Objektdisponentin/Objektdisponent (m/w/d)

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

Dresden

Objektdisponentin/Objektdisponent (m/w/d), Dresden
geplantes Einstellungsdatum: 01.07.2021
Arbeitszeit: Vollzeit
ID: B750341PA-2021-00002753-E
Entgeltgruppe E9b TVöD Bund

BESCHÄFTIGUNGSDIENSTSTELLE

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr in Dresden

Stellenbeschreibung

  • Sie recherchieren Exponate für die Ausstellungen des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr.
  • Sie organisieren schwerpunktmäßig Leihnahmen sowie Ankäufe und Schenkungen für die Dauerausstellung und sind verantwortlich für die internen Arbeitsabläufe zur Einbringung und zum Austausch der jeweiligen Leihobjekte in die Ausstellung und unterstützen bei der Vorbereitung von Wechselausstellungen.
  • Sie verfassen Leihanfragen, erstellen Facility Reports, erarbeiten und prüfen Leihverträge, sind Ansprechpartner für die Leihgebenden und verhandeln dabei Vertragsinhalte, wie z.B. Transportmodalitäten, Leihkosten und konservatorische Bedingungen.
  • Sie planen und koordinieren Kunsttransporte und Kurierreisen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachbereichen des Museums, z.B. der Restaurierung, den Sammlungsbereichen oder der zentralen Bestandsübersicht.
  • Sie führen regelmäßige Rundgänge in der Dauerausstellung durch und überwachen dabei die Exponate und die Einhaltung der konservatorischen Bedingungen.
  • Sie organisieren Arbeiten zur Pflege, Restaurierung, Wartung und Reparatur von Exponaten, Modellen, Präparaten, Dioramen usw. und begleiten diese Arbeiten.
  • Beim Auf- und Abbau von Wechselausstellungen sind Sie im Zwischendepot für die Organisation und Überwachung der Objektbereitstellung zuständig und leiten Fremdfirmen an.
  • Sie führen mithilfe des Museumsmanagementsystems MuseumPlus Objektlisten und prüfen die Stellplanung von Ausstellungen.
  • Die Stelle ist in Kürze zu besetzen.

WAS FÜR SIE ZÄHLT

  • Sie werden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit eingestellt.
  • Sie profitieren von einer gezielten Personalentwicklung und einem umfangreichen Fort- und Ausbildungsangebot.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten und familienfreundlichen Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Die Bundeswehr fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf beispielsweise durch die Beschäftigung in Form von mobilem Arbeiten oder in Teilzeit; die ausgeschriebene Stelle ist teilzeitfähig.
  • Sie haben die Möglichkeit, an betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen teilzunehmen.
  • Sie erwartet ein attraktives Gehalt, bemessen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b erfolgt unter Beachtung des § 12 TVöD im Hinblick auf die tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten und die Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Anforderungen.

QUALIFIKATIONSERFORDERNISSE

WAS FÜR UNS ZÄHLT

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (mindestens Diplom (FH)- bzw. Bachelorabschluss) vorzugsweise in der Fachrichtung Museologie oder in Geschichte, Kunstgeschichte, Kulturmanagement, Kulturwissenschaften bzw. in einer artverwandten gleichwertigen Fachrichtung.

und

  • Sie können Erfahrungen in einem Museum im Bereich der Objektdisposition bzw. in der Tätigkeit als Registrarin bzw. Registrar oder in der Ausstellungsorganisation durch entsprechende Berufserfahrungen oder Praktika nachweisen.
  • Sie verfügen über Erfahrungen in der Arbeit mit Museumsdatenbanken, nachgewiesen durch entsprechende Berufserfahrungen oder Praktika.
  • Sie haben Kenntnisse der Anwendung der Standardanwendersoftware Microsoft Office.
  • Sie erklären sich zur Leistung von Rufbereitschaft bzw. Bereitschaftsdiensten bereit.
  • Sie stimmen zu, an einer gesundheitlichen Eignungsfeststellung teilzunehmen.
  • Sie sind bereit, für die freiheitlich-demokratische Grundordnung einzutreten.

darüber hinaus erwünscht:

  • Sie verfügen über Erfahrungen in der Vertragsgestaltung und dem Ausstellungsmanagement, nachgewiesen durch entsprechende Berufserfahrungen oder Praktika.
  • Sie verfügen über ausgeprägte kommunikative und organisatorische Fähigkeiten.
  • Sie verfügen über Fremdsprachenkenntnisse in Englisch (SLP 3332 oder vergleichbar) bzw. die Bereitschaft, diese zeitnah zu erwerben.

ERGÄNZENDE INFORMATIONEN

Bemerkungen

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbung behinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Individuelle behinderungsspezifische Einschränkungen verhindern eine bevorzugte Berücksichtigung nur bei zwingend nötigen Fähigkeitsmustern für den zu besetzenden Dienstposten.

Die Bundeswehr unterstützt die Ziele des Nationalen Integrationsplans und begrüßt Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bei dem genannten „geplanten Einstellungsdatum“ bzw. dem genannten Datum zum „Beginn der Tätigkeit“ handelt es sich um einen beabsichtigten Termin, der bedingt durch den Ablauf des Ausschreibungsverfahrens ggf. auf einen späteren Zeitpunkt im Rahmen der möglichen Einstellungszusage festgelegt wird.

Ansprechpartner

Bitte laden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als PDF-Druckversion bis spätestens 11.05.2021 in Ihr Bewerberprofil unter https://bewerbung.bundeswehr-karriere.de hoch und betätigen den Button „Karriere starten“ unten rechts. Bewerbungen sind ausschließlich über dieses Portal an die ausschreibende Stelle zu richten.
Ihre Bewerbung umfasst:

  • Anschreiben (inkl. Angabe der Referenznummer)
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • Prüfungszeugnis des geforderten abgeschlossenen Studiums sowie Nachweise bzw. Arbeitszeugnisse bisheriger Arbeitgeber

Zusätzlich erforderlich:

  • Bei fremdsprachigen Bewerbungsunterlagen muss eine beglaubigte deutsche Übersetzung beigefügt werden.
  • Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist ein Nachweis der Anerkennung in Deutschland beizufügen.

Gegebenenfalls senden Sie uns bitte eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Bescheides über die Gleichstellung als schwerbehinderter Mensch per Post zu.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das

Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr, Abteilung V – Servicezentrum Ost
Sachgebiet 4

03341-58 2641 (Frau Menz) oder 03341-58 2644 (Frau Bäcker)

Bitte beachten Sie für Ihre weitere Planung, dass eine Bearbeitung Ihrer Bewerbung erst nach o. g. Ausschreibungsschluss erfolgt.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 11.05.2021