Pädagogische Mitarbeiterin/ Pädagogischer Mitarbeiter (m/w/d)

Stadt Mönchengladbach

Mönchengladbach

Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung – nicht um- sonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch „Großstadt im Grünen“. Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Die Stadt Mönchengladbach sucht für den Fachbereich Museen zum frühestmöglichen Termin eine/einen Pädagogische Mitarbeiterin/ Pädagogischen Mitarbeiter (m/w/d), stellvertretende Leitung für das Museum Schloss Rheydt.

Das Schloss Rheydt nimmt unter den zahlreichen Herrenhäusern und Adelssitzen am Ufer der Niers einen ganz besonderen Platz ein. Der Gebäudekomplex ist die einzige heute voll- ständig erhaltene Renaissance-Schlossanlage am Niederrhein. Alle Gebäudeteile werden museal genutzt. Außerdem ist das Schloss Rheydt Veranstaltungsort zahlreicher Märkte, Konzerte und weiterer Großveranstaltungen. Zum Arbeitsbereich gehört auch das Textil- Technikum im Monforts Quartier. An diesem zweiten Standort zeigt eine einzigartige Maschinensammlung die Entwicklung der Technik vom Handwebstuhl bis zum modernsten Luftdüsen-Webautomaten.

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

  • wissenschaftliche und konservatorische Betreuung inklusive Inventarisierung und Digitalisierung der Sammlungsbestände
  • Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten für Sonder- und Kabinettausstellungen
  • eigenverantwortliche Betreuung des Bereiches „Museumspädagogik“ und der freien Mitarbeiter inklusive Planung, Weiterentwicklung und Organisation des pädagogischen Programmes
  • Organisation, Betreuung und Veranstaltungsleitung für die museumseigenen Märkte
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit für den Arbeitsbereich
  • Unterstützung der Museumsleitung bei der allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere durch die Betreuung der Internetseiten
  • Vertretung der Museumsleitung in stadtinternen aber auch externen Gremien und Projekten
  • Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten zur digitalen Vermittlung
  • Auf Grund von regelmäßigen Abend- und Wochenendveranstaltungen ist die grundsätzliche Bereitschaft zum Dienst außerhalb der üblichen Arbeitszeiten zwingend notwendig.

Ihr Profil:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master, Magister, Promotion) mit der Fachrichtung Kunstgeschichte, Kulturpädagogik, Kulturanthropologie oder Geschichte
  • mehrjährige Berufserfahrung in einem Museum in den Bereichen Sammlungsbetreuung und/oder Vermittlung – mindestens im Rahmen eines Volontariats
  • Kenntnisse im Bereich Renaissance-Kunst, sowie Regional- und Wirtschaftsgeschichte
  • Fähigkeit zur konzeptionellen und strategischen Arbeit
  • persönliche Belastbarkeit, Flexibilität, ausgeprägte Verantwortungsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • gute Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache von Vorteil
  • Erfahrungen im Bereich digitaler Vermittlungsangebote
  • Erfahrung in der Umsetzung von innovativen Ausstellungen und Projekten sowie neuen Präsentations- und Vermittlungsformaten

Wir bieten Ihnen:

  • berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst
  • eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung (TVöD-V) bzw. – bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen – eine nach Besoldungsgruppe A13 Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) bewertete Stelle
  • Arbeitszeit im Rahmen eines flexiblen, familienfreundlichen Gleitzeitsystems von 39 Wo-chenstunden bei Tarifbeschäftigten bzw. 41 Wochenstunden bei Beamtinnen und Beamten (m/w/d).
  • Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, muss jedoch zwingend vollumfänglich besetzt sein.
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten
  • Förderung von arbeitsplatz- und personenbezogener Personalentwicklung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum und Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • Vermittlung eines vergünstigten Tickets zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

Hinweise:

Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.

Als Ansprechpartner steht Ihnen für fachliche Fragen Herr Dr. Wiegmann als Direktor des Museums Schloss Rheydt (Tel. 02166 – 9289011) zur Verfügung. Alle sonstigen Fragen be- antwortet Ihnen im Fachbereich Personalmanagement gerne Frau Gerards (Tel. 02161 25- 3036).

Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Mönchengladbach und die Stadtverwaltung finden Sie im Internet unter www.moenchengladbach.de. Über das Museum Schloss Rheydt können Sie sich auf www.schlossrheydt.de informieren.

Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, bewerben Sie sich bitte über das Karriereportal der Stadt Mönchengladbach auf www.stadtmg.de/karriere unter der Kennziffer 43.20- 2317 und Beifügung der üblichen Unterlagen bis spätestens 07.03.2019.

Sofern Sie hierzu keine Gelegenheit haben, können Sie sich auch postalisch an die Adresse: Stadt Mönchengladbach, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Personalmanagement, 41050 Mönchengladbach, bzw. per E-Mail an annegret.gerards@moenchengladbach.de wenden.

Bitte berücksichtigen Sie bei der Übermittlung von Informationen per E-Mail, dass unverschlüsselte Dokumente grundsätzlich nicht vor unberechtigter Einsicht geschützt sind; die Vertraulichkeit kann daher nicht gewährleistet werden. Darüber hinaus wird aus sicherheitstechnischen Gründen die Übermittlung von Officedateien mit Dateiformaten vor Version 2007 (*.doc, *.xls, *.ppt, u.a.) und Dateianhänge mit Makros oder sonstigen ausführbaren Dateien durch die städtische Firewall blockiert und aussortiert.

Im Sinne von Nachhaltigkeit und Ökologie legen wir keinen Wert auf Bewerbungsmappen, Plastikordner, Prospekthüllen u. ä.

Sofern Sie eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, fügen Sie bitte einen passenden, an sich adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag bei. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 07.03.2019