiet mit eigenverantwortlicher Arbeit
  • kreative Gestaltungspielräume für Ihre Ideen
  • Möglichkeiten zur fachlichen Fort- und Weiterbildung
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9 b TVöD und den üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes

Diese Funktion erfordert einen Einsatz auch am Wochenende und an Feiertagen sowie die Bereitschaft zur Nutzung des privateigenen Fahrzeuges gegen Kostenerstattung.

Die Stellenausschreibung richtet sich gleichermaßen an männliche und weibliche Bewerber. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnissen senden Sie bitte bis zum 31.05.2021

an den

Zweckverband Sächsisches Industriemuseum
Geschäftsführer Dr. Oliver Brehm

Zwickauer Straße 119
09112 Chemnitz

Bewerbungen per E-Mail (max. 5 MB) nur im pdf-Format als eine Datei senden Sie bitte an: zweckverband@saechsisches-industriemuseum.de. Bei Eingang erhalten Sie eine Empfangsbestätigung.

Bei fachlichen Fragen zum vielfältigen Aufgabenfeld wenden Sie sich gerne an:

Zweckverband Sächsisches Industriemuseum:
Herrn Dr. Oliver Brehm, Tel. 0371-3676-145, Email: dr-brehm@saechsisches-industriemuseum.de.

Personalrechtliche Fragen und Fragen zu dem Verfahren beantwortet Ihnen gerne:
Zweckverband Sächsisches Industriemuseum:
Frau Kerstin Raack, Tel. 0371-3676-126, Email: raack@saechsisches-industriemuseum.de

Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten werden nicht erstattet.

Datenschutz:

Wir möchten Sie informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art 88 DSGVO i.V. m. § 26 BbgDSG. Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden können, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Nach Abschluss des Verfahrens werden alle anderen Bewerbungsunterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 31.05.2021