Produktionsleiter*in (w/m/d)

Stiftung Humboldt Forum

Berlin

Bewerbungsende: 26.05.2022

Der Bereich Disposition und Produktion ist betraut mit der dispositorischen und produktionstechnischen Gesamtsteuerung der Veranstaltungsaktivitäten und sucht zum nächstmöglichen eine*n

Produktionsleiter*in (w/m/d)

als Mutterschutz-/Elternzeitvertretung in Vollzeit bis voraussichtlich 31.12.2023.

Ihre Aufgaben

  • Absprachen und Kommunikation mit (internationalen) Gästen und Kompanien, den Spielorten sowie bereichsübergreifend mit dem technischen Veranstaltungsmanagement, dem Besucherservice/Ticketing, Marketing und Digitales, den beteiligten Akteur*innen des Humboldt Forums, der Akademie sowie einer Service Gesellschaft zur Organisation, Durchführung und Sicherstellung des gesamten Vorstellungs- und Veranstaltungsbetriebes inkl. entsprechender Personalplanung und -anleitung
  • Eigenständiges Projektmanagement inkl. Budgetaufstellung und -kontrolle in Abstimmung mit der Bereichsleitung
  • Organisatorische Durchführung von Veranstaltungs-/Vorstellungsformaten in allen künstlerischen und wissenschaftlichen Sparten
  • Betreuung, Organisation und Kommunikation von Kooperationen mit externen Veranstaltungspartner*innen inkl. des Aushandelns von Kooperationsbedingungen mit Veranstaltungs- oder Kooperationspartner*innen in Absprache mit der Bereichsleitung
  • Beaufsichtigung von Vergabeverfahren an Fremdfirmen für die künstlerische Ausstattung und Realisierung von Vorstellungen, Veranstaltungen und Produktionen sowie die Anleitung des Assistenzpersonals in der Vorbereitung der Vergaben
  • Ermittlung, Kommunikation und Anleitung von Service- und Sicherheitspersonal in Zusammenarbeit mit der entsprechenden Bereichsleitung resp. einer Service Gesellschaft
  • Erstellen und Kommunikation von technischen Umsetzungs- und Anforderungskonzepten in Absprache mit künstlerischem Personal und technischem Veranstaltungsmanagement für alle Vorstellungen, Veranstaltungen, Produktionen, Reihen oder Vermietungen

Ihr Profil

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Kulturmanagement, Theater- und Orchestermanagement oder einem vergleichbaren Studiengang oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • Fundierte Berufserfahrung in den Bereichen Produktionsleitung, Disposition oder Künstlerisches Betriebsbüro in einem komplexen Kultur- oder Festivalbetrieb
  • Erfahrung in den Gebieten Verträge, Budgetierung, Vergabe und Projektmanagement
  • Kenntnisse der tariflichen und arbeitsrechtlichen Grundlagen des Personaleinsatzes
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Genauigkeit, um verschiedene Projekte gleichzeitig zu koordinieren, Kommunikationsfähigkeit, lösungsorientiertes Planungs-und Organisationsgeschick
  • Einfühlungsvermögen in künstlerische Prozesse
  • Fundierte Kenntnisse in technischen Prozessen innerhalb einer künstlerischen Produktion
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office und Internet-Anwendungen sowie sichere Kenntnisse im Umgang mit einer führenden Dispositions-software im Kulturbetrieb
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch und vorzugsweise einer weiteren Fremdsprache
  • Bereitschaft zur Arbeit an Abenden, Wochenenden und Feiertagen

Unser Angebot

  • Ein inspirierendes, kreatives und offenes Arbeits- und Kommunikationsumfeld mitten im Herzen Berlins
  • Eigenverantwortliches Arbeiten in einem motivierten Team sowie Unterstützung Ihrer fachlichen Weiterentwicklung
  • Sichere Bezahlung und Vorzüge tarifvertraglicher Konditionen des TVöD Bund (39 Std. Woche/30 Tage Urlaub etc.)
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch unterschiedliche Arbeitszeitmodelle und die Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)

Die Vergütung erfolgt unter Anwendung des TVöD-Bund für die Entgeltgruppe 11.

Informationen zum Bewerbungsprozess

Ihre Bewerbung ist bei uns willkommen, gleich Ihrer Nationalität, Herkunft, sexuellen Orientierung, Ihres Geschlechts, Alters oder einer Beeinträchtigung. Bewerbungen von nicht-deutschen Muttersprachler*innen sowie Menschen mit marginalisierten Perspektiven sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Bewerbungen von Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt.

Rückfragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gern Frau Deligür (bewerbung@humboldtforum.org).

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Bewerbungsfrist

Sie sind interessiert? Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung bis zum 26.05.2022.

Jetzt bewerben

Über uns

Das Humboldt Forum ist ein neuer Ort des Erlebens, der Begegnung und des Lernens in der Mitte Berlins. Im Humboldt Forum werden herausragende Sammlungen und bedeutende Exponate mit einem multidisziplinären Veranstaltungsprogramm zusammengeführt. Die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts, Bauherrin und Betreiberin des Humboldt Forums. Gemeinsam mit den Akteuren des Humboldt Forums (Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Humboldt Universität zu Berlin und Kulturprojekte Berlin GmbH) bespielt sie das Haus mit einem Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm mit künstlerischer, politischer und wissenschaftlicher Ausrichtung.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 26.05.2022