Museumspädagoge / Museumspädagogin (m/w/d)

Deutsches Medizinhistorisches Museum

Ingolstadt

Zur Verstärkung für unser Deutsches Medizinhistorisches Museum suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit bis zu 19,5 Wochenstunden eine/n Museumspädagoge / Museumspädagogin (m/w/d). 

Ihr Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Entwicklung von zielgruppenspezifischen Vermittlungsangeboten im Bereich der neuen Dauerausstellung, der Sonderausstellungen und des Arzneipflanzengartens, mit besonderem Schwerpunkt auf lehrplanbezogenen Konzepten für Schulklassen
  • Durchführung der museumspädagogischen Angebote sowie Einarbeitung von freien Mitarbeiter/-innen für die Durchführung derselben
  • Vorbereitung und Durchführung von Fortbildungen für Lehrer/-innen
  • Erarbeitung und Durchführung ausgewählter Vermittlungsangebote in englischer Sprache
  • Erstellung von Inhalten für die Bewerbung der museumspädagogischen Angebote auf verschiedenen Plattformen
  • Museumspädagogische Beratung der Museumsleitung bei der Planung von Sonderausstellungen und Mitarbeit bei der Erstellung des Begleitprogramms
  • Ausbau und Pflege von Kontakten zu lokalen und regionalen Bildungsträgern und anderen einschlägigen Institutionen

Ihr Anforderungsprofil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Museums- oder Gesundheitspädagogik, Geschichte, Medizin, Pharmazie oder Biologie
  • medizinhistorische Vorkenntnisse
  • mehrjährige praktische Erfahrungen in der Museumspädagogik in einem natur- oder kulturhistorischen Museum oder einer vergleichbaren Institution
  • sehr gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute EDV-Kenntnisse (MS Office-Programme, wünschenswert: InDesign)
  • Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten, Flexibilität, Belastbarkeit, Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • abwechslungsreiche Tätigkeit durch Einbeziehung in alle Projekte des kleinen, sehr motivierten Museumsteams
  • Möglichkeit zur individuellen Ausgestaltung des neu gegründeten museumspädaogischen Arbeitsbereiches (Erstbesetzung)
  • Vergütung des öffentlichen Dienstes in Entgeltgruppe 11 TVöD zzgl. leistungsabhängiger Vergütungsbestandteile
  • eine sichere arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge, die auch noch durch eigene freiwillige Beiträge rentensteigernd ergänzt werden kann

Ingolstadt ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Dies spiegelt sich auch in unserer Personalarbeit wider, die von Chancengleichheit geprägt ist.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen. Bitte senden Sie diese bis spätestens 05.10.2020 an die

Stadt Ingolstadt, Personalamt, Frau Habermeier, 85047 Ingolstadt
bzw. per e-mail: bewerbung@ingolstadt.de

(als zusammenhängende Datei im pdf-Format)

Bitte verwenden Sie nur Kopien, weil die Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann.

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Prof. Dr. Ruisinger unter Tel. (0841) 305-2861 gerne zur Verfügung.

www.ingolstadt.de/stellen

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 05.10.2020