Programmkoordinator*in (m/w/d) für das Festival goEast

DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e. V.

Wiesbaden

Bewerbungsende: 15.06.2022

Das Festival

Die 23. Ausgabe des vom DFF veranstaltete goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films findet Ende April 2023 statt. goEast präsentiert in Wiesbaden und Frankfurt an sieben Festivaltagen ein vielseitiges Programm: Von aktueller Filmkunst über eine Retrospektive und ein filmwissenschaftliches Symposium bis hin zu einem Nachwuchsprogramm, sowie Virtual Reality-Projekten reicht das Spektrum des Festivals. Darüber hinaus bietet goEast während des Festivals ein vielfältiges Rahmenprogramm. Durch seine Spezialisierung auf die Länder Mittel- und Osteuropas, inkl. der ehemaligen Sowjetunion sowie des ehemaligen Jugoslawiens, hat das Festival auch eine gesellschaftspolitische sowie eine soziokulturelle Relevanz. Über den Festivalzeitraum werden ca. 200 internationale Gäste, sowie ca. 400 Festivalakkreditierte anwesend sein.

Ausschreibung Programmkoordinator*in (30 Stunden/Woche)

Aufgaben

Den Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit bildet die Koordination des Filmprogramms in Absprache mit der Festivalleitung. Im Einzelnen umfasst dies: Filmrecherche und aktive Mitarbeit bei der Gestaltung des Filmprogramms. Unterstützung der Auswahlkommission und Vorbereitung der Auswahlkommissionssitzung. Recherche von Filmkopien. Kommunikation mit Archiven und Filminstituten. Verwaltung und Katalogisierung der Filmeinreichungen mittels Eventival-Festival-Software. Kommunikation und Verhandlung mit Produzent*innen, Regisseur*innen, Rechteinhaber*innen und Verleihfirmen. Verfassen von Filmtexten für Programmheft und Katalog. Recherche von Dialoglisten zur Herstellung von zusätzlichen deutschen Untertiteln. Planung und Organisation von Dolmetscher*innen für Filmgespräche. Betreuung von Filmgästen und Moderationen von Q&As während der Festivalwoche. (Internationale) Festivalreisen und Repräsentation des Festivals bei anderen Veranstaltungen. Vorbereitung der Kopiendisposition in Zusammenarbeit mit unserem Logistik-Dienstleister. Kommunikation und Planung des Film-Schedules. (Korrespondenz mit Vorführer*innen und Kinoleiter*innen). Betreuung eines*r Praktikant*in ► Erstellen der Online-Videothek, Materialakquise zu den Festivalfilmen. Betreuung der Webseiteninhalten in Zusammenarbeit mit der Festivalredaktion und der Marketingabteilung.

Vorraussetzungen

Die Basis Ihrer Qualifikation bildet Ihr abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Filmwissenschaft, Slawistik, Medien oder vergleichbar. Außerdem verfügen Sie über Berufserfahrung im Bereich der Festivalprogrammarbeit. Sie haben fundierte Kenntnisse über Film und Kino und Affinität zur mittel- und osteuropäischen Kultur. Sie sind eine Persönlichkeit, die durch sicheres Auftreten und ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift besticht. Sie arbeiten gerne im Team. Eine sehr gute Auffassungsgabe, ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten sowie ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft runden Ihr Profil ab. Englische Sprachkompetenz in Wort und Schrift setzen wir voraus. Erfahrung mit Festivalsoftware, sowie Kenntnis einer (oder mehrerer) osteuropäischen Sprache(n) sind von Vorteil.

Ort / Zeit

Primärer Einsatzort ist Wiesbaden, es wird ein Jahresvertrag in Teilzeit (Festanstellung, 30 Wochenstunden) abgeschlossen.

Ihre Bewerbung (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, relevante Zeugnisse) senden Sie bitte als pdf per E-mail an bewerbungen@dff.film

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 15.06.2022