Programmreferent (m/w/d)

Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen

Düsseldorf

Die Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Düsseldorf. Auftrag der Stiftung ist es, die Geschichte des Landes Nordrhein-Westfalen lebendig darzustellen und anschaulich werden zu lassen. In Ausstellungen, Veranstaltungen, Publikationen und online sollen Entstehung, Entwicklung, Vielfalt und Wandel des Landes einer breiten Zielgruppe vermittelt werden.

Die Stiftung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet am Dienstort Düsseldorf einen Programmreferenten (m/w/d) (Entgeltgruppe 13 TV-L) zur Konzipierung und Realisierung von Programmen für die Zielgruppen des Hauses der Geschichte Nordrhein-Westfalen. Schwerpunkt der Tätigkeit ist die inhaltliche Konzeption und Vorbereitung von Veranstaltungen sowie die Organisation ihrer Umsetzung. Zudem gehört die Mitarbeit bei Vertragsgestaltungen im Veranstaltungsbereich zu den Aufgaben.

Gesucht werden Bewerber/innen mit einem abgeschlossenen Universitätsstudium der Geschichtswissenschaft oder der Politischen Wissenschaften. Vorausgesetzt werden nachweisbar fundierte Kenntnisse der jüngeren deutschen Zeitgeschichte. Erwünscht ist umfangreiche und langjährige Berufserfahrung im Museums- oder Veranstaltungsbereich sowie Fremdsprachenkenntnisse.

Darüber hinaus sind in hohem Maße Organisationstalent und Kreativität erforderlich.

Persönliches Engagement, konzeptionelles Denken, eine ausgeprägte Fähigkeit zur Teamarbeit und die Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der regulären Dienstzeiten werden erwartet.

Wir bieten eine vielseitige Tätigkeit in einem lebendigen und von hohem Engagement geprägten Team sowie eine familienfreundliche gleitende Arbeitszeit. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Für die in der Stiftung geleisteten Arbeitszeiten wird entsprechend der Vorschriften des öffentlichen Dienstes in eine Zusatzversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) einbezahlt (Zusatzrente).

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Ebenfalls ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX.

Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationsgeschichte.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Nachweis über Studienabschluss, Zeugnisse) senden Sie bitte bis zum 14. März 2021 an die Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen, Personalverwaltung, Jägerhofstraße 29, 40479 Düsseldorf oder per E-Mail in einer PDF-Datei (max. 10 MB) an Bewerbung.StiftungHdG@landtag.nrw.de unter Angabe des Betreffs „Bewerbung Programmreferent (m/w/d)“.

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie darin ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in unseren Systemen für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

www.hdg.nrw.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 14.03.2021