Museumspädagog*in (m/w/d)

Übersee-Museum

Bremen

Lust in einem großen Mehrspartenhaus interdisziplinär zu arbeiten? Interesse, neue Pfade zu beschreiten? Das Übersee-Museum Bremen versteht sich als lebendige Kultureinrichtung, zu deren Programm neben Dauer- und Sonderausstellungen auch die Organisation und Durchführung unterschiedlicher kultureller Veranstaltungen zählen. Im Bereich Bildung und Vermittlung wird in den kommenden Jahren der Schwerpunkt insbesondere auf Fragen der Nachhaltigkeit, des Klimawandels und des kolonialen Erbes liegen.

Wir suchen zum 01. Januar 2021  Museumspädagog*in (m/w/d) – Entgeltgruppe 9 TVöD, Teilzeit (30 WoStd.), unbefristet –

Wir bieten:

  • Ein spannendes, innovatives Arbeitsumfeld
  • Die Mitarbeit in einem hochengagierten, interdisziplinären Team
  • Alle sozialen Bedingungen des öffentlichen Dienstes wie B. Betriebliche Altersversorgung (VBL), 30 Tage Jahresurlaub, 5 Tage Bildungszeit
  • Die Möglichkeit, Homeoffice und Vor-Ort-Zeiten miteinander zu kombinieren
  • Die Möglichkeit zu Fortbildungen
  • Ein gefördertes Job-Ticket der BSAG
  • Qualitrain

Ihre Aufgaben:

  • Organisation und Durchführung von (auch digitalen) Veranstaltungen für alle Zielgruppen nach dem Jahresprogramm, mit Schwerpunkt Naturkunde und Kolonialismus
  • Budgetplanung und -controlling von Einzelveranstaltungen
  • Recherche und Ausarbeitung von (auch digitalen) Führungen, Aktionen, Rallyes in enger Zusammenarbeit mit dem Bereich PR + Marketing
  • Pflege des Kontaktes zu Schulen und Kitas
  • Redaktionelle Zuarbeit für die museumpädagogischen Programminformationen
  • Beteiligung an der Evaluierung der Programme und Aktivitäten
  • Im Bedarfsfall Durchführung von Führungen für alle Altersgruppen und in allen Fachdisziplinen des Hauses
  • Betreuung und Einarbeitung von museumsinternen, Ansprechpartner*in für freiberufliche Museumsguides
  • Betreuung der museumspädagogischen Sammlung

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) in Biologie
  • Erfahrungen in der Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen in einem Museum oder einer vergleichbaren Institution
  • Kenntnisse im Themenfeld Koloniales Erbe
  • Erfahrung in der Durchführung von Veranstaltungen
  • Gute Kenntnisse in mindestens einer Fremdsprache (vorzugsweise Englisch oder Französisch)
  • Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten
  • Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Eigeninitiative und Belastbarkeit

Bewerbungshinweise:

Schwerbehinderten Bewerbern (m / w / d) wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Aus Kostengründen können wir die Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden; sie werden bis zum Ablauf der Frist gem. § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet. Die Bewerbungsunterlagen werden nur auf ausdrücklichen Wunsch zurückgesandt, falls Sie einen ausreichend frankierten Freiumschlag beilegen.

 

Sollten Sie Lust haben, bei uns zu arbeiten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe des Kennwortes „B + V Naturkunde“ bis zum 22.10.2020. Bitte senden Sie diese an:

Performa Nord, Bewerbermanagement, Schillerstr. 1, 28195 Bremen bewerbermanagement@performanord.bremen.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 22.10.2020