Projektkoordinator/in für die Online-Datenbank

Linden-Museum

Stuttgart

Stellenausschreibung
Projektkoordinator/in für die Online-Datenbank ab dem 1.4.2019 bis 30.9.2020, 80 %

Das Linden-Museum Stuttgart, Staatliches Museum für Völkerkunde, gehört zu den bedeutenden Museen für Ethnologie in Europa und beherbergt eine einzigartige Sammlung von Kunst und Alltagsgegenständen aus Asien, Amerika, Afrika und Ozeanien. Im Rahmen des Programms „Digitale Wege ins Museum II“ wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg im Linden-Museum das Projekt „Online-Datenbank und virtuelle Präsentation zur Provenienzforschung“ gefördert. Hierfür suchen wir eine/n Projektkoordinator/in. Ziel des Projekts ist es, Teile der Objektdatenbank des Linden-Museums öffentlich zugänglich zu machen und so einen zentralen virtuellen Zugang zu den Sammlungen zu schaffen, aus dem künftige digitale Projekte entwickelt werden können. Als erste digitale Anwendung soll aus diesem Datenpool eine virtuelle Präsentation entstehen, die Ergebnisse der kolonialzeitlichen Provenienzforschung im Museum vorstellt.

Die Projektkoordination umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Entwicklung und Umsetzung des Projekts in enger Abstimmung mit der Direktion und allen Abteilungen des Hauses
  • Kommunikation mit und Steuerung von externen Dienstleistern (z. B. Programmierern, Webdesignern)
  • Koordination, Organisation und Moderation von Workshops im Rahmen des Projekts
  • Budgetkontrolle und Dokumentation des Projekts

Bewerbungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Museologie, kommunikations-, medienwissenschaftlichen oder vergleichbaren Studiengängen, langjährige Erfahrung im selbständigen Projektmanagement sowie fundierte Kenntnisse in IT-relevanten Themen. Berufliche Erfahrung im Kulturbereich, Kenntnisse von aktuellen kulturwissenschaftlichen Fragestellungen sowie ein Überblick über digitale museale Anwendungen sind erwünscht. Kommunikative Kompetenz, die Fähigkeit zur interdisziplinären Arbeit mit den Abteilungen des Hauses, Eigeninitiative sowie kreatives, lösungsorientiertes Denken sind unverzichtbare Eigenschaften.

Die Stelle ist bis 30.9.2020 befristet. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TV-L.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (keine E-Mail) bis zum 30.11.2018 an den Vorstand des Linden-Museums Stuttgart, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart.
Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Briefumschlag beigelegt ist.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von People of Color und Schwarzen Menschen sowie von Bewerber/innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Inés de Castro unter decastro@lindenmuseum.de oder Tel. 0711-2022400.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.11.2018